post-title Weihnachten im MEK | Museum Europäischer Kulturen | 03.12.2017-07.01.2018

Weihnachten im MEK | Museum Europäischer Kulturen | 03.12.2017-07.01.2018

Weihnachten im MEK | Museum Europäischer Kulturen | 03.12.2017-07.01.2018

Weihnachten im MEK | Museum Europäischer Kulturen | 03.12.2017-07.01.2018

bis 07.01. | Das Museum Europäischer Kulturen zeigt derzeit die Ausstellung „Weihnachten im MEK“.

Das Museum Europäischer Kulturen (MEK) lädt ab dem 1. Advent 2017 kleine und große Besucher mit einem vielfältigen Programm aus Sonderpräsentationen, Ausstellungen und Veranstaltungen rund um das Thema Weihnachten nach Berlin-Dahlem.

Das MEK, bekannt für seine umfassende Sammlung weihnachtlicher Objekte aus allen Zeiten und Teilen Europas, hat sich für die Adventszeit 2017 etwas Besonderes einfallen lassen: Ein Weihnachtspfad führt die Besucherinnen und Besucher im gesamten Haus zu ausgewählten Ausstellungsstücken. So lässt sich u.a. auf einem gewebten Teppich von 1667 aus der Region Dithmarschen die Weihnachtsgeschichte bestaunen, während es am großen Tannenbaum im Foyer des MEK Weihnachtsbaumschmuck aus ganz Europa zu bewundern gibt. Verschiedene Weihnachtskrippen zeigen, wie unterschiedlich die Heilige Familie in aller Welt dargestellt wurde. Und der einzigartige, im 19. Jahrhundert im Erzgebirge entstandene „Mechanische Weihnachtsberg“ setzt das Leben Jesu auf einer Fläche von 15 Quadratmetern und mit über 300 Figuren im wahrsten Sinne des Wortes bewegt in Szene.

Ein Konzert mit Weihnachtsliedern aus Italien eröffnet am 1. Advent, Sonntag, den 3. Dezember 2017, die Weihnachtszeit im MEK, gefolgt vom feierlichen „Erleuchten“ des traditionellen Tannenbaums im Foyer am Samstag, den 9. Dezember 2017. Am Samstag, den 6. Januar 2018, findet zum Abschluss die beliebte  Geschenktauschbörse statt: Bei einem Glas Punsch oder Glühwein können die Besucher untereinander ihre ungeliebten Weihnachtsgeschenke tauschen, getreu dem Motto: „Was den einen ernüchtert, versetzt den anderen in Hochstimmung.“

Für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr ist der Eintritt kostenfrei. An Heiligabend, Sonntag, den 24. Dezember 2017, und an Silvester, Sonntag, den 31. Dezember 2017, ist das Museum geschlossen. Am 1. Weihnachtsfeiertag, Montag, den 25. Dezember 2017, sowie am 2. Weihnachtsfeiertag, Dienstag, den 26. Dezember 2017, ist das Museum von 11 – 18 Uhr, am Neujahrstag, Montag, den 1. Januar 2018, von 12 – 18 Uhr geöffnet.

VERANSTALTUNGEN

Mo Vene Natale – Neapolitanisches Weihnachtskonzert

Sonntag, 3. Dezember 2017, 18 Uhr

Ein heiter-besinnlicher Adventsabend für Groß und Klein mit der Sängerin Rachelina, den Maccheronies, dem Schalmeienspieler Alberico Larato und dem italienischen Kinderchor i Birichini.

Lichtinstallationen von Domenico Paciello und Krippenfragmente von Marco Zezza bilden den stimmungsvollen Rahmen für die Lieder, die Geschichten rund um das Weihnachtsfest am Fuße des Vesuv erzählen.

Eintritt: 12, erm. 8 €, Kinder von 4–8 Jahren: 4 €, Familien bis 5 Personen: 25 €, Reservierung unter Telefon +49 30 83 01 429

„Erleuchtung“ des MEK-Weihnachtsbaums

Samstag, 9. Dezember 2017, 16.30 Uhr

Nicht nur „früher war mehr Lametta“ – auch in diesem Jahr steht im Foyer wieder der traditionelle Weihnachtsbaum des MEK. Mit Ornamenten aus ganz Europa geschmückt, spiegelt er die Vielfalt lokaler Dekorationen und Traditionen wider.

Teilnahme kostenfrei

Tauschbörse für Weihnachtsgeschenke

Samstag, 6. Januar 2018, 11 – 16 Uhr

Nicht das Richtige bekommen? Was den einen ernüchtert, versetzt den anderen in Hochstimmung. Tauschen Sie Ihre Weihnachtsgeschenke bei einem Glas Punsch oder Glühwein im MEK.

Teilnahme kostenfrei

SONDERAUSSTELLUNGEN

Anna webt Reformation. Ein Bildteppich und seine Geschichten

Bis 28. Januar 2018

Eine Sonderpräsentation des Museums Europäischer Kulturen – Staatliche Museen zu Berlin in Kooperation mit dem Dithmarscher Landesmuseum, Meldorf

Der gewirkte Teppich von Anna Bump aus dem 17. Jahrhundert ist ein einzigartiges Objekt zur Reformationsgeschichte und offenbart mit seinem dichten, bunten Bildprogramm eine theologische Weltsicht der damaligen Zeit. Der Teppich entstand 1667 anlässlich des 150. Jahrestages der Reformation in der norddeutschen Region Dithmarschen. Seine handwerkliche Ausführung zeigt flämische und nordniederländische Einflüsse; denn viele Exilantinnen und Exilanten, die wegen ihres Glaubens nach Norddeutschland geflohen waren, ließen sich in der Region nieder und hatten auch ihre handwerklichen Fähigkeiten mitgebracht. Wertvolle zeitgenössische Objekte aus dem Kircheninventar der Region, textile Vergleichsstücke sowie verschiedene Objekte der Alltagskultur komplettieren die Präsentation.

Zum Museum Europäischer Kulturen

 

Bildunterschrift: Anna Bump, Detail des Teppichs zum 150. Jahrestag der Reformation, 1667 Dithmarschen/Norddeutschland © Staatliche Museen zu Berlin, Museum Europäischer Kulturen / Ute Franz-Scarciglia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X

Send this to a friend