post-title Betreten auf eigene Gefahr Vol 2 | aquabitArt Galerie | 07.11.-30.11.2020

Betreten auf eigene Gefahr Vol 2 | aquabitArt Galerie | 07.11.-30.11.2020

Betreten auf eigene Gefahr Vol 2 | aquabitArt Galerie | 07.11.-30.11.2020

Betreten auf eigene Gefahr Vol 2 | aquabitArt Galerie | 07.11.-30.11.2020

bis 30.11. | #2900ARTatBerlin | aquabitArt Galerie präsentiert ab 7. November 2020 die ortsspezifische künstlerische Intervention „Betreten auf eigene Gefahr Vol 2“ des französischen Künstlers und Architekten Pascal Brateau als ein Vorschlag die Perspektive zu wechseln. Kuratiert von Irina Ilieva.

Hinweis: Aufgrund von COVID-Beschränkungen können sich die Öffnungszeiten ändern. Bitte prüfen: Instagram @aquabitart_gallery, Website https://art.aquabit.com

In der gegenwärtigen Zeit des Weltwandels ist es für jeden von uns wichtig, entsprechende Meinungen zu bilden und bestimmte Standpunkte zu wählen. Betreten auf eigene Gefahr Vol 2 bezieht sich auf die Möglichkeit, die Konstruktion auf eigene Gefahr zu erforschen, sie erscheint aber auch als Hinweis auf unsere eigene Verantwortung, Entscheidungen zu treffen.

Kontext
Die Installation findet unter dem Titel „Architecture + Art“ statt – eine von Irina Ilieva initiierte Reihe. Die Kuratorin lädt regelmäßig Künstler und Architekten ein, deren Arbeit sich auf die Interaktion zwischen Architektur und Kunst konzentriert, um die Gemeinsamkeiten und Unterschiede dieses Zusammenspiels zu erkunden. Dieser Kontext bietet Möglichkeiten für einen kooperativen Dialog zwischen Stadtbewohner und Berlinbesucher, Künstlern und Architekten, Stadtplanern, Landschaftsarchitekten und Kommunen.

ART at Berlin - Courtesy of aquabitArt gallery - Pascal-Brateau
Betreten auf eigene Gefahr Vol 2, Pascal Brateau

Projekt
Nach seiner erfolgreichen Installation „Betreten auf eigene Gefahr“ im Jahr 2018 kehrt Pascal Brateau mit einem besonderen ortsspezifischen Konzept in die Galerie zurück. Die Installation des französischen Künstler-Architekten hat die Absicht eine gewisse „Raumwende“ zu schaffen, die auf dem urbanen Kontext und dem Volumen des Veranstaltungsortes basiert. Das Kunstwerk zwischen Skulptur und architektonischer Anordnung erkundet den Raum der Galerie – insbesondere die beiden bestehenden Ebenen und die kleine Treppe, die sie miteinander verbindet. Die neu geschaffene dritte Ebene bietet einen erhöhten Blick in alle Richtungen, insbesondere auf den hinteren Raum der Galerie und den Innenhof des Hauses. Dort findet der Besucher eine kleine Skulptur, die nach dem gleichen Konstruktionsprinzip wie die Installation im vorderen Raum gebaut ist und damit ihren eigenen Status in Frage stellt. Gewöhnlich auf die Straße ausgerichtet, verändert der Galerieraum seinen Fokus und bietet eine einzigartige Möglichkeit, die Umgebung aus einer anderen Höhe und aus einer anderen Perspektive zu erleben.

ART at Berlin - Courtesy of aquabitArt gallery - Pascal-Brateau_perspektive_06
Betreten auf eigene Gefahr Vol 2, Pascal Brateau, Perspektive 06

ART at Berlin - Courtesy of aquabitArt gallery - Pascal-Brateau_perspektive_03
Betreten auf eigene Gefahr Vol 2, Pascal Brateau, Perspektive 03

ART at Berlin - Courtesy of aquabitArt gallery - Pascal-Brateau_perspektive_02_B
Betreten auf eigene Gefahr Vol 2, Pascal Brateau, Perspektive 02-B

Mit der freundlichen Unterstützung des Bureau des arts plastiques des Institut français, des französischen Kulturministeriums, REGION GRAND-EST, Direction de la culture und aquabitArt Galerie.

Soft Opening: Samstag, 7. November 2020, 14:00 – 22:00 Uhr

Ausstellungsdaten: Samstag, 7. November – Montag, 30. November 2020, Dienstag-Samstag, 14-20 Uhr und nach Vereinbarung

Zur Galerie

 

 

Ausstellung Pascal Brateau – aquabitArt Galerie | Contemporary Art – Zeitgenössische Kunst – Ausstellungen Berliner Galerien | ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
 
Send this to a friend