post-title Bettina Pousttchi | Directions | Buchmann Galerie | 10.09.-30.10.2021

Bettina Pousttchi | Directions | Buchmann Galerie | 10.09.-30.10.2021

Bettina Pousttchi | Directions | Buchmann Galerie | 10.09.-30.10.2021

Bettina Pousttchi | Directions | Buchmann Galerie | 10.09.-30.10.2021

bis 30.10. | #3167ARTatBerlin | Buchmann Galerie präsentiert ab 10. September 2021 die Einzelausstellung „Directions“ mit neuen Arbeiten der Künstlerin Bettina Pousttchi zum Gallery Weekend Berlin.

Nach ihrer Ausstellung In Recent Years 2019/2020 in der Berlinischen Galerie, die einen umfassenden Überblick zum skulpturalen und fotografischen Werk der Künstlerin gab, der Installation Panorama im Kesselhaus des KINDL 2019/2020 und der großen Fotoinstallation Amplifier diesen Sommer auf der Hauptfassade vom Konzerthaus Berlin, fokussiert sich die Ausstellung in der Galerie auf neue Skulpturen, Wandreliefs und Fotoarbeiten.

Bettina Pousttchi setzt sich in den neuen Arbeiten mit Objekten und Zeichensystemen des sich permanent verändernden Stadtraums als Lebensraum auseinander.
Directions ist der Titel einer neuen Werkgruppe der Künstlerin, die im Zentrum der Ausstellung steht. Dabei handelt es sich um eine Serie von Wandreliefs aus geschnittenem und farbig beschichtetem Stahl, deren Form sich von Straßenpfeilen herleitet. Diese Zeichensysteme des urbanen Raums, die oftmals nur unbewusst wahrgenommen werden, wirken wie aus ihrem Umfeld herausgeschnitten und in einen neuen Bedeutungszusammenhang gestellt. Mit leichtem Abstand zur Wand montiert, scheinen die Cut-out Objekte zu schweben. Die scharfkantige Form lässt sie oszillieren zwischen einer Art Piktogramm und einem Graffiti. Die regulative Funktion dieser Zeichen und ihr Einfluss auf die Bewegungsmöglichkeiten des Körpers werden in Frage gestellt, eine einzelne Richtung wird durch multiple Richtungen erweitert.

Die Serie Directions setzt das Interesse der Künstlerin an den Ordnungsstrukturen des öffentlichen Raums fort, so wie es bereits in anderen Werkgruppen, auch in der präsentierten Skulpturenserie Vertical Highways der Fall ist, die erstmals in der Berlinischen Galerie zu sehen war. Die Skulpturen fertigt die Künstlerin aus Leitplanken, die sie mechanisch verformt und zu aufrecht stehenden Arbeiten zusammengefügt hat. Auch in der veränderten Form bleiben die einzelnen Leitplanken erkennbar und lassen erahnen, welche Kräfte auf sie eingewirkt haben. Die anthropomorphen Züge und die monochrome Farbigkeit verschmelzen die einzelnen Teile zu einer zusammenhängenden neuen Form. Die vertikale Ausrichtung der normalerweise horizontal verwendeten Leitplanken verändert die übliche räumliche Ordnung und verleiht den Skulpturen einen architektonischen Bezug. In der sequenziellen Verwendung des Ausgangsobjektes liegt eine konzeptuelle Verbindung zur Minimal Art und auch ein Bezug zu Marcel Duchamps Readymades.

Die Fotoarbeit Column zeigt in subtilen Kontrasten die Basis einer monumentalen Steinsäule in annähernd originaler Größe. Wie in ihren Fassadenarbeiten wird auch hier Fotografie im Maßstab von Architektur eingesetzt. Die Arbeit verbindet das Interesse der Künstlerin an architektonischen Strukturen, wie es auch in ihrer Fotoinstallation Amplifier am Konzerthaus Berlin diesen Sommer zu sehen war, mit ihrer eigenständigen fotografischen Bildsprache. Die Platzierung des langgestreckten Querformates am Boden und an die Wand gelehnt, verleiht der Fotografie einen installativen Charakter.
In Paris werden Mitte Oktober in den Jardin des Tuileries vor dem Musée du Louvre drei Skulpturen aus der Serie Vertical Highways im Rahmen des Ausstellungsprojekts Hors les Murs prominent präsentiert. Das Arp Museum in Remagen bei Bonn zeigt ab Dezember eine Einzelausstellung der Künstlerin anlässlich des Ankaufes und der permanenten Installation einer Skulpturengruppe am Rheinufer.

Vernissage: Freitag, 10. September 2021, 18:00 – 20:00 Uhr

Ausstellungsdaten: Freitag, 10. September  –  Samstag, 30. Oktober 2021

Zur Galerie

 

 

Bildunterschrift: BETTINA POUSTTCHI, Directions 08, 2021, steel, coated, 115 (h) x 87 x 1,2 cm / 45¼ (h) x 34¼ x ½ in

Ausstellung Bettina Pousttchi – Buchmann Galerie | Zeitgenössische Kunst in Berlin | Contemporary Art | Ausstellungen Berlin Galerien | ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
 
Send this to a friend