post-title Matthias Stuchtey | Spurwechsel | C+Kunterwegs | 13.06.-18.07.2015

Matthias Stuchtey | Spurwechsel | C+Kunterwegs | 13.06.-18.07.2015

Matthias Stuchtey | Spurwechsel | C+Kunterwegs | 13.06.-18.07.2015

Matthias Stuchtey | Spurwechsel | C+Kunterwegs | 13.06.-18.07.2015

bis 18.07. | #0085ARTatBerlin | Mit „Spurwechsel“ präsentiert C&Kunterwegs Galerie vom 13. Juni bis 18. Juli 2015 eine Einzelausstellung des in Berlin lebenden Künstlers Matthias Stuchtey und zeigt ein Spektrum von Objekten aus Ikea-Mobiliar und Elementen (z. B. Kullen) bis zu komplexen Zeichnungen aus Schichtungen von Beize, Aquarell und Tusche.

Der 1961 in Münster geborene Bildhauer, der sein Studium bei Reiner Ruthenbeck als Meisterschüler abgeschlossen hat, arbeitet seit Jahren konsequent mit unterschiedlichen Holzwerkstoffen wie MDF-Platten, fabrikneuen Inneneinrichtungen, Fundstücken, gebrauchtem Mobiliar mit Erinnerungswert, aber auch mit mehr oder weniger kostbaren Alltagsgegenständen (Apfelsinenkisten, Zigarrenkisten). Dekonstruktion und Konstruktion prägen seine prozessuale wie spielerische Arbeitsweise und zeigen, um was es dem Künstler geht: um einen anderen Blick auf unsere Welt und unser Leben.
Stuchtey schafft durch das Aufbauen, Auseinanderbauen, Zersägen und Zusammenfügen beispielsweise der Kommode „Kullen“ eine Reihe neuer skulpturaler Körper, die innere Strukturen offen legen, neue Räume bilden, Werte wie Einheit und Stabilität in Frage stellen, Denk- und Wahrnehmungsmuster reflektieren. „Havanna 1-16“ heißt eine Reihe feiner Wandobjekte, die der Künstler aus gebrauchten Zigarrenkisten kreiert, und die durch seine Behandlung nicht nur zu plastischen Baukörpern, mehr noch zu einem (Gedanken-)Spiel mit Kanten und Linien werden. Form und Struktur werden immer wieder einer erneuten Konstruktion unterzogen.
Die kantigen Objekte und Skulpturen assoziieren utopische Stadtlandschaften, sensible Ordnungssysteme, die durch ihre Öffnungen nur begrenzte Einsichten ermöglichen. Sie eröffnen Reflexionsräume, die nicht nur zum Nachdenken über urbane Probleme und Modellwohnen im Globalisierungszeitalter anregen, sondern als sinnlich-ästhetische Konstrukte ein künstlerisches Eigenleben führen.

Vernissage: Freitag, 12.06.2015, 19 – 21 Uhr

Ausstellungsdaten: Samstag, 13.06. – Samstag, 18.07.2015

Zur C&K Galerie

 

Bildunterschrift: Matthias Stuchtey, Kullen 2 2013, versch. Materialien, Ikea-Kommode zersägt, wieder zusammengefügt, 86 x 94 x 38 cm

Matthias Stuchtey – C&Kunterwegs – Kunst in Berlin ART@Berlin

 

 

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
X
X

Send this to a friend