post-title Mart Stam Preis 2017 | Ausstellung im Kunstraum Kreuzberg/Bethanien | 26.05.-02.06.2018

Mart Stam Preis 2017 | Ausstellung im Kunstraum Kreuzberg/Bethanien | 26.05.-02.06.2018

Mart Stam Preis 2017 | Ausstellung im Kunstraum Kreuzberg/Bethanien | 26.05.-02.06.2018

Mart Stam Preis 2017 | Ausstellung im Kunstraum Kreuzberg/Bethanien | 26.05.-02.06.2018

Die Arbeiten der acht Preisträger_innen des Mart Stam Preises 2017 werden ab 26. Mai 2018 im Kunstraum Kreuzberg/Bethanien ausgestellt. Der von der Mart Stam Gesellschaft und der mart stam stiftung für kunst + gestaltung jährlich verliehene Mart Stam Preis für Absolvent_innen der weißensee kunsthochschule berlin besteht aus der Finanzierung einer Ausstellung und eines Kataloges. Der Katalog, acht Hefte in einem Schuber wurde von Fritzi Jarmatz gestaltet. Schutzgebühr: 10 Euro

Den Lärm der Baustelle, das knallige Orange der Warnwesten, die aufdringlichen Rot-Weiß-Streifen der Absperrbänder; der Beginn von etwas Neuem: MARIA MIOTTKES Mode-Kollektion »Baustelle« spiegelt wider, was auf der Straße passiert.

ART at Berlin - Mart Stam Preis 2017 - Maria Miottke
Maria Miottke

Eher gedeckte Farben hingegen charakterisieren die Kleidungskollektion »Formation« von ALINA RENTSCH und LUISA KLEEMANN: Ein System von Einzelteilen, die wie bei einem Baukasten unendlich kombiniert werden können, individuell doch gleichzeitig universal.

LEON LASKOWSKI aus dem Produkt-Design entwickelte mit seiner Leuchte »ALL IN« die weltweit erste, an einem Stück 3D-gedruckte Schreibtischleuchte. Sie wird aus einem Material, an einem Ort und in einem Arbeitsgang, inklusive aller mechanischen Komponenten und eigens entwickelter Reibscharniere gefertigt.

ART at Berlin - Mart Stam Preis 2017 - Leon Laskowski
Leon Laskowski

MAXIMILIAN BELLINGHAUSEN stellte sich der Aufgabe ein Geschirr zu gestalten, das in seiner Form und Herstellungsart die Zubereitung des Essens einbezieht. In der Arbeit »Process & Plating« entwickelte er fünf Entwürfe von speziell geformten Tellern und Gefäßen für verschiedene Anwendungsbereiche wie Garen oder Frittieren.

ESSI-JOHANNA GLOMB aus dem Fachgebiet Textil- und Flächen-Design erfand für mehr Sinnlichkeit in der Fernbeziehung unter anderem die »Smell Memory Box« für die Bewahrung individueller menschlicher Gerüche.

JOLANDA TODT, Masterabsolventin Raumstrategien, widmete sich in »GE-SCHICHT_EN« ihrer mit der Weltgeschichte verwobenen Familiengeschichte. In einer schwergewichtigen Installation aus Betontafeln, auf denen Archivmaterialien und Auszüge aus einem Interview mit ihrem Großvater sowie Fotografien abgebildet sind, lädt sie ein Geschichte zu konstruieren oder zu de-konstruieren.

ART at Berlin - Mart Stam Preis 2017 - Jolanda Todt
Jolanda Todt

RIE YAMADA aus dem Fachgebiet Visuelle Kommunikation realisierte in ihrer Fotografie-Arbeit »Familie werden« mit den Mitteln einer konsequenten Selbstinszenierung eine (Re-)Konstruktion von Intimität und Privatem.

Die preisgekrönten Arbeiten wurden betreut von: Professorinnen Doreen Schulz und Clara Leskovar, Professor Patrick Rietz, Professorin Carola Zwick, Professorin Dr. Zane Berzina, Professorin Alice Creischer und Professor Andreas Siekmann, Professorin Barbara Schmidt und Professor Dr. Jörg Petruschat, Professor Stefan Koppelkamm.

Der Mart Stam Preis 2017 konnte mit Hilfe der Unterstützung von GASAG, BSR und ruksaldruck und in Zusammenarbeit mit dem Kunstraum Kreuzberg/Bethanien realisiert werden.

Mart Stam Preis 2017 – weißensee kunsthochschule berlin

Alina Rentsch, Essi-Johanna Glomb, Jolanda Todt, Leon Laskowski, Luisa Kleemann, Maria Miottke, Maximilian Bellinghausen, Rie Yamada

Vernissage: Freitag, 25. Mai 2018, 18 Uhr
Es sprechen: Stefan Koppelkamm, Mart Stam Gesellschaft; Leonie Baumann, Rektorin Kunsthochschule; Stéphane Bauer, Kurator der Ausstellung, Leiter Kunstraum Kreuzberg / Bethanien
19:00 Uhr performative Situation: Luisa Kleemann & Alina Rentsch

Führung durch die Ausstellung: Mittwoch, 30. Mai 2018, 18 Uhr: Führung mit dem Kurator Stéphane Bauer

Ausstellungsdaten: Samstag, 26. Mai bis 2. Juni 2018

Finissage: Sonntag, 3. Juni 2018, 11–15 Uhr

WO? Projektraum des Kunstraums Kreuzberg/Bethanien, Mariannenplatz 2, 10997 Berlin

Zum Kunstraum Kreuzberg / Bethanien

 

Mart Stam Preis 2017 – Ausstellung im Kunstraum Kreuzberg/Bethanien | Zeitgenössische Kunst – Kunst in Berlin – ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X

Send this to a friend