post-title Ute Schendel | Vintage Portraits: Kulturschaffende der 70er/ 80er | Galerie Gilla Lörcher | 02.10.–31.10.2020

Ute Schendel | Vintage Portraits: Kulturschaffende der 70er/ 80er | Galerie Gilla Lörcher | 02.10.–31.10.2020

Ute Schendel | Vintage Portraits: Kulturschaffende der 70er/ 80er | Galerie Gilla Lörcher | 02.10.–31.10.2020

Ute Schendel | Vintage Portraits: Kulturschaffende der 70er/ 80er | Galerie Gilla Lörcher | 02.10.–31.10.2020

bis 31.10. | #2872ARTatBerlin | Galerie Gilla Lörcher zeigt ab 2. Oktober 2020 die Einzelausstellung Vintage Portraits: Kulturschaffende der 70er/ 80er mit Fotografien der Künstlerin Ute Schendel. Die Ausstellung ist Teil des EMOP – European Month of Photography.

Für den European Month of Photography EMOP 2020 und die Ausstellung bei Galerie Gilla Lörcher hat die Fotografin Ute Schendel eine Reihe von Vintageprint-Portraits aus den 70er und 80er-Jahren ausgewählt. Sie zeigen prominente Persönlichkeiten aus der Theater-, Film-, und Literaturwelt, mit denen die Fotografin in engem Kontakt stand/steht.
Schendel experimentierte damals mit einer Schwefeltonungs-Technik auf Agfa P90 Papier. Durch diese malerische Komponente erhielten die ‚realistischen‛ Portraits eine expressive Kraft. Nach einer Reihe von Versuchen ließ sie es dabei bewenden und wendete sich in Zukunft ganz der dokumentarischen Fotografie zu. Die Vintageprint-Portraits verblieben im Basler Atelier-Archiv der Fotografin und wurden von ihr erst 2019 wiederentdeckt.

Präsentiert werden 13 großformatige Schwefeltonungen (je 45 x 60 cm) von: Fernando Arabal, Mauricio Kagel, Walter Stöhrer, Samuel Beckett, Peter Kurzeck, Ezra Gerhard, George Tabori u.a.

Ergänzt werden diese Bilder durch Schwarz-Weiß-Portraits (Silvergelatine-Prints, ebenfalls größtenteils Vintage) von Gisèle Freund, Lee Strasberg, Heiner Müller, Herbert Achternbusch, Einar Schleef, Miriam Cahn, R.A. Penck, Joanna Jones u.a.

ART at Berlin - Courtesy of Galerie Gilla Löercher - Ute Schendel - EMOP

Foto: © Ute Schendel, Samuel Beckett, Silvergelatine Print, teilweise Brauntonung, 45 x 60 cm.

Seit vierzig Jahren arbeitet Ute Schendel vorzugsweise mit den Mitteln der Schwarz-Weiß-Fotografie. Als Theater- und Portraitfotografin begann sie in den 70er Jahren am Schiller-Theater in Berlin und begleitete unter anderem Inszenierungen von Theaterregisseuren wie Einar Schleef, Heiner Müller, Patrice Chéreau und Jan Fabre. Ihr umfangreiches Bildarchiv enthält Portraits von Schauspielern, Regisseuren, Fotografen, Malern, Musikern, Schritstellern und anderen Kulturschaffenden.
Auch im Bereich der Landschaftsfotografie hat Ute Schendel über die vergangenen Jahrzehnte ein großes Oeuvre geschaffen.

Die Fotografin Ute Schendel, geboren 1948 in Berlin, lebt und arbeitet in Basel. Ihre fotografischen Arbeiten wurden in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt.

Die Künstlerin ist zur Eröffnung und zum Künstlergespräch am 03.10. um 16 Uhr anwesend.

Vernissage: Freitag, 2. Oktober 2020, 15:00 bis 20:00 Uhr

Ausstellungsdaten: Freitag, 2. Oktober – Samstag, 31. Oktober 2020

Künstlergespräch: Samstag, 3. Oktober 2020, 16:00 Uhr

Öffnungszeiten während des EMOP: Di-Sa 15:00 – 18:00 Uhr

Vorschau: Iris Musolf | Objects | 7. November – 11. Dezember 2020 | Opening 7. November 2020

Zur Galerie

 

 

Ausstellung Ute Schendel – Galerie Gilla Lörcher | Zeitgenössische Kunst in Berlin | Contemporary Art | Ausstellungen Berlin Galerien | ART at Berlin

 

This error message is only visible to WordPress admins

Error: Hashtag limit of 30 unique hashtags per week has been reached.

If you need to display more than 30 hashtag feeds on your site, consider connecting an additional business account from a separate Instagram and Facebook account.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
 
Send this to a friend