post-title Norbert Bisky | Normaler Heldenalltag | ARTES Berlin | 14.09.–05.11.2022

Norbert Bisky | Normaler Heldenalltag | ARTES Berlin | 14.09.–05.11.2022

Norbert Bisky | Normaler Heldenalltag | ARTES Berlin | 14.09.–05.11.2022

Norbert Bisky | Normaler Heldenalltag | ARTES Berlin | 14.09.–05.11.2022

bis 05.11. | #3606ARTatBerlin | ARTES Berlin präsentiert ab 14. September 2022 die Ausstellung Normaler Heldenalltag des Künstlers Norbert Bisky.

ARTES Berlin zeigt in einer Solo-Schau „Normaler Heldenalltag“ mehr als 25 Arbeiten des Künstlers Norbert Bisky. Die präsentierten Unikate, Aquarelle, Editionen und Gemälde beleuchten das frühe Schaffen des Berliner Künstlers. Bisky gilt als einer der einflussreichsten Maler der „Neuen Figuration“. Er wuchs in der DDR auf und ist geprägt von der Bilderflut des sozialistischen Realismus. Er wurde von Georg Baselitz, dessen Meisterschüler er ist, bestärkt, sich mit den Bildern seiner Kindheit auseinanderzusetzen. 1995 verbrachte der Künstler ein Jahr in Madrid und setzte sich intensiv mit dem Œuvre von Francisco de Goya und Jusepe de Ribera auseinander. Die für die Barockmalerei typisch wuchtigen, definierten Körper und deren physische Studien scheinen sich im figurativen Vokabular des Künstlers manifestiert zu haben. Er transloziert die Propaganda der Gegenreformation in die Gegenwart als ein Maler moderner Martyrien jedoch ohne explizite
Gewaltdarstellungen.

ART at Berlin - Artes Berlin - Norbert Bisky - SOMBRAl
Norbet Bisky – Sombra

Seine malerischen Exkurse in landschaftliche Sujets und die Erforschung des Porträts und der narrativen Struktur reihen ihn in die Tradition der großen europäischen Malerei ein. Sein Schaffen ist gleichsam ein Experiment mit der Auflösung von Formen und Farbflächen, was ihn auch an die Grenze zur Abstraktion führt. Bisky kennt keinen horror vacui, Weißraum scheint ihm Freude zu bereiten und (un)malerisches Stilmittel zu sein, auf seitliche Arabesken wird verzichtet. Adolf Loos postulierte vor etwa 100 Jahren: „Ornament ist ein Verbrechen.“, ein Credo, dem Bisky insbesondere in seinen frühen Arbeiten Folge leistet.

ART at Berlin - Artes Berlin - Norbet Bisky - HETEROTOPIA
Norbet Bisky – Heterotopia

Sein Œuvre bewegt sich auf mehreren Ebenen und changiert so zwischen Realismus, Abstraktion, gestischer Malerei und Farbfeldarbeit, wobei er all diese Mittel einsetzt, um eine fröhlich-bedrohliche Vision zu schaffen: Gemalte Ambivalenz. Der Kontrast zwischen der freudig polychromen Welt und den spielenden, kämpfenden und sich in Extremsituationen befindenden jungen Männern befeuert die Dramatik und Dynamik. Stets fragt sich der Rezipient, warum es eskalieren muss. „Ich glaube, es ist der Kippmoment, diese Explosion an Möglichkeiten. Freiheit kann auch bedrohlich sein. Es kann sich alles ändern, zum Guten oder auch zum Schlechten. Ich versuche, in den Bildern die Mehrschichtigkeit von Momenten und den Taumel sichtbar zu machen“, antwortete Bisky in einem Interview auf die Frage nach einer vermeintlichen Bedrohung in seinen Bildern. Er lebt und arbeitet in Berlin.

Vernissage: Mittwoch, 14. September 2022, 18 – 20 Uhr

Ausstellungsdaten: Mittwoch, 14. September bis Samstag, 5. November 2022

Zur Galerie

 

 

Bildunterschrift Titel: Norbet Bisky – Blauvogel

Ausstellung Norbert Bisky – ARTES Berlin | Zeitgenössische Kunst Berlin – Contemporary Art – Ausstellungen Galerien Berlin | ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
 
Send this to a friend