post-title Ute Mahler + Werner Mahler | An den Strömen | GALERIE SPRINGER BERLIN | 06.10.2020–30.01.2021

Ute Mahler + Werner Mahler | An den Strömen | GALERIE SPRINGER BERLIN | 06.10.2020–30.01.2021

Ute Mahler + Werner Mahler | An den Strömen | GALERIE SPRINGER BERLIN | 06.10.2020–30.01.2021

Ute Mahler + Werner Mahler | An den Strömen | GALERIE SPRINGER BERLIN | 06.10.2020–30.01.2021

bis 30.01. | #2863ARTatBerlin | GALERIE SPRINGER BERLIN präsentiert ab 6. Oktober 2020 die Ausstellung „An den Strömen“ mit Werken des Fotografenpaares Ute Mahler & Werner Mahler.

Anlässlich des EMOP European Month of Photography Berlin 2020 eröffnet die Galerie Springer Berlin am 3. Oktober die Ausstellung »An den Strömen« von Ute Mahler und Werner Mahler. Diese neue, bisher nicht veröffentlichte Serie, entstand ab dem Sommer 2019 anlässlich der Ausstellung »Kontinent – Auf der Suche nach Europa« der Ostkreuz Agentur der Fotografen in der Akademie der Künste (2.10.2020 – 10.01.2021).

Für diese Serie bereisten die beiden Fotografen die großen Ströme Europas: Elbe, Rhein/Waal, Donau, Po und Wolga. An den Flüssen und Strömen werden gesellschaftliche, ökologische, politische, wirtschaftliche und historische Themen deutlich. Sie eignen sich für die beiden Künstler auf hervorragende Weise, um ein Porträt von Europa zu erstellen. In emotional starken und fotografisch eindrücklichen Bildern zeigen sie ausschnitthaft Leben, Architektur und Porträts entlang der großen Ströme Europas. Begonnen haben die beiden Künstler 2019 an der Elbe, dem Rhein und der bulgarischen Donau. Im Herbst folgte der Po. Im Februar 2020 setzten die beiden ihre Reise an die Wolga fort. Weitere Ströme sind in Planung: die Rhone, der Dnepr und der Tajo/Tejo.

ART at Berlin - Courtesy of Galerie Springer - Ute Mahler und Werner Mahler - Po Nr 412 - Serie An den Stroemen - 2019
Ute Mahler & Werner Mahler – Po #412, Serie An den Strömen, 2019

Ute Mahler und Werner Mahler, die seit einigen Jahren gemeinsam arbeiten, fotografieren die Serie schwarzweiß mit der analogen Großformatkamera. Die Galerie Springer Berlin zeigt parallel zur Ausstellung in der Akademie der Künste eine Auswahl dieser Serie im Format 92 x 115 cm.

Im Juli dieses Jahres haben Ute Mahler und Werner Mahler im Auftrag des FAZ Magazines zum ersten Mal seit 27 Jahren wieder eine Modestrecke fotografiert. Die Serie entstand in einem kleinen Ort an der Elbe, fotografiert mit der Großformatkamera in schwarzweiß. Teile dieser neuen, ungewöhnlichen und herausragenden Serie ergänzen die Ausstellung auf beeindruckende Weise.

Ute Mahler (geb. 1949), 1969-74, Studium der Fotografie, Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig, seit 1974 freiberufliche Tätigkeit als Fotografin, 2000 Professorin für Fotografie HAW, Hamburg, seit 2005 Dozentin an der Ostkreuzschule.

Werner Mahler (geb. 1950), 1973-78 Studium der Fotografie, Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig, seit 1978 freiberufliche Tätigkeit als Fotograf, 2005 Gründer der Berliner Ostkreuzschule für Fotografie, Schulleiter, Dozent.

Ute und Werner Mahler: 1990 Gründungsmitglieder der OSTKREUZ Agentur, 2014 Werkschau im „Haus der Photographie“, Deichtorhallen Hamburg, Werkschau Kunsthalle Rostock,u.v.m.

Vernissage: Samstag, 3. Oktober 2020 von 13:00 bis 18:00 Uhr

Ausstellungsdaten: Dienstag, 6. Oktober – Samstag, 30. Januar 2021

Zur Galerie

 

 

Ausstellung Ute Mahler & Werner Mahler – GALERIE SPRINGER BERLIN | Contemporary Art – Kunst in Berlin – Ausstellungen Berlin Galerien | ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
 
Send this to a friend