post-title 360° Exhibition View: POSITIONS Berlin Art Fair 2018 | 27.09.-30.09.2018

360° Exhibition View: POSITIONS Berlin Art Fair 2018 | 27.09.-30.09.2018

360° Exhibition View: POSITIONS Berlin Art Fair 2018 | 27.09.-30.09.2018

360° Exhibition View: POSITIONS Berlin Art Fair 2018 | 27.09.-30.09.2018

Vom 27. – 30. September 2018 präsentiert die POSITIONS Berlin Art Fair im Rahmen der Berlin Art Week 74 ausgewählte internationale Galerien mit ihren prägnantesten künstlerischen Positionen der zeitgenössischen und modernen Kunst.

Seit der Gründung der POSITIONS Berlin Art Fair im Jahr 2014 verfolgen die Organisatoren ein Konzept, das eine formal klassische Messestruktur mit dem Anspruch verbindet, das Spektrum gezeigter Kunst in Berlin zu erweitern. Nicht nur zeitgenössische Kunst wird seitdem auf den Positions-Messen präsentiert, sondern auch jene der klassischen Moderne oder früherer Epochen. Etablierte künstlerische Positionen sind dabei neben Werken von jungen Künstlern zu sehen, Querverbindungen können sichtbar gemacht werden und die Besucher der Berlin Art Week werden zum Entdecken und Wiederentdecken eingeladen. In den Fokus gerückt wird vor allem die Qualität, Relevanz und Aktualität der präsentierten Kunst und mit ihr auch die wichtige und gute Arbeit der präsentierenden Galerien als Beobachter, Vermittler und Förderer.

Für ihre fünfte Ausgabe zieht die POSITIONS Berlin in den Hangar 4 des Flughafens Berlin- Tempelhof, der als größtes Baudenkmal Europas, Ort der Berliner Luftbrücke und einem mehr als 50-jährigen zivilen Luftverkehr seit langem ein Symbol der Freiheit und eine Bühne für Weltoffenheit und internationalen Austausch ist. Im September wird er in einen Hotspot für Kunst verwandelt und mit seiner monumentalen Architektur und seiner bewegten Geschichte ein auratisches Umfeld für künstlerische Präsentationen bieten.

Werke von rund 300 Künstlerinnen und Künstlern aus 32 Ländern werden 2018 auf der POSITIONS Berlin Art Fair von Galerien u.a. aus Italien, der Schweiz, den USA, Kanada, China und Deutschland präsentiert. Aus dem Baltikum reisen die (AV17) Gallery und die Meno Nisa Gallery aus Vilnius sowie Meno Parkas aus Kaunas und Maksla XO aus Riga an. In diesem Jahr neu als Aussteller dabei ist die Berliner Galerie Exgirlfriend mit Skulpturen des jungen spanischen Künstlers Mit Borrás und Installationen des Omsk Social Clubs, deren Arbeiten 2018 auch im Gropius Bau und im Badischen Kunstverein zu sehen sind. Die Galerie Susanne Albrecht zeigt Gemälde der in Wien lebenden Künstlerin Michaela Ghisetti und Antonella Cattani Contemporary Art aus Bozen bringt neueste Arbeiten der Künstlerin Julia Bornefeld auf die Messe.

ART-at-Berlin---POSITIONS-Berlin-2017---Messebesucher
Rückblick: POSITIONS 2017 – Messebesucher

Junge Künstlerinnen wie Antje Zeiher und Viktoria Strecker werden von Judith Andreae aus Bonn vorgestellt. In der Koje der ebenfalls erstmals an der POSITIONS Berlin Art Fair teilnehmenden Galerie Rasche Ripken aus Berlin werden u.a. Werke von Jan Ros und Felix Dobbert zu sehen sein – letztere wurden in diesem Jahr bereits in den Hamburger Deichtorhallen gezeigt. Amorphe Skulpturen von Dorothea Reese-Heim präsentiert die Peking stammende XC.HuA Gallery und bei der Galerie Von&Von aus Nürnberg leuchten neueste Neonarbeiten von Gunda Förster. Während Arbeiten etablierter Künstler des 20. Jahrhunderts mit Sigmar Polke bei der Kölner Kunsthandlung Osper und mit Joseph Beuys, Georg Baselitz, Max Pechstein und Dieter Roth beim Kunsthandel Draheim aus Eltville zu finden sind, hat sich Alexander Kunkel aus München auf das 19. Jahrhundert spezialisiert. Zum Thema „Groteske“ zeigt er ausgewählte Arbeiten von Dodo, Otto Dix, George Grosz und anderen.

Unter dem Titel „Selected POSITIONS“ wird es im Hangar eine kuratierte Sonderausstellung geben, mit der angehenden Sammlern ein Einstieg in den Kunstmarkt geboten werden soll. In dieser besonderen Sektion werden Kunstwerke ausgestellt, die maximal 50 x 50 cm groß sind und weniger als 1.900 Euro kosten. Mit „Academy POSITIONS by Berlin Hyp“ präsentiert die Messe jeweils ausgewählte Werke der Absolventen deutscher Kunsthochschulen.

ART-at-Berlin---POSITIONS-Berlin-2017---View
Rückblick: POSITIONS 2017 in der ARENA Berlin

Während die Verleihung des Peter C.-Schlüschen-Preises – mit 10.000 Euro Preisgeld einer der höchstdotiertesten Preise für Sportfotografie in Deutschland – von einer Ausstellung der Finalisten auf der Messe begleitet wird, wird in den Räumen der Berlin Hyp in der Budapester Straße (Tiergarten) die Einzelausstellung der Berliner Künstlerin Marion Eichmann zu sehen sein, die den Berlin Hyp-Preis 2017 gemeinsam mit Carolin Gasse aus Weimar gewonnen hat.

Der Außenbereich des Hangar 4 wird während der Messe zur besonderen Kulisse für die Open Air POSITIONS, einen kuratierten Skulpturen-Park. Die ausgewählten großformatigen Skulpturen und Installationen von Sonja Edle von Hoeßle, Frederik Foert, Georg M. Korner und Siegfried Kreitner haben teils einen besonderem Ortsbezug und binden den Flughafen mitsamt seiner einzigartigen Bedeutung für Berlin auf spezifische Weise ein.


Heinrich Carstens und Kristian Jarmuschek – Messedirektoren der POSITIONS

Im Rahmen der Friday Night POSITIONS öffnen die an der POSITIONS Berlin Art Fair teilnehmenden Berliner Galerien zudem ihre Ausstellungen am Freitagabend bis 21 Uhr.

Preview: Donnerstag, 27. September 2018

Veranstaltungsdaten: Freitag, 28. September bis Sonntag, 30. September 2018

WO? Flughafen Berlin-Tempelhof – Hangar 4
Columbiadamm 10
10965 Berlin-Kreuzberg

www.positions.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X

Send this to a friend