post-title Karl Bohrmann | Arbeiten auf Papier | Galerie Klaus Gerrit Friese | 08.07-02.09.2017

Karl Bohrmann | Arbeiten auf Papier | Galerie Klaus Gerrit Friese | 08.07-02.09.2017

Karl Bohrmann | Arbeiten auf Papier | Galerie Klaus Gerrit Friese | 08.07-02.09.2017

Karl Bohrmann | Arbeiten auf Papier | Galerie Klaus Gerrit Friese | 08.07-02.09.2017

bis 02.09. | #1476ARTatBerlin | Galerie Klaus Gerrit Friese präsentiert seit dem 08. Juli 2017 die Ausstellung “Arbeiten auf Papier” des Künstlers Karl Bohrmann.

Karl Bohrmann (1928-1998) schuf ein umfangreiches Œuvre, das neben der Fotografie, der Komposition von Neuer Musik und der Malerei vor allem dem Medium der Zeichnung gewidmet war. Thematisch ist das Werk scheinbar begrenzt: Stuhl, Tisch, Fenster, Gefäß, Raum, Haus, Baum, Flugobjekt und Frauenfigur. In jedem dieser Themenkreise entfaltet Bohrmann seine eigene Welt, beharrlich, intensiv, forschend und nachfragend. Bei seiner Arbeit kommt alles auf die Kraft der richtigen Setzung an, und genau diese beherrscht Bohrmann meisterhaft. Manchmal genügen wenige Striche, um einen Ausdruck zu finden, der sich unmittelbar als Gefühl wie als gestaltete Welt einprägt. Michael Semff, der ihm in der Graphischen Sammlung der Pinakothek der Moderne in München 2006 eine umfangreiche Ausstellung widmete, schreibt zu seinen Arbeiten: »In knapp definierte Umräume platziert werden all seine Sujets am Ende zu Landschaften. Es sind letztlich innere Landschaften, um die es Bohrmann in seinen sehr zarten, gleichzeitig dezidiert gesetzten Bildweiten geht. Der prozesshafte Charakter seiner Linienführung wird zudem durch Bohrmanns zeichnerische Reaktion auf Gegebenheiten des verwendeten, oftmals durch Spuren vorheriger Nutzung bereits geprägten Papiers, mit Rissen, Knicken, Schriften und Flecken hervorgehen.«

Das Werk Bohrmanns, das durch seine Komplexität in aller Einfachheit immer wieder überrascht, ist eine in der Intimität und Genauigkeit faszinierende Antwort auf die Frage nach den Möglichkeiten des Mediums der Zeichnung. Hier bedarf es nur – aber was heißt da nur – des meist kleinen Papiers, um eine Welt zu schaffen.

Vernissage: Freitag, 07. Juli 2017, 19:00 bis 21:00 Uhr

Ausstellungsdaten: Samstag, 08. Juli bis Samstag, 02. September 2017

Zur Galerie Klaus Gerrit Friese

 

Bildunterschrift: via Galerie Klaus Gerrit Friese, Karl Bohrmann

Ausstellungen Berliner Galerien: Karl Bohrmann – Arbeiten auf Papier – Galerie Klaus Gerrit Friese | ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
X
X