post-title ArtReview Power 100 Liste 2017 veröffentlicht morgen!

ArtReview Power 100 Liste 2017 veröffentlicht morgen!

ArtReview Power 100 Liste 2017 veröffentlicht morgen!

ArtReview Power 100 Liste 2017 veröffentlicht morgen!

Am morgigen 3. November veröffentlicht das britische Kunstmagazin ArtReview mit den Bayerischen Motoren Werken die 16. Ausgabe seiner jährlich erscheinenden „Power 100“-Liste. Von Künstlern über Aktivisten bis hin zu Sammlern und Mäzenen – die „Power 100“-Liste ist ein Ranking der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten der zeitgenössischen, internationalen Kunstszene. Die diesjährige Liste wird in der Novemberausgabe von ArtReview am Freitag, den 3. November 2017 um 01:01 Uhr (CET) erscheinen.

Sie thematisiert deutlich wahrnehmbare Veränderungen in den die Kunstwelt flankierenden Strukturen: Traditionelle Märkte stehen zunehmend unter Druck. Dies wird deutlich durch den rasanten Anstieg von schließenden Galerien, die sinkende Zahl an selbstständigen Künstlern und durch eine Kunstmarkt- und Auktionslandschaft, die in vielen Teilen der Welt mehr als ausreichend repräsentiert zu sein scheint.

Am Ende eines Jahres, in dem man Zeuge eines wahren Kopf-an-Kopf-Rennens um die Aufmerksamkeit von Öffentlichkeit und Kritikern zwischen der Biennale in Venedig und der documenta in Kassel wurde, wird deutlich, dass nun selbst große Ausstellungen, den Druck verspüren, ihren Wert zu demonstrieren. Welche alternativen Wege, Kunst zu machen, zu präsentieren und zu verkaufen, rücken jetzt in den Vordergrund? Wer wird das Rennen machen? Der Radikale Künstler? Der umherziehende Kurator? Oder der L‘art pour l‘art-Ästhetizist? Die „Power 100“-Liste ist von Natur aus strittig und somit Statement und Einladung zur Diskussion zugleich.

Die diesjährige Ausgabe der Liste stellt unter anderem ein extra hierfür in Auftrag gegebenes Künstlerprojekt des Berliner Autodidakten Hiwa K vor. Die Werke des im irakischen Teil Kurdistans geborenen Künstlers beschäftigen sich mit durch Erfahrung gesammeltem Wissen – in Form von Storytelling, Musik oder Engagement in politischen Prozessen, wenn nicht gar auf allen drei Wegen gleichzeitig. Hiwa K war auch derjenige Künstler, der sowohl den Arnold-Bode-Preis der documenta 2016, als auch den Kunstpreis der Scheringstiftung 2016 gewann. Im Sommer dieses Jahres wurde ihm infolgedessen die Ehre einer Einzelausstellung im „KW Institute for Contemporary Art“ in Berlin zuteil.

Die Novemberausgabe von ArtReview wird außerdem Features enthalten, in denen es um aktivistische Künstlerkollektive, um die Macht in der Peripherie der Kunstwelt und um die momentane Obsession mit Authentizität und Aneignung geht. Dies und vieles mehr erwartet Sie in der jüngsten Ausgabe von Art Review und seiner „Power 100“, dem mit Spannung erwarteten, jährlichen Barometer der oftmals undurchsichtigen Kunstbranche.

Die „Power 100“- Erstplatzierten der vergangenen vier Jahre waren der Schweizer Mega-Kurator Hans Ulrich Olbrist (2016), die Galeristen Iwan und Manuela Wirth (2015), der ehemalige Tate-Direktor Nicholas Serota (2014) und Sheikha Al-Mayassa bint Hamad bin Khalifa Al-Thani, Vorsitzende der Museumsbehörde des Emirates Katar (2013).

ArtReview, gegründet im Jahr 1949, ist eines der weltweit führenden internationalen Magazine für zeitgenössische Kunst und widmet sich der Erweiterung des Publikums und der Reichweite zeitgenössischer Kunst. Es richtet sich sowohl an ein allgemeines als auch ein Fachpublikum und bietet, ebenso wie seine Schwesterpublikation ArtReview Asia (seit 2013) eine Mischung aus Kritik, Rezensionen, Kommentaren und Analysen, sowie künstlerische Projekte, dazugehörige Beschreibungen und Heftbeilagen.

“…das Who-is-who des Kunstbetriebs.” — Der Spiegel

“Die in der Kunstwelt am meisten diskutierte Liste ist die ArtReview Power 100…” — Die Welt

 

Bildunterschrift: Foto Stephanie Schneider

NEWS: ArtReview Power 100 Liste veröffentlicht im November 2017 | ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X