post-title Joanna Jones | Change | Galerie Gilla Lörcher | 09.09.-20.10.2017

Joanna Jones | Change | Galerie Gilla Lörcher | 09.09.-20.10.2017

Joanna Jones | Change | Galerie Gilla Lörcher | 09.09.-20.10.2017

Joanna Jones | Change | Galerie Gilla Lörcher | 09.09.-20.10.2017

bis 20.10. | #1535ARTatBerlin | Galerie Gilla Lörcher zeigt ab dem 09. September 2017 die Ausstellung “Change” der britischen Künstlerin Joanna Jones.

Fasziniert von einer die Malerei mit Performance verbindenden Kunstform und Interessiert an der Verbundenheit von Dingen, Gedanken und unvermuteten Begebenheiten hat Joanna Jones über den Zeitraum von mehreren Dekaden eine künstlerische Arbeitsweise und einen performativen Prozess in ihrer Malerei entwickelt, bei der sie ihren in Farbe schwimmenden Körper als Medium nutzt und Malerei auf die Ebene des Ereignishaften bringt.

Zeitgleich zur Ausstellung bei Galerie Gilla Lörcher zeigt Joanna Jones weitere Werke in der Gruppenausstellung Narration im Kühlhaus Berlin. Kuratiert von Marianne Kapfer. Ort: Kühlhaus, Berlin | 9.-18.09. , Eröffnung 8.9. ab 19 Uhr | täglich: 13-18 Uhr, während Berlin Art Week: 12-19 Uhr | Luckenwalder Str. 3, 10963 Berlin – direkt neben der Art Berlin Fair (14.-17.09.)

Die britische Künstlerin Joanna Jones lebt und arbeitet in Dover (UK). Nach dem Northwich College of Art setzte sie ihr Studium in London an der Byam Shaw School fort. Jones hat ein National Diploma of Design in Malerei vom Goldsmith`s College und schloss ihr Malerei-Studium in 1970 an der Royal Academy Schools ab. Joanna Jones erhielt zahlreiche Preise und Stipendien für ihre künstlerische Arbeit, so z.B. erhielt sie in 1969 den ersten Preis des Malerei-Wettbewerbs beim Greater London Council, im Jahr 2000 wurde sie mit einem Stipendium des Künstlerhaus Balmoral ausgezeichnet und wurde mit dem „Jahr des Künstler“-Preises des Arts Council England für ihre Arbeit in Samphire Hoe in 2001 geehrt.
Ihr Werke wurden in zahlreichen internationalen Kunstinstitutionen und Galerien ausgestellt: Arts Council England, Dover (UK); Royal Academy, London (UK); Wrexham Arts Centre, North Wales (UK); The City Gallery of Leicester, Leicester (UK); Leicester City Museum, Leicester (UK); National Gallery of Canada, Montreal (CDN); Taipeh Gallery, New York (US); Künstlerhaus Balmoral, Bad Ems (D); London Biennale 2004, London (UK); Frankfurter Kunstverein, Frankfurt, curated by Peter Wairmeir/Ingrid Mössinger, (D); Stadtmuseum Bad Ems, Bad Ems (D); Museum Mühlheim, Mühlheim (D); Offenes Kulturhaus, Linz, curated by Sigrid Schade, (D); Pharos Center for Contemporary Art, Nicosia (GR); Pharos Trust, Melina Mercury Cultural Center, Nicosia (GR); Karmeliterkloster, Frankfurt (D); Städtische Galerie, Bad Soden (D); Haus am Lützowplatz, Berlin (D); Space Gallery Folkstone, Folkstone (UK); Galerie Kyra Maralt, Berlin (D); Galerie Wild, Frankfurt (D); Galerie Klaus Werth, Frankfurt (D); Galerie Gilla Lörcher | Contemporary Art, Berlin (D) u.a.

Vernissage: Freitag 08. September 2017, 19:00 Uhr

Ausstellungsdaten: Samstag, 09. September bis Freitag, 20. Oktober 2017

Öffnungszeiten zur / Opening hours during Berlin Art Week (14.-17. September):
Mi/Wed – So/Sun 12-19h

Zur Galerie Gilla Lörcher

 

Bildunterschrift: Joanna Jones, No longer case of two halves 2012, 240x220cm Galerie Gilla Loercher

Ausstellung: Joanna Jones – Change – Galerie Gilla Lörcher | Contemporary Art – Kunst in Berlin – ART at Berlin

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X