post-title John M. Armleder | Solid Coated | mehdi chouakri (Fasanenplatz) | 30.04.-.23.07.2022

John M. Armleder | Solid Coated | mehdi chouakri (Fasanenplatz) | 30.04.-.23.07.2022

John M. Armleder | Solid Coated | mehdi chouakri (Fasanenplatz) | 30.04.-.23.07.2022

John M. Armleder | Solid Coated | mehdi chouakri (Fasanenplatz) | 30.04.-.23.07.2022

bis 23.07. | #3451ARTatBerlin | Galerie mehdi chouakri präsentiert ab 30. April 2022 (Vernissage: 28.04.) zwei Ausstellungen „Solid Coated“ mit neuen Arbeiten des Künstlers John M. Armleder. Die Ausstellungen werden in der Galerie am Fasanenplatz und in den neu eröffneten Räumlichkeiten der Galerie in den Wilhelm Hallen (Kopenhagener Straße 60-72, 13407 Berlin-Reinickendorf) gezeigt.

Die künstlerische Karriere Armleders reicht bis in das Ende der 1960er Jahre zurück. Als Mitbegründer der Groupe Ecart (1969) war er eng mit der Fluxus-Bewegung verbunden, wobei sich seine Praxis durch musikalische und performative Experimente, sowie Installationen auszeichnete. Seitdem entwickelte er ein polymorphes Werk, welches Performances, Zeichnungen, Gemälde und Skulpturen umfasst. Internationale Bekanntheit erreichte er insbesondere durch seine 1979 entstandene Serie der Furniture Sculptures. In dieser kombiniert Armleder Klassiker des Möbeldesigns mit Malerei, griff dadurch Fragen des Ready-made auf und thematisierte so die ikonische Bedeutung des Kunstwerks als Accessoire. Kombinatorik, Zufall und die Verbindung von Kunst und Leben sind zentrale Aspekte seiner künstlerischen Praxis. Die Auflösung jeglicher Kompositionsschemata und die Zufälligkeit im Schaffensprozess werden in seinen Pour- und Puddle-Paintings visualisiert. Durch das Schütten und Vermischen verschiedener Farben und Materialien, der Reaktionen dieser miteinander sowie deren Bewegung auf der Bildflache überlässt Armleder das visuelle Gesamtergebnis fast gänzlich dem Zufall.

In den neuen Räumlichkeiten der Wilhelm Hallen, welche durch die Galerie im letzten Jahr in Zusammenarbeit mit dem Studio Phillip Mainzer restauriert wurde, werden nun aktuelle Arbeiten des Künstlers gezeigt. Im Eingangsbereich der Halle werden die Besucher*innen von einem großflächigen wall-painting begrüßt, in welchem Armleder das Logo des populären Currywurst-Imbiss Bier’s 195 aufgreift und neu interpretiert. Seine neuen Arbeiten im Ausstellungsraum greifen erwähnte bekannte, prominente Werkreihen und Ideen auf, welche im direkten Bezug zum Raum stehen. Die Auswahl und Raumgestaltung reflektieren dadurch im Einzelnen die medien- und objektbezogene Vielfalt seiner künstlerischen Arbeit und ermöglichen den Besucher*innen die räumliche Bezugnahme und das Zusammenspiel der Arbeiten individuell zu erfahren. Dies wird beispielsweise durch die Installation von über 50 konvexen Spiegeln evoziert, die auf einer gesamten Wand des Ausstellungsraumes verteilt sind. In der Gesamtlänge von sechs Metern werden an einer weiteren Wand drei Pour Painitings in Form eines Triptychon gezeigt, dessen technischer Entstehungsprozess offengelegt und visualisiert wird. Neue Furniture Sculptures ergänzen die Präsentation und spiegeln den Polymorphismus in Armleders Praxis, sowie das Aufgreifen etablierter Werkgedanken wider.

ART at Berlin - courtesy of Mehdi Chouakri - John Armleder - Logo Solid Coated
John M. Armleder, Logo „Solid Coated“

Programmatisch ergänzt wird die Ausstellung durch weitere aktuelle Arbeiten des Künstlers, die am Standort der Galerie am Fasanenplatz gezeigt werden.

Beide Ausstellungen stehen dabei in enger Beziehung und Referenz zueinander – die Ausstellung am Fasanenplatz stellt dabei in gewissem Maße eine miniaturisierte Version der Ausstellung in den Wilhelm Hallen dar: Auch dort begegnet Besucher*innen beim Betreten des Galerie ein Teil des Logos von Biers’ 195 in Form einer roten, leuchtenden Neonröhre. Neue Puddle-Paintings, die erstmals auch Objekte auf der Bildfläche fassen, werden neben miniaturisierten Furniture Sculptures und weiteren Objekt Assemblagen gezeigt.

Vernissage: Donnerstag, 28. April 2022

Ausstellungsdaten: Samstag, 30. April – Samstag, 23. Juli 2022

Sonderöffnung zum Gallery Weekend Berlin: Samstag, 30. April und Sonntag, 1. Mai 2022

Zur Galerie

 

 

Ausstellung John M. Armleder – mehdi chouakri | Zeitgenössische Kunst in Berlin | Contemporary Art | Ausstellungen Berlin Galerien | ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
 
Send this to a friend