post-title Berliner Liste 2017 | Alle Teilnehmer + Termine

Berliner Liste 2017 | Alle Teilnehmer + Termine

Berliner Liste 2017 | Alle Teilnehmer + Termine

Berliner Liste 2017 | Alle Teilnehmer + Termine

Parallel zur Berlin Art Week findet die Kunstmesse Berliner Liste vom 15. bis 17. September 2017 im Postbahnhof am Ostbahnhof statt. Auf 4.000 Quadratmetern zeigen Künstler und Galerien aus über 30 Ländern Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Skulpturen, Installationen, Medienkunst, Fotografie und Urban Art. Zum 14. Mal präsentiert die Entdeckermesse internationale zeitgenössische Kunst zu erschwinglichen Preisen.

Teilnehmer der Berliner Liste 2017

Affenfaust Galerie Hamburg/Leipzig
Alin Klass
Alina Ivanova
ALTE BÄCKEREI
Andrey Kezzyn, Berlin
Anna Karan, Berlin
Anna Vonnemann
ARTBAZA MINSK gallery
Artest and Himmelblau
ARTGESCHOSS GALERIE, Berlin
Artinnovation
Atelier von Stockhausen
BAZIS Contemporary
Betsy Weis and Ron Weis
Britta Reinhardt
CAIFFA LUIGI, Berlin
Carmen Stadler-Varese, Berlin
Charlotte Trossbach
Christos Eliades
Dante Galic, Berlin
Dr. Helge Paulsen
Elena Bandurka
Esmeralda van Malde
Evgeniya Petrova
Evgeny Gegouzin
fine art berlin project spaces, Berlin
Friedhelm Kranz
GALERÍA GAUDÍ
Galerie Amuthon-Art
galerie art moments
Galerie FLOX
galerie m beck
Galerie Marion Stoeter
Galerie Verein Berliner Künstler
Galleria Unique
Galerie Z22, Berlin
Giant Year Gallery
Gila Abutalebi
Gogi Gelantia, Berlin
Götz Füsser, Berlin
Gregor Kalus
Hans Galliker
Hartschuh – Bogati, Berlin
Henry Landers, Berlin
Ilona Kosobuko
JAN AINE aine.art
Jim Avignon
Julija Neronska
Kaja el Attar, Berlin
kirho I Kirsten Hohaus
Kristine Narvida, Berlin
Manfred Schmale
Monika Arlt, Berlin
Monika Fielitz, Berlin
Mujaheda Khowajazada
Natalia Frolova
Natalia Ohar, Berlin
NEUE KUNSTBRÜCKE
Nina Krüger-Schmale
Nordcom gallery
Olivart Art Gallery
Open Walls Gallery, Berlin
Patricia Dreyfus, Berlin
Patty Dimo, Berlin
Peer Kriesel, Berlin
Rainer Jacob
re.riddle
Siegfried Firla
Square Rock Ltd
STH Gallery
Sylvester Antony
Tangka
The Nandibull
The Temple
Transwing® Art Gallery
Urban Spree Gallery
Ute Laux
VASILENKO ART GROUP gallery
Vemo Hang, Berlin
Victor Sonna
Vitaly Komarov
Vizit Gallery
Volker W. Hamann
Voula Kereklidou, Berlin
Wolfram Völcker Fine Art

 

Berliner Liste 2017

Adresse
Postbahnhof am Ostbahnhof
Straße der Pariser Kommune 8
10243 Berlin-Friedrichshain

Öffnungszeiten
Opening: Donnerstag, 14. September, 18:00 bis 22:00 Uhr
Freitag, 15. September bis Samstag, 16. September: 13:00 bis 22:00 Uhr
Sonntag, 17. September: 11:00 bis 19:00 Uhr

Eintritt / Preise
Tagesticket: 13,00 € inkl. Katalog
Ermäßigt: 9,00 €
Opening am Donnerstag, 14. September, 18:00 bis 22:00 Uhr: Eintritt frei

Freitag, 15. September freier Eintritt für Schüler und Studenten
Kinder unter 12 J. Eintritt frei

Hinweise: Der Zugang zur Messe ist barrierefrei

PROGRAMM 2017

Donnerstag, 14 September

16:00 – 18:00
First Choice (Nur mit Einladung)

18:00 – 22:00
Offizielle Eröffnung (Eintritt frei)

19:00
Eröffnungsrede durch Messedirektor Jörgen Golz und Kuratoren

19.30
Zum Eröffnungsabend präsentiert THE TEMPLE eine audiovisuelle Licht- und Kunstinstallation mit Live Painting und Contemporary Dance Performance des russischen Tänzers und Choreografen Valentin Tszin musikalisch begleitet von Berghain-Ikone DJ Rødhåd.

22:00 – 24:00
After-Show-Party

Samstag, 16. September

10:00 – 13:00

Seminar Selbstmarketing | Die dritte Person – Anbieten ohne Anbiedern
Besonders interessant für Künstler und Kreative

In ihrem Seminar auf der BERLINER LISTE vermittelt Diplompsychologin Alina Gause den Teilnehmern ihr Konzept der dritten Person als hilfreiche Stütze beim Thema Selbstmarketing. Erfahren Sie über psychologisches Hintergrundwissen, Übungen, Fallbeispiele und im Gespräch, wie die „dritte Person“ von einem destruktiven Kritiker zu einem fördernden Mentor werden kann.

Arbeiten mit der dritten Person
Die „dritte Person“ ist neben dem privaten und kreativen Persönlichkeitsanteil ein weiterer, den Künstler in sich tragen. Sie begegnen ihm in Situationen, die sie nicht eindeutig ihrer privaten oder kreativen Persönlichkeit zuordnen können und die in der Regel das Thema Selbstmarketing berühren wie z.B. private Feiern mit beruflich interessanten Personen, Vernissagen, Messen oder Alumni-Treffen. Ist die dritte Person im Einsatz, läuft meistens suboptimal. Warum? Kann man das ändern? Wie können Kreative für sich selbst das geeignete Sprachrohr werden? Auf eine Weise, die ihnen angenehm ist?

Alina Gause wurde in Berlin geboren und absolvierte dort ihre Ausbildung in Tanz, Gesang und Schauspiel. Es folgten Engagements z.B. am Maxim Gorki Theater, Theater des Westens sowie in Studioproduktionen und beim Film und Fernsehen. Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit schloss sie ein Psychologiestudium ab und spezialisierte sich auf die Lebens- und Arbeitsumstände von Künstlern. 2009 richtete sie in Berlin a.way, eine Beratungsstelle für Kreative, ein und berät dort Künstler aller Sparten. Seit 2008 ist sie Redaktionsmitglied des Schauspielermagazins ca:stmag. 2011 erschien ihr erstes Buch „Warum Künstler die glücklicheren Menschen sein könnten “, im Dezember 2016 ihr zweites „Kompass für Künstler“. 2014 erhielt sie einen Lehrauftrag an der Universität der Künste in Berlin („Psychologisches Kompetenztraining für Künstler“).

Workshop in deutscher und englischer Sprache | Teilnahmegebühr: 40 Euro inkl. MwSt.
Um Anmeldung wird gebeten: info@artists-way.de

 

Bildunterschrift: Berliner Liste 2016 – Foto Mee-Yen Sham

Teilnehmer + Termine | Berliner Liste 2017 | ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X