post-title Cemile Sahin | It Would Have Taught Me Wisdom | Esther Schipper | 17.09.-30.10.2021

Cemile Sahin | It Would Have Taught Me Wisdom | Esther Schipper | 17.09.-30.10.2021

Cemile Sahin | It Would Have Taught Me Wisdom | Esther Schipper | 17.09.-30.10.2021

Cemile Sahin | It Would Have Taught Me Wisdom | Esther Schipper | 17.09.-30.10.2021

bis 30.10. | #3199ARTatBerlin | Esther Schipper präsentiert derzeit die Einzelausstellung „It Would Have Taught Me Wisdom“ der Künstlerin Cemile Sahin. Es ist die erste Ausstellung der Künstlerin mit der Galerie.

Sahins neue Installation schafft eine Umgebung, in der Text und Bild miteinander verwoben sind: Sie besteht aus farbigen Plexiglasplatten mit Digitaldrucken, die eine skulpturale Struktur bilden, vor einer Tapete, die die Unterzeichnungszeremonie des Vertrags von Sèvres darstellt. Sowohl in der Bildsprache als auch in der zugrundeliegenden Erzählung stützt sich das neue Werk auf die Recherchen des Künstlers zu den Verträgen von Sèvres (1920) und Lausanne (1923) und deren anhaltende Wirkung ein Jahrhundert später. Ein Hauptmotiv ist ein digital rekonstruiertes 3D-Modell einer Porzellanstatue der Göttin Minerva, die im Mittelpunkt des Tisches stand, auf dem der Vertrag von Sèvres unterzeichnet wurde.

Die künstlerische Praxis von Cemile Sahin bewegt sich zwischen Film, Fotografie, Skulptur und Literatur. Indem sie verschiedene Medien frei einsetzt, ohne das eine oder andere zu bevorzugen, verkörpert ihr Werk die heutige Synchronizität von bild- und textbasierter Kommunikation. Indem sie Bilder in ihre Bücher und Text in ihre Bildwelt integriert, bewegt sich Sahin mit außergewöhnlicher Beweglichkeit zwischen Wort und Bild, zwischen Stand- und Bewegtbild, zwischen Text als Form, Zeichen und Symbol.

Sahins Debütroman TAXI wurde 2019 veröffentlicht, gefolgt von ihrem Buch ALLE HUNDE STERBEN im Jahr 2020, die beide integraler Bestandteil ihrer künstlerischen Praxis sind. Für TAXI wurde Sahin mit der Alfred Döblin-Medaille ausgezeichnet. 2019 wurde sie mit dem ars viva 2020 Preis für Bildende Kunst ausgezeichnet. Im selben Jahr war sie Stipendiatin der JUNGE AKADEMIE an der Akademie der Künste Berlin. Im Jahr 2021 erhielt Sahin das AArtist in Residence-Stipendium, das vom Auswärtigen Amt in Kooperation mit dem LVBG, dem Verband Berliner Galerien, vergeben wird.

Vernissage: Mittwoch, 15. September, 2021, 16:00 – 20:00 Uhr

Ausstellungsdaten: Freitag, 17. September – Samstag,  30. Oktober, 2021

Zur Galerie

 

 

Bildunterschrift: Cemile Sahin, courtesy of Esther Schipper

Ausstellung Cemile Sahin – Esther Schipper | Zeitgenössische Kunst in Berlin | Contemporary Art | Ausstellungen Berlin Galerien | ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
 
Send this to a friend