post-title Heidi Bruck | Galerie ART CRU Berlin | 31.03.-01.05.2022

Heidi Bruck | Galerie ART CRU Berlin | 31.03.-01.05.2022

Heidi Bruck | Galerie ART CRU Berlin | 31.03.-01.05.2022

Heidi Bruck | Galerie ART CRU Berlin | 31.03.-01.05.2022

bis 01.05. | #3395ARTatBerlin | Galerie ART CRU Berlin präsentiert ab 31. März 2022 die Ausstellung der Künstlerin Heidi Bruck, die in der Thikwa Werkstatt für Theater und Kunst in Kreuzberg arbeitet.

In einer symbolischen Aktion der Solidarität mit der Ukraine wurden die Wände in der Galerie am 27.02.2022 schwarz gestrichen. Der Krieg bedeutet für uns einen brutalen Einschnitt, der ein unkommentiertes „Weiter so“ falsch erscheinen lässt. Die Ausstellung von Heidi Bruck findet nun vor und auf diesem schwarzen Hintergrund statt. In diesem Rahmen möchten wir zwei Organisationen mit einer Spende unterstützen: ARTISTS at RISK (AR) und Ärzte ohne Grenzen.

Seit 2013 arbeitet AR mit gemeinnützigen Kunstorganisationen und staatlichen Geldgebern zusammen, um Künstler*innen zu unterstützen, die politisch gefährdet sind und vor Unterdrückung und Krieg fliehen. Ärzte ohne Grenzen leistet weltweit medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten und nach Naturkatastrophen. Die internationale Organisation hilft schnell, effizient und unbürokratisch – ohne nach Herkunft, Religion oder politischer Überzeugung der betroffenen Menschen zu fragen. Weitere Informationen zu beiden Organisationen und direkte Spendenmöglichkeiten auf: artistsatrisk.org und aerzte-ohnegrenzen.de.

Vor etwa 15 Jahren begann Heidi Bruck damit, Formen wie Kreise oder Dreiecke zeichnerisch zu erforschen. Die Künstlerin, die nur rote Kleidung trägt und seit ihrer Kindheit nur selten in Worten spricht, entwickelte eine faszinierende Bildsprache als wichtiges Kommunikationsmedium. Die Zeichnungen sind ihre Notizen, sagte sie einmal. Aus einer Vielzahl von Strichen erschafft sie große, abstrakte Formen, die entweder für sich alleinstehen oder in Paarungen gruppiert angeordnet sind. Die Arbeiten wirken zugleich monumental und spielerisch; ein lebendig wuchernder Kosmos, der im Gegensatz zur Stille der Künstlerin steht.

Blickt man auf wichtige künstlerische Stationen in ihrer Vita fällt auf, dass Heidi Bruck neben einer Präsentation auf der Outsider Art Fair Paris (2014) und einer Nominierung für den euward, dem europäischen Kunstpreis für Malerei und Grafik im Kontext geistiger Behinderung (2015), mehrfach über den Bereich der „Außenseiterkunst“ hinaus für Aufmerksamkeit gesorgt hat. So wurde sie z.B. 2015 für den Losito Kunstpreis nominiert (Preis für Malerei / Zeichnung u. Grafik). In der Galerie ART CRU Berlin wird das zeichnerische Werk von Heidi Bruck nach vielen Jahren der Zusammenarbeit (mit zahlreichen Messe-Präsentationen und Gruppenausstellungen) nun in einer umfassenden Einzelausstellung präsentiert.

Über Thikwa: 1995 als Modellversuch begonnen, wurde die Theater-Werkstatt Thikwa mit ihrem Schwerpunkt vielfältiger künstlerischer Professionalisierung 1998 als Werkstatt für Menschen mit Behinderung anerkannt. Die inhaltlich aufeinander bezogenen Übungs- und Arbeitsbereiche der Werkstatt sind: Schauspiel und Tanz, Malerei und Plastik, Handwerk und Grafik. Die Werkstatt ist eine Zweigwerkstatt der Nordberliner Werkgemeinschaft (nbw) und Kooperation mit dem Theater Thikwa e.V. Sie hat heute 43 Beschäftigte.

Ausstellungsdaten: Donnerstag, 31. März – Sonntag, 01. Mai 2022

Finissage: Freitag, 29. April 2022, 16.00 – 21.00 Uhr

Sonderöffnungszeiten zum Gallery Weekend Berlin: Samstag, 30.04. + Sonntag, 01.05.2022, 12-18 Uhr

Zur Galerie

 

 

Bildunterschrift: Heidi Bruck, O.T., 2015, Bleistift, 70×100,  © Galerie ART CRU Berlin / Thikwa Werkstatt für Theater und Kunst

Ausstellung Heidi Bruck – Galerie ART CRU | Zeitgenössische Kunst in Berlin | Contemporary Art | Ausstellungen Berlin Galerien | ART at Berlin

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
 
Send this to a friend