post-title Feelings of my Thatched Hut | Gruppenausstellung | Grimmuseum | 19.06.-30.07.2016

Feelings of my Thatched Hut | Gruppenausstellung | Grimmuseum | 19.06.-30.07.2016

Feelings of my Thatched Hut | Gruppenausstellung | Grimmuseum | 19.06.-30.07.2016

Feelings of my Thatched Hut | Gruppenausstellung | Grimmuseum | 19.06.-30.07.2016

bis 30.07. | #0580ARTatBerlin | Grimmuseum zeigt ab dem 19. Juni 2016 die Gruppenausstellung „Feelings of my Thatched Hut“ mit Fritz Bornstück, Marco Montiel-Soto, Janes Schmallenberg, Ulrika Segerberg, Ada Van Hoorebeke, Julian Weber, kuratiert von Amelie Wedel.

Grimmuseum freut sich die Gruppenausstellung Feelings of my Thatched Hut vom 19. Juni bis 30. Juli 2016 zu präsentieren. Sechs Künstler/innen sind eingeladen für die Ausstellung neue Arbeiten zu realisieren und dabei ihren unterschiedlichen künstlerischen Ansätzen – von Malerei zu Installation, Skulptur und Performance – zu folgen. Die Arbeiten für Feelings of my Thatched Hut wurden unabhängig von einem übergeordneten Thema entwickelt, wodurch den Künstler/innen die Möglichkeit für spontane Entscheidungen, Zufälle und Verschiebungen gegeben wurde und ein unkalkulierbares Moment bewahrt bleibt.

Da die Arbeiten nicht in den Dienst eines zentral gesetzten Themas gestellt werden, bleiben sie als unabhängige Entitäten erhalten – doch eine lustvolle Suche nach unterschiedlichen Formen von Intensität erzeugt Spannungsfelder zwischen den Arbeiten. Sie treten auf verschiedene Weisen in Erscheinung: subtil und energisch, real und imaginär, unmittelbar und verschlüsselt, hingebungvoll und selbstironisch. Die Arbeiten sind in der Welt verortet und kreieren zugleich Gegenwelten, deren Verhältnis zueinander keineswegs klar entschieden ist, sondern fragil bleibt und leidenschaftliches Erkunden provoziert.

Die Ausstellung sucht auch nach dem Rahmen, der abgesteckt werden muss, um die Arbeiten als ein geschlossenes Ganzes wahrnehmen zu können und zugleich als Zustände, die immer wieder neu geöffnet und dynamisiert werden können. Von diesem Vorhaben ausgehend, teilt sich Feelings of my Thatched Hut in Ausstellung und Bühne, die durch die geteilten Räumlichkeiten des Grimmuseums einander gegenübergestellt werden. Jeden Samstag wird die Bühne von den Künstler/innen und ihren eingeladenen Gästen besetzt, verändert und aktiviert. Somit geben die Saturday Sessions den Takt an, rhythmisieren die Ausstellung und sind eine klare Aufforderung an die Besucher, den Ort immer wieder aufzusuchen. Während der restlichen Zeit bildet die leere Bühne eine gesellige Lücke, ein Raum zum Bleiben.

Fritz Bornstück, geb. 1982 in Weilburg, Deutschland, lebt und arbeitet in Berlin. Die Protagonisten in Bornstücks Bildern sind alltägliche Dinge, die durch ihre Positionierung im Bild belebt werden. Sie liegen, stehen, beugen sich und führen ein groteskes Kabarett auf. Bornstücks neue Arbeiten zeigen Portraits von Vögeln, auch sie zusammengesetzt aus herumliegenden Unrat und Überresten des menschengemachten Kulturmülls. Zusammen mit den Ausstellungsbesuchern lauschen sie Bornstücks neuer Soundarbeit Vogelhaus Jazz III, die im 15 min Takt aus den installierten Vogelhäusern ertönt.

Marco Montiel-Soto, geb. 1976 in Maracaibo, Venezuela, lebt und arbeitet in Berlin. In seinen Arbeiten erprobt Montiel-Soto die Anpassungsfähigkeit von individuellen und kollektiven Wurzeln, die in spezifischen Kulturen herausgebildet wurden. Durch ihre Deplatzierung wird auf humorvolle Weise untersucht, ob sie in anderen Kontexten überlebensfähig sind. Für seine Arbeit im Grimmuseum verlässt er die Ausstellungsräumlichkeiten und installiert im Vorgarten eine Domino Halle, in der während der Finissage das Domino-Turnier stattfindet.

Janes Schmallenberg, geb. 1988 in Warstein, Deutschland, lebt und arbeitet in Berlin. Die Entscheidungen, die Schmallenberg in seinen figürlichen Malereien trifft, sind geknüpft an bildinterne Logiken und zugleich an deren Verweigerung. So entstehen rauschhafte Momentaufnahmen von absurden Ereignissen, in denen sich die hineingeworfenen Figuren zurechtfinden müssen. In der Ausstellung zeigt Schmallenberg zwei großformatige Bilder, sowie eine neue Skulpturenserie.

Ulrika Segerberg, geb. 1976 in Eskilstuna, Schweden, lebt und arbeitet in Berlin. Segerberg arbeitet mit Objekten, Malereien, Textilien und Performances. Dabei setzt sie Bekanntes und Unbekanntes sowie Körper und Objekte in eine kommunikative Beziehung zueinander. Sie spielt mit Rollenzuschreibungen, indem sie Proportionen verschiebt und mit recycelten Materialien experimentiert. Für ihre Arbeit im Grimmuseum löst sie Elemente aus schon bestehenden Werkgruppen heraus und setzt sie collagenartig neu zusammen.

Ada Van Hoorebeke, geb. 1982 in Kortrijk, Belgien, lebt und arbeitet in Berlin. Sie arbeitet mit Keramik, Textilien und Batik und verbindet dabei ihr technisches Wissen, handwerkliche Fähigkeiten und eine abstrakte und konzeptuelle Herangehensweise. Im Grimmuseum präsentiert Van Hoorebeke ihre neue Batikserie Where Batik Belongs, die in ihrer Saturday Session, zusammen mit der Fotografin Elisabeth Ida Mulyani und den beiden Musikerinnen Eva Van Deuren und Leila Hassan, als Hintergrund für die Performance genutzt wird.

Julian Weber, geb. 1986 in Bockenem, Deutschland, lebt und arbeitet in Berlin. Die Arbeiten des Choreografen und Bildenden Künstlers Julian Weber eröffnen Interaktionsräume zwischen Körper, Objekt und Bewegung. Sein Beitrag für die Ausstellung findet in Form einer 4-stündigen performativen Installation statt, in der sich die Performer/innen, nach einer Nacht der vollständigen physischen Verausgabung, in einem sphärischen Zustand zwischen Wach und Schlaf befinden.

Vernissage: Samstag, 18. Juni 2016, 19 Uhr

Ausstellungsdaten: Sonntag, 19. Juni – Samstag, 30. Juli 2016 (Mi – Sa, 14 – 18 Uhr)

Saturday Sessions: 25. Juni, 19 Uhr | DIY Church #322 – Für die Vögel | Radioshow mit Livekonzerten und Recordrelease mit Fritz Bornstück, DJ Schlucht, der Warst, Wilted Woman und Jeff Zeromoon | http://diy-church.blogspot.com/
09. Juli, 19 Uhr | Rostrum | Nähmaschinen-Improvisation von Katrin Plavčak und Ulrika Segerberg
16. Juli | Live im Museum Batik | Studio Photo mit Ada Van Hoorebeke und Elisabeth Ida Mulyani
19 Uhr | Performance von Eva Van Deuren und Leila Hassan
23. Juli, 14 – 18 Uhr | Sleeper von Julian Weber & Gäste
30. Juli, 19 Uhr | Finissage und Domino-Turnier organisiert von Marco Montiel-Soto
Thursday Session:
28. Juli, 20 Uhr | Seragon Business Band (Janes Schmallenberg, Sebastian Lis, Ufuk Cam)

Zu Grimmuseum

 

Bildunterschrift: Lena Hawkins, Bloodletting (Graphic for Feelings of my Thatched Hut), 2016. Courtesy the artist.

Gruppenausstellung Grimmuseum – Kunst in Berlin ART at Berlin

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X

Send this to a friend