post-title David Černý | QUO VADIS | Walter-Benjamin-Platz | 07.11.2019

David Černý | QUO VADIS | Walter-Benjamin-Platz | 07.11.2019

David Černý | QUO VADIS | Walter-Benjamin-Platz | 07.11.2019

David Černý | QUO VADIS | Walter-Benjamin-Platz | 07.11.2019

David Černý gilt als einer der provokantesten zeitgenössischen Künstler Tschechiens. Anlässlich des 30. Jahrestages des Mauerfalls wird seine Skulptur QUO VADIS (ab 7. November 2019) auf dem Walter-Benjamin-Platz nahe dem Kurfürstendamm gezeigt.

Die Skulptur QUO VADIS David Černý, ein laufender Trabi, steht als ein Symbol für die Flüchtenden aus der ehemaligen DDR. Sie befindet sich normalerweise in der deutschen Botschaft in Prag, an dem Ort, wo Hans-Dietrich Genscher im Herbst 1989 die Rede zur Wende der deutschen Geschichte gehalten hat. Der Trabi schaffte es, die Flüchtlinge der ehemaligen DDR über die Grenzen in die Freiheit zu bringen. Viele mussten auf der Flucht ihren eignen Trabant zurücklassen, ohne zu wissen wohin die Reise geht: „Quo Vadis“. …

Lesen Sie den Artikel weiter auf DEEDS.WORLD

 

Bildunterschrift: David Černý, QUO VADIS, Courtesy of David Černý

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X