post-title Jürgen Tenz | Blausaftapparat und Propellerengel | Galerie feinart berlin | 12.05.-23.06.2022

Jürgen Tenz | Blausaftapparat und Propellerengel | Galerie feinart berlin | 12.05.-23.06.2022

Jürgen Tenz | Blausaftapparat und Propellerengel | Galerie feinart berlin | 12.05.-23.06.2022

Jürgen Tenz | Blausaftapparat und Propellerengel | Galerie feinart berlin | 12.05.-23.06.2022

bis 23.06. | #3473ARTatBerlin | Galerie feinart berlin präsentiert ab 12. Mai 2022 die Gedenkausstellung Blausaftapparat und Propellerengel mit ausgewählten Federzeichnungen, Gouachen, Malereien, Drucken und Radierungen aus dem Lebenswerk des 2021 verstorbenen Berliner Künstlers Jürgen Tenz.

1942 in Berlin-Siemensstadt geboren, steht Jürgen Tenz als Zeitgenosse der sogenannten Trümmerkinder-Jahrgänge für eine Künstlergeneration, die vom Zweiten Weltkrieg an Deutschland in den Höhen und Tiefen bedeutender gesellschaftsgeschichtlicher Wandlungen miterlebt hat: nach der zehrenden Nachkriegszeit die Wirtschaftswunderjahre, die Teilung Deutschlands in Ost und West, Kalter Krieg, Mauerbau und Wiedervereinigung.

ART at Berlin - courtesy of feinart berlin - Juergen Tenz - Reife Frucht
Jürgen Tenz, Reife Frucht, Gouache, 1977 © feinartberlin

Im Dezember 2021 verstorben, hat sich der von der Gebrauchsgraphik und wissenschaftlichen Zeichnung kommende Künstler Tenz zeitlebens mit der Rolle des Menschen in der Gesellschaft und den Konflikten beschäftigt, die zwischen beiden Ebenen bestehen. Ob wir in seinen Werken auf singuläre Figuren, Figurenszenen oder Massen kleiner Körper treffen, die, stürzend, fließend, neue große Gebilde formen — überall scheint etwas oder jemand auf dem Spiel zu stehen, ja, ein Prozess oder eine Transformation in Gang gekommen zu sein.

ART at Berlin - courtesy of feinart berlin - Juergen Tenz - Geburt
Jürgen Tenz, Geburt, Federzeichnung, 1974 © feinartberlin

Die Vielfalt an Genres und Stilistik, die Tenz‘ Oeuvre versammelt, spiegelt wider, wie sich der Künstler immer neuen Fragen stellte und wie er auch für klassische Themen neue Formulierungen suchte. Die Ausstellung kann in dieses umfassende Lebenswerk nur einzelne Einblicke geben. Dennoch zeigt die Auswahl aus Federzeichnung und Gouache (1970er Jahre), Hochdruck (1990er), Malerei und Collage (1997-2014) sowie Radierung (2006-2019) seine Mehrschichtigkeit und Unabhängigkeit.

ART at Berlin - courtesy of feinart berlin - Juergen Tenz - Informant und Sesselfrau
Jürgen Tenz, Informant und Sesselfrau, Öl auf Leinwand, 2001 © feinartberlin

Was alle Werke verbindet, ist die Entscheidung zur gegenständlichen Darstellung, ob fein meisterlich ausgearbeitet oder durch Reduktion und Abstraktion aus den Angeln der Realität gehoben, ob im konzentrierten Schwarz-Weiß der Graphik oder in der Farbigkeit expressiver Malerei. Die Auseinandersetzung mit antiker Mythologie wie auch das Spiel mit Kunstgeschichte, Mechanik, Gesellschaftspolitik und der Ästhetik des Tanzes erzählen von einem großen Wissensschatz und Wissensdurst des Künstlers. Nicht zuletzt in diesem Punkt repräsentiert sein Werk in äußerst aktueller Weise die fortschreitende Komplexität und Prozessualität des 20. und 21. Jahrhunderts.

Vernissage: Donnerstag 12. Mai 2022, 17:00 bis 21:00 Uhr – Einführung um 19:00 Uhr

Ausstellungsdaten: Donnerstag, 12. Mai bis Donnerstag, 23. Juni 2022

Finissage: Donnerstag, 23. Juni 2022, 17:00 bis 21:00 Uhr

Zur Galerie

 

 

Bildunterschrift Titelbild: Jürgen Tenz, Fabrikationsperformance, Öl auf Leinwand, 2003 © feinartberlin

Ausstellung Jürgen Tenz – Galerie feinart berlin | Zeitgenössische Kunst Berlin – Contemporary Art – Ausstellungen Berlin Galerien | ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
 
Send this to a friend