post-title Gallery Weekend Berlin 2018 geht erfolgreich zu Ende | Kommentare von Galeristen

Gallery Weekend Berlin 2018 geht erfolgreich zu Ende | Kommentare von Galeristen

Gallery Weekend Berlin 2018 geht erfolgreich zu Ende | Kommentare von Galeristen

Gallery Weekend Berlin 2018 geht erfolgreich zu Ende | Kommentare von Galeristen

Zum 14. Mal zog das Gallery Weekend Berlin rund 1500 geladene nationale und internationale Sammler, Kuratoren und Vertreter von Museen und Institutionen sowie rund 30.000 Kunstinteressierte in der Stadt: 47 Galerie öffneten vom 27. – 29. April ihre Galerieräume und präsentierten etablierte ebenso wie neu zu entdeckende Künstler. Besucher, Galeristen und Künstler zeigten sich begeistert über die weitere Ausgabe des einmaligen Kunsterlebnisses, das neben hochkarätigen Ausstellungen immer auch ein Erkunden des sich permanent wandelnden Berlins bedeutet. Darüber hinaus kamen für die Art Leaders Konferenz der New York Times, die zum Gallery Weekend erstmalig ausgerichtet wurde, zahlreiche Kunstexperten aus aller Welt angereist.

Alexander Levy: “Es war für uns eine sehr gute Erfahrung, das erste Mal beim Gallery Weekend teilzunehmen. Wir haben viele Kontakte pflegen können und neue hergestellt. Die Ausstellung war enorm gut besucht und wir konnten was an gute Sammlungen verkaufen.”

Philomene Magers: “Es war eine große Energie beim Gallery Weekend in diesem Jahr. Viele europäische Kuratoren und Sammler kamen nach Berlin und das NYT Art Leaders Network erregte weitere internationale Aufmerksamkeit. Unsere Solo-Shows von Andro Wekua und Kara Walker wurden sehr gut angenommen und wir konnten uns keine bessere Zeit vorstellen, um Senga Nengudi mit ihrer ersten Einzelausstellung in Deutschland vorzustellen.”

Jocen Meyer, Meyer Riegger: “Das Gallery Weekend hat einmal mehr seine unvergleichliche Qualität bestätigt: Die Möglichkeit Künstler im natürlichen Kontext ihrer Ausstellungen in ihren Galerien kennenzulernen ist in dieser Dichte weltweit einzigartig und bleibt nach wie vor der natürlichste Zugang für eine Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Kunst. Dies wird durch die positiven Reaktionen der zahlreichen internationalen Sammler Kuratoren, Kritiker und Künstler bestätigt, die jedes Jahr für diesen Anlass nach Berlin kommen und das Gallery Weekend einmal mehr so zu einem besonderen Erlebnis für alle Beteiligten gemacht haben. ”

Konrad Fischer: “Wir freuen uns natürlich vor allem über das grandiose Feeback zum zukünftigen Galeriegebäude, die Besucher sind schlichtweg begeistert und warten jetzt schon mit Spannung auf die reguläre Eröffnung nach dem Umbau! Ansonsten, wie immer gute Kontakte, auch in der Lindenstraße läuft alles super, Sales laufen – was will man mehr.”

Jörn Bötnagel, BQ: “Das Gallery Weekend hat sich als sehr gute Plattform für unsere junge Künstlerin erwiesen. Auf eine mutige Show von Leda Bourgogne folgte positives Feedback von Seiten der Kuratoren, Sammler und der Presse.”

Besonderer Dank gilt der großzügigen Unterstützung der beiden Gallery Weekend Berlin Partner BMW und Audemars Piguet. BMW unterstützt von Beginn an das Gallery Weekend Berlin unter anderem mit einem exklusiven Limousinenservice. Audemars Piguet vertieft sein Engagement für zeitgenössische Kunst durch die Partnerschaft mit dem Gallery Weekend Berlin, und das bereits im vierten Jahr in Folge. Des weiteren wurde das Gallery Weekend von Johnnie Walker unterstützt.

Bildunterschrift: Installation view Rebecca Ackroyd at Peres Projects

Gallery Weekend Berlin 2018 – Kommentare von Galeristen | ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X