post-title Stephen Prina | As He Remembered It | Captain Petzel | 24.11.2017-13.01.2018 – verlängert bis 03.02.2018

Stephen Prina | As He Remembered It | Captain Petzel | 24.11.2017-13.01.2018 – verlängert bis 03.02.2018

Stephen Prina | As He Remembered It | Captain Petzel | 24.11.2017-13.01.2018 – verlängert bis 03.02.2018

Stephen Prina | As He Remembered It | Captain Petzel | 24.11.2017-13.01.2018 – verlängert bis 03.02.2018

bis 03.02. | #1767ARTatBerlin | Captain Petzel zeigt derzeit die Ausstellung „As He Remembered It“ des Künstlers Stephen Prina.

Capitain Petzel freut sich, die zweite Einzelausstellung des bildenden Künstlers und Musikers Stephen Prina mit dem Titel »As He Remembered It« anzukündigen, die vom 24. November 2017 bis zum 13. Januar 2018 (Anm. d. Red.: Achtung, verlängert bis 03.02.2018!) auf den drei Ebenen der Galerieräume zu sehen sein wird. Die Ausstellung ist eine geringfügig verkleinerte Version der Installation des gleichen Titels, die ursprünglich 2011 in der Wiener Secession und 2013 im Los Angeles County Museum of Art präsentiert wurde.
Zwei Wandarbeiten komplettieren die Ausstellung, unter anderem wird das jüngste Beispiel des fortwährenden Projektes »Equisite Corpse: The Complete Paintings of Manet« von Stephen Prina zu sehen sein.

»As He Remembered It« ist mit einer Anekdote verknüpft, an die sich Stephen Prina wie folgt erinnert:
»Irgendwann in den frühen bis mittleren 1980er Jahren fanden sich Chris Williams und ich spät in der Nacht auf der La Brea Avenue in Los Angeles wieder. Auf der anderen Straßenseite konnten wir ein beleuchtetes rosa Objekt in einem Schaufenster sehen, von unserem Blickwinkel aus konnten wir es allerdings nicht identifizieren. Wir überquerten die Straße, um es genauer anzusehen. Praktischerweise war auch ein Label an das Objekt angebracht das darauf hinwies, dass es sich um ein Möbel von R. M. Schindler handelte. Offensichtlich war dieser Schreibtisch, der einmal ein Einbaumöbel gewesen war, aus seinem Kontext herausgebrochen worden, um ihn freistehend zu machen. Er erschien uns jedoch als ein amputiertes Glied.«

Stephen Prina (*1954 in Galesburg, Illinois) lebt und arbeitet in Los Angeles, Californien und Cambridge, Massachusetts, wo er als Professor im Fachbereich Visual and Environmental
Studies an der Harvard University unterrichtet. Einzelausstellungen umfassen unter anderen: Museo Madre, Neapel (2017); Museum Kurhaus Kleve (2016); Kunst Halle Sankt Gallen (2015); Los Angeles County Museum of Art (2013); Wiener Secession und Kölnischer Kunstverein (2011); Contemporary Art Museum St. Louis (2010); Centro Andaluz de Arte Contemporaneo, Sevilla und Staatliche Kunsthalle Baden-Baden (2008); Frankfurter Kunstverein (2000); Museum Boijmans Van Beuningen, Rotterdam (1992); The Renaissance Society und University of Chicago (1989). Gruppenausstellungen (Auswahl): Mumok, Wien und Museum Brandhorst, München (2015–2016); Hammer Museum, Los Angeles (2014); Contemporary Arts Museum Houston (2013); Palais de Tokyo, Paris (2012); Museum of Contemporary Art, Chicago und Walker Art Center, Minneapolis (2012); Whitney Biennial, New York (2008); Documenta IX, Kassel und Museum of Modern Art, New York (1992); Carnegie International, Pittsburgh (1991); und Venedig Biennale (1990).

Vernissage: Freitag, 24. November 2017, 18 – 20:30 Uhr

Ausstellungsdaten: Freitag, 24. November 2017 – Samstag, 13. Januar 2018 – verlängert bis 03. Februar 2018!

Zu Capitain Petzel

 

Bildunterschrift: Installation view: Stephen Prina, „As He Remembered It“, Nov 24, 2017 – Jan 13, 2018 © the artist, courtesy Capitain Petzel, Berlin, photo: Jens Ziehe

Ausstellung: Stephen Prina – Capitain Petzel | Contemporary Art – Kunst in Berlin – ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
 
Send this to a friend