post-title Finstere Aussichten | Gruppenausstellung | Galerie Kremers | 04.12.2021–20.01.2022

Finstere Aussichten | Gruppenausstellung | Galerie Kremers | 04.12.2021–20.01.2022

Finstere Aussichten | Gruppenausstellung | Galerie Kremers | 04.12.2021–20.01.2022

Finstere Aussichten | Gruppenausstellung | Galerie Kremers | 04.12.2021–20.01.2022

bis 20.01. | #3254ARTatBerlin | Galerie Kremers präsentiert ab 4. Dezember 2021 die Gruppenausstellung Finstere Aussichten mit Werken der Künstler Timur Celik, Jan Gemeinhardt, Gregor Hiltner, Vitaly Medvedovsky und Paul Schwietzke.

Man könnte von einer Renaissance der Romantik sprechen. Dunkle Wälder, karge und verlassene Landschaften sind die Lieblingsmotive der Romantiker, ihre Schauplätze sind häufig Friedhöfe und Ruinen, die dargestellte Atmosphäre ist magisch, oft unheimlich. Die in dieser Gruppenausstellung versammelten Maler teilen viele dieser Vorlieben. Sie bringen die magische Wirkung des Mondlichts ins Bild wie Gregor Hiltner in „Nacht über Eivissa“, das Zwielicht der Morgendämmerung wie Jan Gemeinhardt in „Morgen“ oder die Verlassenheit einer Ruine wie Vitaly Medvedovsky in „Pole“. Das Gefühl des Unheimlichen wird zuweilen ausgelöst durch irritierende oder fremdartige Elemente, die die gewohnte Wahrnehmung der Umgebung stören, den Betrachter verunsichern.

ART at Berlin - Courtesy of Galerie Kremers - Pole
Vitaly Medvedovsky, Pole, 2021, Acryl auf Papier, 30 x 40 cm

Besonders verstörend ist diese Irritation in den Eye-Witness- Arbeiten von Timur Celik: Ein Vulkanausbruch am Rande einer nordischen Kulturlandschaft oder auch verzweifelte Menschen, die ein Flugzeug stürmen, von uns vom Fernsehsessel aus beobachtet. War bei den Romantikern der ersten Stunde die Unsicherheit, die sich aus dem Mangel an Eindeutigkeit und Vorhersagbarkeit ergibt, noch von der Sehnsucht nach und der Hoffnung auf ein Verschmelzen mit dem Unendlichen in der Natur getragen, so sind in den Bildern der Romantiker von Heute davon wenig Spuren mehr zu finden. Das Unheimliche und Befremdliche sind oft genug menschengemacht und die verlassenen Ruinen sind keine Relikte einer ruhmreichen Vergangenheit.

ART at Berlin - Courtesy of Galerie Kremers - Morgen_2020_18 x 24 cm_Oel auf Leinwand
Jan Gemeinhardt, Morgen, 2020, Öl auf Leinwand, 18 x 24 cm

Vielleicht sind diese finsteren Aussichten gerade deswegen von anrührender Schönheit.

Eröffnung: Samstag, 4. Dezember, 18:00 bis 21:00 Uhr

Ausstellungsdaten: Samstag, 4. Dezember 2021 bis Donnerstag, 20. Januar 2022

Zur Galerie

 

 

Ausstellung Finstere Aussichten – Galerie Kremers | Zeitgenössische Kunst in Berlin | Contemporary Art | Ausstellungen Berlin Galerien | ART at Berlin

This error message is only visible to WordPress admins
Error: Hashtag limit of 30 unique hashtags per week has been reached.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
 
Send this to a friend