post-title Dafna Kaffeman | COTTON PLANT | lorch+seidel contemporary | 14.09.-21.10.2017

Dafna Kaffeman | COTTON PLANT | lorch+seidel contemporary | 14.09.-21.10.2017

Dafna Kaffeman | COTTON PLANT | lorch+seidel contemporary | 14.09.-21.10.2017

Dafna Kaffeman | COTTON PLANT | lorch+seidel contemporary | 14.09.-21.10.2017

bis 21.10. | #1521ARTatBerlin | lorch+seidel contemporary zeigt ab dem 14. September 2017 die Ausstellung „COTTON PLANT“ der Künstlerin Dafna Kaffeman.

“I hit the guy in the head with the crowbar and said this is for Shalhevet Paz. I hit him twice in his head and said to N: Get the gasoline. He started pouring the gasoline on the guy’s head and then gave me the bottle and I kept pouring the gasoline on the guy’s legs. I kicked him three times and said: this is for Eyal, and this is for Naftali, and this is for … I don’t remember the name of the third, maybe Gil’ad … I lit the guy with the lighter and everything was on fire.”

Im Juni 2014 wurden drei israelische Teenager von palästinensischen Terroristen entführt und getötet. Kurze Zeit später kidnappten drei israelische Jugendliche einen 15-jährigen Palästinenserjungen, schlugen ihn zusammen, übergossen ihn mit Benzin und zündeten ihn an.

Kaffeman platziert das bestürzende Geständnis eines der jugendlichen israelischen Kidnapper, abgedruckt auf Papier, inmitten ihrer zarten Radierungen von Zweigen und Blüten der Baumwollpflanze. Das reine Weiß der Baumwolle, die üblicherweise mit der Ausbeutung von Mensch und Natur verbunden wird, verkehrt sich in Kaffemans Drucken in ein düsteres Schwarz und lässt die lange Ausstellungswand wie ein verbranntes Baumwollfeld erscheinen.

Im zweiten Teil der Ausstellung arrangiert Kaffeman gläserne Nachbildungen von Pflanzen Israels – Zweige, Blüten und Samenfrüchte – auf weißen Filzhintergründen, die wiederum mit Zitaten aus Lehrbuch über die Flora Israels bedruckt sind. Jede Pflanze hat hier ihre eigene kulturelle und ikonografische Bedeutung. Die Anweisungen aus dem Buch wurden im Jahr 1965 verfasst und lesen sich heute wie aus der Zeit gefallen.

Kaffemans stille Gegenüberstellungen von aktuellen politischen Geschehnissen und hergebrachten Denkansätzen sind keine Partei ergreifenden Anklagen. Sie vermögen vielmehr durch ihre Zuspitzungen den Blick des Betrachters zu erweitern und durch das Festhalten bestimmter Ereignisse die Aufmerksamkeit dorthin zu lenken, in diesem Fall auf die für Außenstehende kaum nachvollziehbare Spirale der Gewalt, die sich in ihrer höchsten Steigerung gezielt unschuldige zivile Opfer sucht. „Ich glaube, dass es einen Unterschied macht, ob solche Vorgänge in Vergessenheit geraten oder im Bewusstsein bleiben“, so Kaffeman.

“If you thirst for a homeland and seek shelter in its bosom, love it and live it in its mountains and valleys, its flora and fauna.”
“And if you believe in your power, commune with the plants and animals you are growing, study their properties and learn to control them and bend them to your will.”
Homeland Plants – A Survey of Their Life, Injuries and Diseases | Yavne Publishers | 1965

Vernissage: Mittwoch, 13. September 2017, 19:00 bis 21:00 Uhr

Ausstellungsdaten: Donnerstag, 14. September bis Samstag, 21. Oktober 2017

Zu lorch + seidel contemporary

 

Bildunterschrift: Dafna Kaffeman – COTTON PLANT – via lorch+seidel contemporary

Ausstellung: Dafna Kaffeman – COTTON PLANT – via lorch+seidel contemporary  | Contemporary Art – Kunst in Berlin – ART at Berlin

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X

Send this to a friend