post-title Michaela Melián | Red Threads | KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst (M2) | 27.03.–24.07.2022

Michaela Melián | Red Threads | KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst (M2) | 27.03.–24.07.2022

Michaela Melián | Red Threads | KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst (M2) | 27.03.–24.07.2022

Michaela Melián | Red Threads | KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst (M2) | 27.03.–24.07.2022

bis 24.07. | #3369ARTatBerlin | KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst zeigt derzeit die Einzelausstellung Red Threads im Maschinenhaus M2 der Künstlerin Michaela Melián.

In ihren visuellen und akustischen Collagen stellt Michaela Melián (* 1956 in München) Fragen nach dem Sozialen, nach Gedächtnis, nach Sprache und Identität. Ihre Zeichnungen, Objekte, ihre multimedialen Installationen und Audioarbeiten verweisen auf ein komplexes Geflecht von historischen Fakten und deren Spuren im Heute. In Meliáns erster Überblicksausstellung in Berlin zeigt sich die ganze Bandbreite ihres künstlerischen Schaffens. Die aktualisierten Arbeiten, darunter die Hörskulpturen Mannheim Chairs, die multimediale Installation Heimweh (Else Lasker-Schüler), Mossberg Model Bullpup – ein samtenes Sitzmöbel in Gewehrform – oder der Gobelin aus der InstallationGirl-Kultur, eröffnen dem Publikum ein weites Feld von Kontexten.

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die neu für das KINDL entwickelte Installation TANIA zum vielschichtigen Mythos um die Guerillera Tamara Bunke alias Tania, deren Biografie in Ost und West, in Nord- und Südamerika die unterschiedlichsten Aufladungen erfahren hat. Während Tamara Bunke / Tania im öffentlichen Bewusstsein der DDR eine große Rolle spielte, ist sie in der heutigen Bundesrepublik aus dem öffentlichen Gedächtnis so gut wie verschwunden. Die Künstlerin folgt den vielfältigen Spuren und verdichtet diese in einem für die Räume konzipierten Wandbild und einer mehrkanaligen Soundarbeit zu einem vielschichtigen Komplex.

Die Ausstellung wird von einem Diskurs- und Vermittlungsprogramm begleitet, das Meliáns künstlerischen Forschungsansatz und ihre ästhetischen Prozesse vertieft und erweitert.

Ein Übersichtskatalog mit Beiträgen von u. a. Hanne Loreck sowie einem Gespräch zwischen Joanna Warsza und der Künstlerin erscheint im September 2022 bei spector books, Leipzig.

Kuratorinnen: Kathrin Becker, Ingrid Wagner

Die Ausstellung wird aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds Berlin gefördert.

Vernissage: Samstag, 26. März 2022, 14:00 – 22:00 Uhr 

Ausstellungsdaten: Sonntag, 27. März – Mittwoch, 7. Juli 2022

Zur Galerie

 

 

Titelbild: Michaela Melián, Red Threads / Tania, 2021, Tusche auf Papier / Ink on paper, © Michaela Melián / VG Bild-Kunst, Bonn, 2022.

Ausstellung Michaela Melian – KINDL Zentrum für zeitgenössische Kunst | Zeitgenössische Kunst in Berlin | Contemporary Art | Ausstellungen Berlin Galleries | ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
 
Send this to a friend