Herzlich Willkommen,

Sie finden hier Ausstellungen aus dem gewählten Kategorie-Bereich. Diese sind nach Aktualität absteigend geordnet. Neue Ausstellungen stehen oben. Ausstellungen, deren Laufzeit in der Vergangenheit liegt, finden Sie weiter unten gelistet. Anhand dieses Archivs können Sie sich als Kunstinteressierte/r auch über zurückliegende Ausstellungen informieren. 

L’Été – Claude Monet

L’Été – Claude Monet ‚Wenn Himmel und Landschaft im flirrenden Sonnenlicht verschmelzen, dann ist Sommer‘, könnte man angesichts des Bildes „L’Été“ von Claude Monet denken. Unser Blick gleitet über ein Kornfeld oder eine Wiese, auf der vorne eine Frau im Schatten sitzt, neben ihr abgelegt ein Sonnenschirm. Das Gras um sie herum ist lichtgrün durch […]

mehr lesen

Diptychon von Melun (Berliner Flügel) – Jean Fouquet

Diptychon von Melun (Berliner Flügel) – Jean Fouquet Auf dem in der Berliner Gemäldegalerie befindlichen linken Teil des Diptychons von Melun sehen wir den Auftraggeber Étienne Chevalier, der neben seinem Namenspatron, dem heiligen Stephanus kniet. „Estienne“ lesen wir in goldener Schrift auf dem marmornen Pfeiler im Hintergrund. Die Ausstattung und Gestaltung des Raumes erinnert an […]

mehr lesen

Malle Babbe – Frans Hals

Malle Babbe – Frans Hals Die Dargestellte gab es wirklich. Das Gemeentearchief Haarlem gibt darüber Auskunft. Sie war um 1653 im Arbeitshaus von Haarlem, das zu der Zeit auch als Irrenhaus und Gefängnis diente, untergebracht. Das Leprosenhaus, ein Haus für Leprakranke, steuerte 65 Gulden zu ihrem Unterhalt bei. Frans Hals Sohn Pieter war um die […]

mehr lesen

Roter d’Andrade – Max Slevogt

Roter d’Andrade – Max Slevogt Opernsänger Francesco d’Andrade, geboren 1858 in Lissabon, gestorben 1921 in Berlin, feierte mit seiner dämonisch-triebhaften Verkörperung des Don Giovanni große Erfolge. Slevogt freundete sich mit d’Andrade 1894 an, als er ihm in einer Don Giovanni-Aufführung der Königlichen Hofoper in München begegnete. Seine einnehmende Gestalt wurde zum wiederkehrenden Motiv in Slevogts […]

mehr lesen

Die Kreuzigung Christi – Hans Baldung Grien

Die Kreuzigung Christi – Hans Baldung Grien Eindrucksvoll führt uns Hans Baldung seine Version der Kreuzigung Christi vor Augen. Wir sehen den durch starke Blässe hervorgehobenen Christus am Kreuz, flankiert von zwei weiteren Gekreuzigten, deren Gliedmaßen verrenkt wurden. Baldung versetzt das Geschehen gestalterisch in seine Zeit, die Renaissance. Die anwesenden Soldaten, Maria, der Jünger Johannes, […]

mehr lesen

Stillleben mit Rebhühnern und Käse – Carl Schuch

Stillleben mit Rebhühnern und Käse – Carl Schuch Auf einem Bord im Winkel eines dämmrigen Raumes steht eine gläserne Käseglocke, die knapp ein halbes Dutzend grau weißer Schimmelkäse bedeckt. Dahinter hängen zwei frisch gefangene Rebhühner und darüber drei kleinere Geflügel, vielleicht Wachteln. Am rechten Bildrand, die Diagonale fortsetzend, welche Käseglocke und Rebhühner bilden, finden sich […]

mehr lesen

Selbstbildnis mit gelbem Hut – Hans von Marées

Selbstbildnis mit gelbem Hut – Hans von Marées Das Selbstportrait entstand, nachdem Hans von Marées den einzigen Großauftrag seines Lebens abgeschlossen hatte: Er übernahm die von seinem Mäzen, dem Kulturphilosophen Konrad Fiedler finanzierte Fresken-Gestaltung der Zoologischen Station im italienischen Neapel. Das Fresko gilt als eine der bedeutendsten deutschen Kunstleistungen des 19. Jahrhunderts. Von Marées soll […]

mehr lesen

Bildnis einer jungen Frau – Rogier van der Weyden

Bildnis einer jungen Frau – Rogier van der Weyden Dargestellt ist eine junge Frau im Halbportrait. Auf dem Kopf trägt sie eine weiße Flügelhaube, deren Stoff ähnlich einer Nonnenhaube auch unter dem Kinn entlang geführt wird. Die einzelnen Stoffübergänge sind mit goldenen Nadeln befestigt. Ihr grau-beiges Kleid ist über der Brust in aufwändige Falten gelegt, […]

mehr lesen

Frau und Söhnchen des Künstlers – Philipp Otto Runge

Frau und Söhnchen des Künstlers – Philipp Otto Runge Pauline Runge, die Ehefrau des Künstlers, trägt ihren zweijährigen Sohn Sigismund auf dem Arm, das erste Kind des Künstlerpaares. Sie blickt ihr Kind an, das Kind wiederum blickt zum Betrachter des Bildes. Es hält eine gelbe Frucht in der linken Hand, die rechte Kinderhand ruht auf […]

mehr lesen

Bildnis des Kaufmanns Georg Giese in London – Hans Holbein der Jüngere

Bildnis des Kaufmanns Georg Giese in London – Hans Holbein der Jüngere Das Portrait „Der Kaufmann Georg Giese“ gab wahrscheinlich Giese selbst in Auftrag. Holbein malte es 1532. Es zeigt eindrucksvoll, detailreich und allegorisch die Arbeitsstube eines Kaufmanns des 16. Jahrhunderts. Rechnungsbuch für die Buchhaltung, Waage, Siegel, Schreibgeräte, Münzen und Briefe mit lesbarem Geschriebenen weisen […]

mehr lesen
X
X