post-title Barbara Quandt | Lieber ungeniert – als kleinkariert | Köppe Contemporary | 27.10.-02.12.2017

Barbara Quandt | Lieber ungeniert – als kleinkariert | Köppe Contemporary | 27.10.-02.12.2017

Barbara Quandt | Lieber ungeniert – als kleinkariert | Köppe Contemporary | 27.10.-02.12.2017

Barbara Quandt | Lieber ungeniert – als kleinkariert | Köppe Contemporary | 27.10.-02.12.2017

bis 02.12. | #1654ARTatBerlin | Köppe Contemporary zeigt ab dem 27. Oktober 2017 die Ausstellung „Lieber ungeniert – als kleinkariert“ der Künstlerin Barbara Quandt.

In den 70er und 80er Jahren entwickelte Barbara Quandt ihren persönlichen Malstil. Auslöser für ihren explosiven und leidenschaftlichen Malstil waren ihre Aufenthalte in London und New York. In der amerikanischen Metropole hatte die Künstlerin beispielsweise endlich das Atelier, um auf großen Leinwänden zu arbeiten und um auch Mal- und Materialexperimente durchführen zu können. Sie nutzte gemusterte Dekorationsstoffe als Untergründe für ihre Malerei und neben Acryl- und Ölfarben kamen auch Farben aus der Sprühdose zum Einsatz. Großformatige Malerei, Papierarbeiten, Skizzen, Zeichnungen und Bühnenbilder entstanden in dieser Zeit.

ART at Berlin - Koeppe Contemporary - Kunst - Ausstellung - Barbara Quandt 4Frau Lehni 2, 2017, Acryl Kohle auf Papier, 70 x 54 cm

Die Kunst, die Liebe, die Musik und der Tanz und Reisen durch die Welt – und die Künstlerin sich selbst beobachtend mitten im Geschehen – solche Bilder sind Botschaften großer Leidenschaften. Viel dieser ebenso subjektiven wie leidenschaftlichen und unbekümmert-lebensbejahenden Arbeiten sind ab den frühen 1980er Jahren ganz im pulsierenden neoexpressiven Stil der Neuen Wilden gehalten, zu deren Umfeld die Künstlerin gezählt wird.

ART at Berlin - Koeppe Contemporary - Kunst - Ausstellung - Barbara Quandt
Freier Flug 1991, Acryl-Leinwand, 190 x 120 cm web

Doch der Malstil von Barbara Quandt hat sich immer auch einer Festlegung widersetzt. Aus dem Füllhorn einer unersättlichen Lust auf neue Erfahrungen heraus hat Barbara Quant ihr Oeuvre fortwährend bereichert und erweitert. Der autobiografische Einschlag ist geblieben: Die Verbildlichung von Körperlichkeit und Körperempfinden zieht sich wie ein Roter Faden durch das gesamte Œuvre.

ART at Berlin - Koeppe Contemporary - Kunst - Ausstellung - Barbara Quandt 2
Miss Hokusai 1, 2017, Antiktusche auf China Papier, 26 x 41 cm

Geblieben ist bei allen Richtungen die Barbara Quant eingeschlagen hat, das Thema des Menschen. Der Mensch, sein unbeständiges Leben, sein Unterwegssein und sein leidenschaftliches wagemutiges Ringen um schöpferische Selbstbestimmung und Unabhängigkeit, das war von Anfang an Barbara Quants Thema par excellence.

ART at Berlin - Koeppe Contemporary - Kunst - Ausstellung - Barbara Quandt 3
Frau Lehni 3, 2017, Acryl-Kohle-Papier, 70 x 54 cm

Diese Tiefendimension kommt in Barbara Quants aktueller Ausstellung – mit einer Bilderstrecke aus den späten 1980er Jahren bis zu den ganz neuen Werken aus 2017 – besonders zum Ausdruck. Gerade durch die spezifische Sicht Barbara Quants auf Mensch und Alltag haben die gezeigten Werke eine starke emotionale Wirkung.
André Lindhorst, Sept. 2017

Vernissage: Donnerstag, 26. Oktober 2017, 19:00 bis 22:00 Uhr

Ausstellungsdaten: Freitag, 27. Oktober bis Samstag, 02. Dezember 2017

Zu Köppe Contemporary

 

Bildunterschrift Titelbild: Miss Hokusai 2017, Öl-Leinwand, 140x120cm

Ausstellung: Barbara Quandt – Lieber ungeniert – als kleinkariert – Köppe Contemporary | Contemporary Art – Kunst in Berlin – ART at Berlin

 

This error message is only visible to WordPress admins

Error: Hashtag limit of 30 unique hashtags per week has been reached. Feed may not display until 18. September 2019 13:08.

If you need to display more than 30 hashtag feeds on your site, consider connecting an additional business account from a separate Instagram and Facebook account.

Error: No posts found.

Make sure this account has posts available on instagram.com.

Kommentare (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
X
X

Send this to a friend