post-title Sommertage auf Ischia | Salongalerie Die Möwe | 20.06.-05.09.2020

Sommertage auf Ischia | Salongalerie Die Möwe | 20.06.-05.09.2020

Sommertage auf Ischia | Salongalerie Die Möwe | 20.06.-05.09.2020

Sommertage auf Ischia | Salongalerie Die Möwe | 20.06.-05.09.2020

bis 13.06. | #2756ARTatBerlin | Salongalerie Die Möwe präsentiert ab 20. Juni 2020 die Gruppenausstellung Sommertage auf Ischia mit Werken von Ulrich Neujahr, Eduard Bargheer und Hermann Poll.

Die Berliner Salongalerie „Die Möwe“ eröffnet ihre neue Ausstellung „Sommertage auf Ischia – Die Maler Ulrich Neujahr, Eduard Bargheer und Hermann Poll“ nicht zufällig am Tag der Sommersonnenwende, am 20. Juni. Denn die Präsentation, die bis zum 5. September zu sehen ist, nimmt den Betrachter mit in die Sommer auf der italienischen Insel, die seit den 1930er Jahren, doch vor allem ab 1950 die drei Maler und viele andere Künstler magisch anzog.

ART at Berlin - Courtesy of Salongalerie Die Moewe - Hermann Poll - Terrasse
Hermann Poll, Terrasse, 1950er Jahre, Öl auf Leinwand, 55 x 45 cm

ART at Berlin - Courtesy of Salongalerie Die Moewe - Ulrich Neujahr - Zwei Fischer beim Netzflicken
Ulrich Neujahr, Zwei Fischer beim Netzeflicken, 1930, Öl auf Leinwand, 63 x 49 cm

Fasziniert von der wilden, ursprünglichen Schönheit der Natur, den sich verändernden Farben im Spiel des Lichts und den kleinen Fischerdörfern mit ihren Bewohnern, fanden Neujahr, Bargheer und Poll auf der Insel nicht nur ihr persönliches Arkadien. Ischia war für sie auch eine unerschöpfliche Quelle der Inspiration und in der Zeit des Nationalsozialismus ein Rückzugsort, an dem sie frei leben und arbeiten konnten. Die Ölgemälde von intensiver, warmer Farbigkeit, die Aquarelle von bezaubernder Leichtigkeit und die Druckgrafiken mit typischen Alltagsszenen, die Ulrich Neujahr (1898-1977), Eduard Bargheer (1901-1979) und Hermann Poll (1902-1990) auf Ischia schufen, decken sich bis heute mit unserer Vorstellung von sonnendurchglühten südlichen Landschaften und mediterranen Küsten. Anfang der 1930er Jahre entdecken Ulrich Neujahr, Hermann Poll und Eduard Bargheer die Insel für sich und sind sofort bezaubert. In den folgenden Jahren verbringen sie hier ihre Sommer, finden sie auf der Insel eine zweite Heimat.

ART at Berlin - Courtesy of Salongalerie Die Moewe - Hermann Poll_Haeuser und Baeume bei Nacht
Hermann Poll, o.T. (Häuser und Bäume bei Nacht), 1950er / 60er Jahre, Aquarell, 44 x 58 cm

Für Ulrich Neujahr und Hermann Poll, die ihren Lebensunterhalt in Berlin bzw. Düsseldorf als Kunsterzieher verdienen, sind die Aufenthalte auf Ischia während des Nationalsozialismus eine Flucht aus geistiger Enge, Bevormundung und Stagnation. Der Hamburger Eduard Bargheer, dessen Werke von den Nationalsozialisten als „entartet“ diffamiert werden, kehrt 1939 Deutschland endgültig den Rücken und wählt Ischia zu seinem Wohnsitz. Zudem bietet die Insel den Malern alles, was sie zu künstlerischer Arbeit inspiriert: unberührte Landschaften, Wunder des Lichts, ein tiefblaues Meer, einsame Strände, blendend weiße Dörfer und das ursprüngliche Leben der Fischer und ihrer Frauen. Nach dem Zweiten Weltkrieg, Anfang der 50er Jahre, führt die Sehnsucht nach der Schönheit Ischias und der Leichtigkeit des südlichen Lebens auch Ulrich Neujahr und Hermann Poll erneut regelmäßig ins Fischerdorf Sant’Angelo bzw. in die Gemeinde Forio d’Ischia, um dort zu leben und zu arbeiten.

ART at Berlin - Courtesy of Salongalerie Die Moewe - Eduard Bargheer - Foriod Ischia
Eduard Bargheer, Forio d‘Ischia,1952, Aquarell, 43 x 61 cm

ART at Berlin - Courtesy of Salongalerie Die Moewe - Eduard Bargheer_oT
Eduard Bargheer, o.T., 1949, Aquarell, 43 x 61 cm

Trotz der räumlichen Nähe, bleiben die Maler Einzelgänger und auch künstlerisch geht jeder seinen eigenen Weg. Im Œuvre von Ulrich Neujahr bilden neben Porträts und Selbstporträts die Ischia-Bilder voller Licht und Wärme einen Schwerpunkt seines Schaffens. Stilistisch orientiert sich der Maler in den 1920er und 30er Jahren vor allem an der Neuen Sachlichkeit, ab den 1950er Jahren entwickelt er eine zunehmend abstrakte Bildsprache, wofür die Ausstellung zahlreiche Beispiele bietet.

Auch Eduard Bargheer bewegt sich in der Nähe moderner Klassiker. Eine besonders starke Beziehung hat er zur Kunst von Paul Klee, dem er 1935 persönlich begegnet. Verglichen mit den Bildern von Ulrich Neujahr sind Bargheers Aquarelle von leichterer Farbigkeit und motivisch abstrakter. Heute ist der Maler, der 1948 auf der Biennale in Venedig und 1955 sowie 1959 auf der documenta in Kassel vertreten war, vor allem für seine lichten Aquarelle aus den 1950er Jahren bekannt. Ihr mosaikartiger Aufbau und die farbigen Prismen erinnern dabei an Klee.

ART at Berlin - Courtesy of Salongalerie Die Moewe - Ulrich Neujahr_Auf_dem_Dach
Ulrich Neujahr, Auf dem Dach, 1962, Aquarell, 41,8 x 59 cm

Hermann Poll, in dessen Berliner und Düsseldorfer Atelier zumeist dunkeltonige Bildnisse sowie Genreund Milieuszenen entstehen, gestaltet auf Ischia lichterfüllte, lyrisch anmutende Werke. In den 1940er und 50er Jahren löst er – angeregt durch die Pointilisten und Robert Delaunay – die Räumlichkeit seiner Komposition auf und versieht die Bilder mit perlenartigen Lichtpunkten. In ihrer formalen Gestaltung verwischen seine Arbeiten den Übergang von Abstraktion und Gegenständlichkeit und verdeutlichen die ausgeprägte Sensibilität des Künstlers für die Farben und Stimmungen des Südens.

Soft Opening: Samstag, 20. Juni 2020, 13:00 – 19:00 Uhr

Ausstellungsdaten: Samstag, 20. Juni bis Samstag, 5. September 2020

Zur Salongalerie Die Möwe

 

Sommertage auf Ischia – Salongalerie Die Möwe | Moderne Kunst – Ausstellungen Galerien Berlin | ART at Berlin

This error message is only visible to WordPress admins

Error: Hashtag limit of 30 unique hashtags per week has been reached.

If you need to display more than 30 hashtag feeds on your site, consider connecting an additional business account from a separate Instagram and Facebook account.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
 
Send this to a friend