post-title Reijiro Wada | HaL Hofskulptur #1 Portal Landscape | Haus am Lützowplatz | 26.05.-16.10.2016

Reijiro Wada | HaL Hofskulptur #1 Portal Landscape | Haus am Lützowplatz | 26.05.-16.10.2016

Reijiro Wada | HaL Hofskulptur #1 Portal Landscape | Haus am Lützowplatz | 26.05.-16.10.2016

Reijiro Wada | HaL Hofskulptur #1 Portal Landscape | Haus am Lützowplatz | 26.05.-16.10.2016

bis 16.10. | #0558ARTatBerlin | Das Haus am Lützowplatz zeigt ab dem 26. Mai 2016 die Skulptur “Portal Landscape” des Künstlers Reijiro Wada im Innenhof des HAL.

Der japanische Bildhauer Reijiro Wada (*1977) eröffnet mit “Portal Landscape” ein neues Ausstellungsformat im HaL. Im jährlichen Rhythmus wird das gepflasterte Geviert im Hof als Plattform für eine Skulptur dienen, die dort während der Sommermonate unabhängig von anderen Projekten des Hauses ein Publikum erhält.

“Portal Landscape” ist eigens für diese Präsentation geschaffen worden und nimmt die Proportionen und Maße einer Pflasterung im Hofgarten des HaL auf. Die Skulptur besteht aus zwanzig doppelwandigen Glaspanelen, die von einer sternförmigen Rahmenkonstruktion gehalten werden. Zwischen den Glasplatten befindet sich ein Hohlraum, der auf gleicher Höhe mit Wasser befüllt wird und dadurch eine einheitliche Horizontlinie bildet, die alle Panele miteinander verbindet. Durch die Einwirkungen des Sonnenstandes und der sich verändernden Lufttemperatur verdampft das Wasser und kondensiert wieder an den Innenseiten der Scheiben. Durch diesen mikroklimatischen Prozess ist die Sichtbarkeit der Skulptur von einem permanenten Wandel geprägt. Die feste Materie der Rahmenkonstruktion und des Glases kontrastiert mit den ephemeren Qualitäten des Wassers als bildhauerisches Material. Entscheidend ist auch das Verhältnis des von den transparenten Glasscheiben umfassten Innenraums zu dem Raum der Betrachtenden außerhalb der Skulptur. Beide Bereiche sind kaleidoskopartig rein visuell miteinander verbunden, aber durch die Pforten aus Glas voneinander getrennt. Die Horizontlinie des Wasserstandes ist in der Syntax der Skulptur eine Grenze zwischen zwei Elementen. Ebenso bilden die Glasscheiben eine Barriere zu dem unerreichbaren Inneren der Konstruktion.

„Portal Landscape“ wird realisiert mit freundlicher Unterstützung der Nomura Foundation und der Pola Art Foundation.

Vernissage: Mittwoch, 25. Mai 2016, 19 Uhr, Einführung Marc Wellmann

Ausstellungsdaten: Donnerstag 26. Mai bis Sonntag, 16. Oktober 2016

Zum Haus am Lützowplatz

 

Bildunterschrift: HaL-Hofskulptur #1, Reijiro Wada, Drawing for “Portal Landscape”, 2015

Skulptur Reijiro Wada – Haus am Lützowplatz – Kunst in Berlin ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X