post-title YESTERDAY / TODAY / TOMORROW | Performance | Galerie Jordan / Seydoux | 07.07.2018

YESTERDAY / TODAY / TOMORROW | Performance | Galerie Jordan / Seydoux | 07.07.2018

YESTERDAY / TODAY / TOMORROW | Performance | Galerie Jordan / Seydoux | 07.07.2018

YESTERDAY / TODAY / TOMORROW | Performance | Galerie Jordan / Seydoux | 07.07.2018

Zum ersten Mal in Berlin: Galerie Jordan/Seydoux präsentiert am 7. Juli 2018 die Performance «YESTERDAY / TODAY / TOMORROW» mit Bryan Mc Cormack, Dr. Henry Bell und Darstellern der Sheffield Hallam Universität.

ART-at-Berlin---Courtesy-of-Galerie-Jordan-Seydoux---Flyer-Performance-Gestern-Heute-Morgen

In dem laufenden Projekt, das 2017 erstmals auf der 57. Biennale in Venedig ausgestellt wurde, hat Bryan McCormack die letzten zwei Jahre damit verbracht, Hunderte von Flüchtlingen in Zentren, Lagern und Camps in ganz Europa zu besuchen. Er bat sie, drei Zeichnungen anzufertigen: eine aus ihrem vorherigen Leben (GESTERN), eine ihres aktuellen Lebens (HEUTE), und eine ihrer imaginierten Zukunft (MORGEN). Jede dieser Zeichnungen ist eine Stimme, eine individuelle Geschichte, der eine Plattform gegeben wurde und die geteilt werden soll.

«YESTERDAY / TODAY / TOMORROW» begann als Konzeptkunstprojekt mit der Absicht, der Flüchtlingsbevölkerung durch die Schaffung einer eigenen gemeinsamen Stimme in den Sozialen Medien eine eigene visuelle Sprache zu geben, die von jedem Mann, jeder Frau und jedem Kind unabhängig kommuniziert werden kann von Nationalität, Bildung, Sprache oder Dialekt.

Mit diesen Zeichnungen als Grundlage kann das Projekt sowohl durch eine Installation / Performance als auch durch eine eigene Social-Media-Stimme erlebt werden. Die Performance schließt das Publikum als Antwort auf diese Zeichnungen ein und bringt die Erfahrung und Bestrebungen des Publikums und der Flüchtlinge zusammen. Es gleicht einer aktiven Meditation über die Erfahrung der Flüchtlinge, im Gegensatz zu einem im Bildungsansatz traditionellen Voyeurismus  gegenüber Opfer humanitärer Krisen. Es ist eine Chance ihre Geschichten mit Würde zu teilen.

«YESTERDAY / TODAY / TOMORROW» ist nach der ersten Ausstellung zur 57. Biennale von Venedig weit gereist, das Projekt fand in vielen Ländern Europas, im Nahen Osten und Afrika statt, bevor es nun zum ersten Mal nach Berlin kommt. Es wird an vielen verschiedenen Orten, Festivals, Schulen, Universitäten, Institutionen durchgeführt, …

Alle Zeichnungen, zusammen mit einigen grundlegenden Informationen (Alter, Geschlecht, Nationalität und aktuelle Standort, etc …) wurden gesammelt, archiviert und gescannt und bilden nun eine digitale Datenbank von Tausenden von Stimmen. Was einst als Konzeptkunstprojekt begonnen hat, ist jetzt ein vollwertiges internationales Forschungsprojekt mit sehr spezifischen Zielen, unterteilt in 3 Hauptkategorien:

(1) Die Schaffung von pädagogischen / pädagogischen Instrumenten zur Steigerung des globalen Bewusstseins der Flüchtlingskrise.

(2) Die Schaffung von psychosozialen Programmen und klinischen Bewertungsinstrumenten für Flüchtlinge im Krieg und in Flüchtlingslagern.

(3) Die künstlerische Interpretation dieser visuellen Sprache, um Menschen eine Stimme zu geben, die keine haben.

Bryan McCormack ist ein irischer Künstler und Aktivist, der 1972 in Dublin geboren wurde und derzeit in Paris lebt und arbeitet. Seine Arbeit konzentriert sich speziell auf soziale und politische Themen, mit Installationen, Skulpturen und Performances als sein bevorzugtes Medium.

Instagram
@yesterday__today_tomorrow

www.bryanmccormack.com/bryanmccormack/outprojects.htm

Performance: Samstag, 7. Juli 2018, 20:00 Uhr, Dauer 45 Minuten

Zu Jordan/Seydoux

 

Bildunterschrift: Courtesy of Galerie Jordan Seydoux – Flyer Performance YESTERDAY / TODAY / TOMORROW

Performance Yesterday / Today / Tomorrow – Galerie Jordan / Seydoux | Zeitgenössische Kunst in Berlin – Galerien Berlin – ART at Berlin

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X

Send this to a friend