post-title Yevgeniya Baras | Clocks Deep In Us | 68 projects | 24.10.-17.11.2018

Yevgeniya Baras | Clocks Deep In Us | 68 projects | 24.10.-17.11.2018

Yevgeniya Baras | Clocks Deep In Us | 68 projects | 24.10.-17.11.2018

Yevgeniya Baras | Clocks Deep In Us | 68 projects | 24.10.-17.11.2018

bis 17.11. | #2242ARTatBerlin | 68 projects präsentiert ab 24. Oktober 2018 die Einzelausstellung Clocks Deep In Us der New Yorker Malerin Yevgeniya Baras.

Die Welt der Fantasie dient häufig als Flucht vor der Realität und ihren zahlreichen sozialen, wirtschaftlichen und körperlichen Einschränkungen. Die Realität wiederum gilt inmitten der Illusionen der Fantasie oft als erstrebenswert. Allerdings lassen sich die beiden nicht immer strikt voneinander trennen.

Die Gemälde von sind poröse Objekte, die die Grenze zwischen dem Fantastischen und dem Realen verwischen und die Schranken aller stabilen Bereiche aufweichen.

In diesen Kunstwerken, angesiedelt zwischen Objekt und Bild, führt das Material ein Eigenleben. Jute, Wolle, Reifengummi, Stoff, Steine und Holz werden oft physisch an der Oberfläche des Gemäldes befestigt und gleichzeitig in diese integriert, wodurch sie zu einem Teil des Dargestellten werden.

Baras’ Werke beziehen sich auf scheinbar altertümliche Codes, die ihre Narrative sowohl bestätigen als auch widerlegen. Sobald man meint ein Muster zu erkennen, wird es sofort durch Wiederholung und Transformation untergraben. Es wird nie wirklich an einem Symbol festgehalten, so dass man ihm eine feste Bedeutung zuschreiben könnte.

ART at Berlin – Courtesy of 68Projects – Yevgeniya BarasUntitled, Öl auf Leinwand, 2018, 31 x 41 cm

Indem sie sich der Verwendung klar definierter Symbole verweigern und diese ständig verändern, werden die Werke von Yevgeniya Baras zu Zyklen und Strömungen. Ihre Bilder spielen mit der Zeit, verwirklichen Ideen anhand von Prozessen und umreißen die Grenzen der Form, wenngleich auf eine wenig rigide Weise – die Formen werden lediglich angedeutet, als ob ihre Ränder tanzen.

Baras’ Werke bedienen sich einer Vielzahl von Referenzen – von Shiva Lingam Bildern, die als Energiesymbole fungieren, über die abstrakte Körperlichkeit von Elizabeth Murrays Werk, dem Zarten und Dekorativen von Florine Stettheimer bis hin zu Forrest Bess’ frühen visionären Werken der amerikanischen Moderne. Baras Werke sind körperlich, archäologisch und unverblümt und steigern die Abstraktion bis in ihre haptischste Form, wobei sie die Gemäldeoberflächen mit kryptischen Codes durchziehen, die der Betrachter aufgefordert ist zu entschlüsseln.

ART at Berlin _ Courtesy of 68Projects – Yevgeniya Baras _ I
Untitled,  Öl auf Leinwand, 2018, 41 x 31 cm

Yevgeniya Baras ist eine in New York lebende und arbeitende Malerin. Sie hat einen Bachelor in Kunst und Psychologie der University of Pennsylvania, einen Master of Science in Erziehungswissenschaften und einen Master of Fine Art in Malerei und Zeichnung der School of the Art Institute of Chicago, von der sie auch ein Postgraduierten-Stipendium erhielt. Baras war Mitbegründerin und Kuratorin der „Regina Rex Gallery“ (2011-2018) und dem wandernden Kuratorenprojekt „Bull and Ram“ (2010-2015.)

Im September 2019 präsentiert sie ihre Werke in zwei Einzelausstellungen in den USA, bei Reyes Projects in Detroit, MI, und in der Nicelle Beauchene Galerie in New York, NY.

Ihr Werk wurde bereits in vielen Institutionen und Galerien in den Vereinigten Staaten ausgestellt, unter anderem bei The Landing, Steven Harvey Fine Art, Jeff Bailey Gallery, Nickola Pottinger Gallery, FiveMyles Gallery, Morgan Lehman Gallery und Gavin Brown Enterprise. Ihre Arbeit wurde zudem in diversen Publikationen vorgestellt und besprochen, unter anderem in Kunstforum, LA Times, Art in America, New York Times, Art News, New York Times Review, Huffington Post und dem NY Magazine.

Vernissage: Mittwoch, 24. Oktober 2018, 18:00 – 21:00 Uhr

Ausstellungsdaten: Mittwoch, 24. Oktober – Samstag, 17. November 2018

Zu 68projects

 

Ausstellung Yevgeniya Baras – 68 projects | Zeitgenössische Kunst in Berlin | Contemporary Art | Ausstellungen Berlin Galerien | ART at Berlin

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X

Send this to a friend