post-title A UTOPIAN STAGE | SAVVY Contemporary | 24.03.–27.04.2019

A UTOPIAN STAGE | SAVVY Contemporary | 24.03.–27.04.2019

A UTOPIAN STAGE | SAVVY Contemporary | 24.03.–27.04.2019

A UTOPIAN STAGE | SAVVY Contemporary | 24.03.–27.04.2019

bis 27.04. | #2408ARTatBerlin | SAVVY Contemporary zeigt ab 24. März 2019 die Ausstellung A UTOPIAN STAGE, eine Ausstellung über das Festival of Arts, Shiraz-Persepolis (1967–1977) kuratiert von Vali Mahlouji / Archaeology of the Final Decade, im Rahmen des MaerzMusik–Festivals für Zeitfragen.

Wir laden Sie herzlich zu unserer nächsten Zusammenarbeit mit dem MaerzMusik – Festival für Zeitfragen ein. A Utopian Stage ist eine von Vali Mahlouji kuratierte Ausstellung über das Festival of Arts, ein radikales Kunst- und Kulturfestival für darstellende Kunst in Schiras und den antiken Ruinen von Persepolis, das alljährlich zwischen 1967 und 1977 jeden Sommer stattfand. Das Festival entwickelte Visionen heterogener Begegnungen zwischen künstlerischen Diskursen, lehnte die Idee einer einheitlichen globalen Kultur ab und schlug eine demokratische Sphäre für Beziehungen vor, die internationale, marginalisierte Gemeinschaften miteinbezog. Alle mit dem Festival verbundenen Materialien sind im Iran weiterhin verboten, weswegen die Auseinandersetzung mit den Festivalmaterialien heute eine wichtige Geste ist, um die transgressive Plattform, das Nachleben, sowie die kreativen Verbindungen sichtbar zu machen, die es über die Trennung zwischen globalem Süden und Norden hinweg geschaffen hat.

Orghast (Teil I und II), geschrieben von Ted Hughes und Mahin Tajadod, Regie: Peter Brook, Arby Ovanessian, Geoffrey Reeves und Andrei Serban, International Center for Theatre Research, in Auftrag gegeben vom Festival of Arts, Shiraz, und dem französischen Kultusministerium, Persepolis 1971. Mit freundlicher Genehmigung des Festival of Arts, Shiraz-Persepolis und Archaeology of the Final Decade.

A Utopian Stage eröffnet am 23.03.2019 gemeinsam mit einem weiteren MaerzMusik-Projekt: Tele-Visions, in der neuen Betonhalle im silent green Kulturquartier, wo wir eine besondere Aufführung von Iannis Xenakis Bandkomposition Persepolis erleben werden (Klangregie: Daniel Teige). Die Komposition wurde ursprünglich vom Festival of Arts in Shiraz im Jahr 1969 in Auftrag gegeben und dort uraufgeführt. Persepolis stellt eine klangliche Verbindung zwischen den beiden Ausstellungen her.

Vernissage:  Samstag, 23. März 2019, ab 19:00 (als Doppel-Eröffnung: A Utopian Stage & Tele-Visions)
19:00 Tele-Visions, Betonhalle, silent green Kulturquartier
20:00 A Utopian Stage, SAVVY Contemporary
21:00 Konzert: Iannis Xenakis, Persepolis, Acht-Spur-Band, Betonhalle
Afterparty

Ausstellungsdaten: Sonntag, 24. März – Samstag 27. April 2019

Invocations: Donnerstag, 28. März 2019

Zu SAVVY contemporary

 

Bildunterschrift: Orghast (Teil I und II), geschrieben von Ted Hughes und Mahin Tajadod, Regie: Peter Brook, Arby Ovanessian, Geoffrey Reeves und Andrei Serban, International Center for Theatre Research, in Auftrag gegeben vom Festival of Arts, Shiraz, und dem französischen Kultusministerium, Persepolis 1971. Mit freundlicher Genehmigung des Festival of Arts, Shiraz-Persepolis und Archaeology of the Final Decade.

Ausstellung A UTOPIAN STAGE – SAVVY Contemporary | Zeitgenössische Kunst in Berlin | Contemporary Art | Ausstellungen Berlin Galerien | ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
X
X

Send this to a friend