post-title Henning Strassburger | Die Unschuldigen | CFA Berlin | 25.06.-25.07.2020

Henning Strassburger | Die Unschuldigen | CFA Berlin | 25.06.-25.07.2020

Henning Strassburger | Die Unschuldigen | CFA Berlin | 25.06.-25.07.2020

Henning Strassburger | Die Unschuldigen | CFA Berlin | 25.06.-25.07.2020

bis 25.07. | #2769ARTatBerlin | Contemporary Fine Arts zeigt ab 25. Juni 2020 die Ausstellung Die Unschuldigen mit Werken des Künstlers Henning Strassburger, die erste Ausstellung des Künstlers mit der Galerie.

Mit fataler Gelassenheit holt Henning Strassburger das Unbehagen und Hoffen seiner Generation ins Zentrum seiner Malerei.

„Man sieht nicht mehr unschuldig, also kann ich das als Maler auch nicht“, sagt er. Die Gegenwart ist diffus und sketchy, Identifikation geschieht auf Oberflächen. Unentwegt nimmt man wechselnde Rollen in wechselnden Konstellationen und Kontexten ein. Selten bewusst, meistens nicht. Dass dabei irgendein Bild unschuldig bleiben könnte, ist illusorisch.

In seiner neuen Ausstellung geht Strassburger weit ins 20. Jahrhundert zurück: zur frühen Pop Art und zu Jasper Johns, dessen graue Bilder mit ihren Chiffren, Zahlen und Buchstaben am Anfang der widersprüchlichen Codes und Zeichen unserer Jetztzeit stehen.

Für seine eigenen grauen Bilder hat Strassburger aus Farbresten das „bunteste Grau, das man sich vorstellen kann“, zusammengemischt. Ein Grau, das nicht unfarbig ist, sondern alle Töne und Stimmungen in sich vereint. In der Gleichzeitigkeit der offenen Bildfelder verschmelzen Abstraktes und Figur, Schrift und Geste, Form und Fläche, Textur und Materialität.

Strassburger integriert vorgefundenes Wirklichkeitsmaterial als Teil eines spezifischen Gegenwartsmoments. Alles wird aufgezeichnet, Disparates miteinander verbunden und weitergeschrieben: Existenzangst, Spaßkultur, Einander-Ausgeliefertsein und Lusterfüllung. Seine neuen Bilder steigern das modernistisch verstandene „Bild als Bild“ um ein Vielfaches und werden selbst zu Bildern von Bildern, so ungewiss und verlockend wie die Gegenwart selbst.

Text Christian Malycha

Auszug aus dem Katalog

Henning Strassburger (geb.1983 in Meißen) lebt und arbeitet in Berlin.

Henning Strassburger „Die Unschludigen“, Ausstellungskatalog Contemporary Fine Arts, erschienen im Snoeck Verlag, Köln 2020, 32 Seiten, Softcover, illustriert

Eröffnung: Donnerstag, 25. Juni 2020, 10:00 – 18:00 Uhr

Ausstellungsdaten: Donnerstag, 25. Juni – Samstag, 25. Juli 2020

Zu Contemporary Fine Arts

 

Bildunterschrift: Henning Strassburger, „OI‘ Plastic Sky“, 2020, oil, charcoal and lacquer on canvas, 200 x 175 cm

Ausstellung Henning Strassburger – CFA Berlin | Galerieführer Berlin | Contemporary Art Guide | Exhibitions Berlin Galleries | ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
 
Send this to a friend