post-title Gary Kuehn | Leave No Stone Unturned | Galerie Michael Haas | 07.11.-19.12.2020

Gary Kuehn | Leave No Stone Unturned | Galerie Michael Haas | 07.11.-19.12.2020

Gary Kuehn | Leave No Stone Unturned | Galerie Michael Haas | 07.11.-19.12.2020

Gary Kuehn | Leave No Stone Unturned | Galerie Michael Haas | 07.11.-19.12.2020

bis 19.12. | #2908ARTatBerlin | Galerie Michael Haas präsentiert ab 7. November 2020 die Ausstellung Leave No Stone Unturned des Künstlers Gary Kuehn mit Arbeiten aus den 1960er Jahren bis heute. 

In Gary Kuehn: Leave No Stone Unturned zeigt die Galerie Michael Haas Gemälde, Skulpturen und Zeichnungen des amerikanischen Künstlers Gary Kuehn (*1939). Die Ausstellung umfasst Arbeiten aus sechs Jahrzehnten.

Gary Kuehn gehört zu den bekannten Künstlern in den USA, aber auch in Deutschland wurde er kontinuierlich seit den späten 1960er Jahren ausgestellt. Sein umfangreiches Werk umfasst Skulpturen, Malerei, Collagen und Zeichnungen. Kuehn geht es nicht darum, in seiner Kunst rein strukturiertes und methodisches Arbeiten zu veranschaulichen. Vielmehr reagiert er immer wieder neu auf gesellschaftliche Zusammenhänge in Relation zur eigenen Befindlichkeit. Aus dieser Verbindung von emotionaler Subjektivität und der Wahrnehmung von Fakten einer objektiven Realität entstehen seine Arbeiten. Mit einem enormen Gespür für Materialität und handwerklichem Wissen um dessen Eigenschaften arbeitet Kuehn mit Holz, Metall, Gips, Polyester, Plexiglas, Aluminium und Stahl.

Bekannt ist Kuehn vor allem für seine Skulpturen aus den 1960er Jahren, die auf den ersten Blick wie Klassiker der Minimal Art wirken. Auf den zweiten Blick erzeugen sie aber in ihrer verspielten, persönlichen und oft widersprüchlichen Art eine überraschend subtile Spannung, die sich seit mittlerweile über fünf Jahrzenten stringent durch sein umfangreiches Œuvre zieht. Kuehn studiert 1962 Kunstgeschichte an der Drew University in Madison, New Jersey und ab 1964 Bildende Kunst an der Rutgers State University in New Brunswick, New Jersey. Der gelernte Stahlarbeiter arbeitet jahrelang am Bau und als Dachdecker, womit er sich sein Studium finanziert. Im Jahr 1979 folgt er einer Einladung des DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) nach Berlin, wo er ein Arbeitsjahr verbringt. Seit 1965 nimmt Kuehn Lehraufträge an verschiedenen amerikanischen Universitäten wahr.

Vernissage: Freitag, 7. November 2020, 11:00 – 18:00 Uhr. Die Werke sind in der Galerie und im Kunst Lager Haas zu sehen.

Ausstellungsdaten: Freitag, 7. November – Samstag, 17. Dezember 2020

Zur Galerie

 

 

Bildunterschrift: Gary Kuehn, Berliner Serie, 1979

Ausstellung Gary Kuehn – Galerie Michael Haas | Zeitgenössische Kunst in Berlin | Contemporary Art | Ausstellungen Berlin Galerien | ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
 
Send this to a friend