post-title Michael Straub | Das Zeichen im Zeichen des Zeichens | White Square Gallery | 10.03.-20.05.2017

Michael Straub | Das Zeichen im Zeichen des Zeichens | White Square Gallery | 10.03.-20.05.2017

Michael Straub | Das Zeichen im Zeichen des Zeichens | White Square Gallery | 10.03.-20.05.2017

Michael Straub | Das Zeichen im Zeichen des Zeichens | White Square Gallery | 10.03.-20.05.2017

bis 20.05. | #1172ARTatBerlin | White Square Gallery zeigt seit dem 10. März 2017 die Ausstellung „Das Zeichen im Zeichen des Zeichens“ des Künstlers Michael Straub.

In der Ausstllung „Das Zeichen im Zeichen des Zeichens “ präsentiert die White Square Gallery in ihren Räumen am Gendarmenmarkt fünfzehn Malereien des Künstlers Michael Straub (*1964 in Frankfurt am Main, lebt und arbeitet in Berlin).

Die groß- und kleinformatigen Gemälde sind farbenintensive, linienbetonte Abstraktionen, die ihren Bezug zur Gegenständlichkeit nicht sofort verraten. Erst das Vertiefen ins Bild ermöglicht dem Betrachter, mit eigenen Augen die ersten Spuren aufzunehmen und so dem Faden des Künstlers zu folgen. Diese Augenreise  wird von einigen lustigen Überraschungen und subtilen Entdeckungen unterbrochen, die alle Teile der werdenden Bildkomposition sind. Und ab einem gewissen Moment hören die Bilder auf, Knäuel aus Farben und Durcheinander aus Linien zu sein. Das Auge entwirrt sie, beginnt den Raum zu erfassen und entdeckt somit die Form, mit der alles beginnt.

Michael Straub braucht lange, um seine abstrakten Arrangements fertig zu malen. Die meisten Arbeiten der Ausstellung  entstanden zwischen den Jahren 2000 und 2016. Er spricht von einem Prozess, den er zwar autonom beginnt, der sich jedoch schnell in eine Interaktion zwischen dem Künstler und seinem Werk verwandelt. Auf eine Geste des Künstlers folgt die Reaktion des Kunstwerkes, welche wiederum bedacht und beantwortet werden muss. Wenn der Künstler beginnt, ist er mittendrin, in seinem Werk, mit allem was dazu gehört … mit viel Zeit, viel Geduld und viel Humor.

Wer genau hinschauen möchte, findet in den Bildern einige visuelle Hinweise, die kleinen Links auf die klassische Malerei, mit der sich Michael Straub gut auskennt.

Mit solchen ausgeliehenen Bildtiteln wie „Das Volk liebt die Armee“ oder „Auf den Schultern des Riesen“ überzeichnet der Künstler seine Kompositionen zusätzlich mit den Mitteln der Sprache und öffnet somit für den Betrachter die Möglichkeit einer freien Anwendbarkeit der ganz eigenen assoziativen Bilder im Kopf und animiert eine Unzahl individueller Projektionen und Imaginationen.

Michael Straub studierte Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Markus Lüpertz und an der Hochschule der Künste Berlin bei Prof. Georg Baselitz.
Nach dem Studium bereiste er die Welt, war u.a. in Ägypten, Dominikanischer Republik, Libyen, Mexico, Marokko, Mongolei, Polen und stellte seine Arbeiten in zahlreichen Ausstellungen in Berlin, Düsseldorf, Paris, Peking, Ulaanbaatar, Zürich etc.

Vernissage: Donnerstag, 09. März 2017, 18:00 bis 21:00 Uhr

Midissage: Freitag, 28. April 2017, 18:00 bis 21:00 Uhr

Finissage: Dienstag, 09. Mai 2017, 18:00 bis 21:00 Uhr

Ausstellungsdaten: Freitag, 10. März bis Samstag, 20. Mai 2017

Zur White Square Gallery

 

Bildunterschrift: Michael Straub, Das Zeichen im Zeichen des Zeichens, 2000-2016, 160 x 160 cm, Öl auf Leinwand © Markus Stein

Ausstellungen Berliner Galerien: Michael Straub – White Square Gallery | ART at Berlin

 

This error message is only visible to WordPress admins

Error: Hashtag limit of 30 unique hashtags per week has been reached. Feed may not display until 25. November 2020 14:45.

If you need to display more than 30 hashtag feeds on your site, consider connecting an additional business account from a separate Instagram and Facebook account.

Error: No posts found.

Make sure this account has posts available on instagram.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
 
Send this to a friend