post-title HIGHLIGHTS I | Kicken Berlin | 12.09.–21.12.2018

HIGHLIGHTS I | Kicken Berlin | 12.09.–21.12.2018

HIGHLIGHTS I | Kicken Berlin | 12.09.–21.12.2018

HIGHLIGHTS I | Kicken Berlin | 12.09.–21.12.2018

bis 21.12. | #2203ARTatBerlin | Kicken Berlin präsentiert seit 12. September 2018 die Gruppenausstellung HIGHLIGHTS I.

Als Herbstausstellung zeigt Kicken Berlin unter dem Titel Highlights I eine Auswahl ikonischer Photographien des 20. Jahrhunderts als Dialog von Formen und Motiven. Die Kamera macht sichtbar, was dem menschlichen Auge verborgen bleibt oder lenkt die Aufmerksamkeit auf die Schönheit des Alltäglichen. Ein Close-up eines Schmetterlingsfügels oder die Sekundenbruchteile des Möwenfugs eröffnen faszinierende Einsichten in die Natur der Dinge. Organisch-vegetabile Formen oder serielle Strukturen haben die Künstler des Neuen Sehens und der Neuen Sachlichkeit wie László Moholy-Nagy, Horacio Coppola oder die Photographen von Ernst Fuhrmanns Folkwang-Auriga-Verlag inspiriert.

Die neuen Sichtweisen der Moderne führen zur Abstraktion wie in Moholy-Nagys oder Marta Hoepffners Photogrammen, die ihren Nachhall auch in Sigmar Polkes spielerischer photographischer Erkundung der Welt fnden. Das Bauhaus war ein Brennpunkt des Neuen Sehens und brachte Negativprint, Nahansicht oder Fragmentierung so unterschiedliche Perspektiven wie die Gertrud Arndts, Erich Colleins oder Umbos auf einen experimentellen Nenner. Bis in die Gegenwart reicht die Wirkung dieser Formensprache von Ausschnitt und Verfremdung, wie Jitka Hanzlová verdeutlicht.

ART-at-Berlin-–-Courtesy of Kicken-Berlin-–-LASZLO-MOHOLY-NAGY c Hattula Moholy-Nagy - VG Bild Kunst Bonn
LÁSZLÓ MOHOLY-NAGY (1895-1946) ‘Pigeons‘, c. 1925-1930,
gelatin silver print  © Hattula Moholy-Nagy;
VG Bild-Kunst, Bonn 2018/Courtesy Kicken Berlin

Eine Auswahl von Portraits fasst die Photogeschichte des 20. Jahrhunderts in konzentrierter Form zusammen. Der Moderne ins Gesicht zu schauen, wird wörtlich genommen, so im intensiven, jedes kleinste Detail registrierenden Bildnis des Malers Otto Dix von Hugo Erfurth. Helmar Lerski modellierte den Arbeiter aus „Köpfe des Alltags“ mit Licht wie eine Skulptur, und der Kölner Künstler Heinrich Hoerle tritt uns als einer der „Menschen des 20. Jahrhunderts“ aus August Sanders großer typologischer Gesellschaftsstudie entgegen. Mit Moholy-Nagys Portrait von Ellen Frank und „Ruth mit Maske“ von Umbo werden zwei Ikonen des Neuen Sehens gezeigt. Aenne Biermann und Erwin Blumenfeld, Grit Kallin-Fischer, Heinrich Kühn, Werner Rohde und Otto Steinert vervollständigen den Überblick. Mit Heinrich Riebesehl und Sibylle Bergemann wird der Bogen bis in die 1970er Jahre geschlagen.

Ausstellungsdaten: Mittwoch, 12. September 2018 – Freitag, 21. Dezember 2018 & nach Vereinbarung

Zu KICKEN BERLIN

 

Bildunterschrift: LÁSZLÓ MOHOLY-NAGY (1895-1946) ‘Pigeons‘, c. 1925-1930, gelatin silver print  © Hattula Moholy-Nagy; VG Bild-Kunst, Bonn 2018/Courtesy Kicken Berlin

Ausstellung HIGHLIGHTS I – Kicken Berlin | Zeitgenössische Kunst | Contemporary Art | Ausstellungen Berlin | Kunst in Berlin | Galerien Berlin | ART at Berlin

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X

Send this to a friend