post-title Cristina Ferreira-Szwarc | Świetlica | KVOST | 16.09.-06.11.2021

Cristina Ferreira-Szwarc | Świetlica | KVOST | 16.09.-06.11.2021

Cristina Ferreira-Szwarc | Świetlica | KVOST | 16.09.-06.11.2021

Cristina Ferreira-Szwarc | Świetlica | KVOST | 16.09.-06.11.2021

bis 06.11. | #3123ARTatBerlin | KVOST präsentiert ab 16. September 2021 die Ausstellung Świetlica der Künstlerin Cristina Ferreira-Szwarc, Preisträgerin des KVOST Stipendiums 2020.

Die Świetlica ist ein besonderer Ort, ein ungewöhnliches Hybrid, da sie eine schimmernde Kindheitserinnerung, ein Wartezimmer oder ein Entkommen aus der Langeweile sein kann. Laut Wörterbüchern handelt es sich um eine Art gemeinschaftliche Lounge, wo sich Mitglieder einer Gemeinschaft zu Gruppenaktivitäten treffen. Für Cristina Ferreira-Szwarc ist die Świetlica ein Raum in dem über Auswanderung, Erbe und Zugehörigkeit gesprochen werden kann.

Die Ausstellung der Künstlerin im KVOST ist das Ergebnis eines Interview-basierten Forschungsprozesses mit Mitgliedern der polnischen Gemeinschaft in Berlin. Die Stimmen aus diesen Interviews treffen aufeinander, stoßen zusammen, tanzen zu einer zeitlosen Melodie. Währenddessen bleiben sie gefangen zwischen individueller Erzählung und historischer Narration, Gedächtnis und Fiktion.

Die Świetlica vergegenwärtigt sich im Ausstellungsraum, im Nachklang dieser Stimmen zwischen den Wänden und fragt: Was ist eine Gemeinschaft und wo ist ihr Treffpunkt? Was war gestern, was ist heute und was wird morgen sein? Wo gehen wir von hier aus hin, mit wem?

ART at Berlin - Courtesy by KVOST - Cristina Ferreira-Szwarc
Świetlica, Cristina Ferreira-Szwarc, Fotocollage, 2021

courtesy: die Künstlerin und KVOST, Berlin

Die Künstlerin Cristina Ferreira-Szwarc ist Preisträgerin des KVOST Stipendiums 2020.

Die Jury bestand aus den Künstlerinnen Asta Gröting und Agnieszka Polska, weiterhin aus dem auf Ost- und Südosteuropa spezialisierten Kuratorenteam Nathalie Hoyos & Rainald Schumacher und den Gründungsvorständen des Kunstvereins Ost, Julia Rust und Stephan Koal.

Die Jury würdigte mit ihrer Wahl, die europäisch, integrative Ausrichtung und die kommunale Perspektive ihres Projekts Świetlica (Gemeinschaftsraum). Ferreira-Szwarc, die seit 2013 in Polen lebt, wendet den Blick zurück in den Alltag polnischer Immigrant*innen, die in Berlin leben.

Das Artist-in-Residence Programm in Berlin entfiel 2020. Stattdessen wurde das Projekt von KVOST für den Zeitraum von einem Jahr finanziell und organisatorisch unterstützt. Die Ergebnisse des Stipendiums werden zur Berlin Art Week 2021 präsentiert.

KVOST – der Kunstverein Ost fördert Künstler*innn, die aus Osteuropa stammen oder deren Lebensweg und Arbeitsweise von der Erfahrung des ehemaligen Ostblocks geprägt wurden. Das KVOST Stipendium wurde 2019 zum ersten Mal ausgeschrieben.

Vernissage: Mittwoch, 15. September 2021, 14 bis 21 Uhr

Ausstellungsdaten: Mittwoch, 15. September – Samstag, 06. November 2021

Zur Galerie

 

 

Ausstellung Cristina Ferreira-Szwarc – Galerie KVOST | Zeitgenössische Kunst in Berlin | Contemporary Art | Ausstellungen Berlin Galerien | ART at Berlin

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
 
Send this to a friend