post-title paperworks | C. Wichtendahl. Galerie. | 01.12.2012-12.01.2013

paperworks | C. Wichtendahl. Galerie. | 01.12.2012-12.01.2013

paperworks | C. Wichtendahl. Galerie. | 01.12.2012-12.01.2013

paperworks | C. Wichtendahl. Galerie. | 01.12.2012-12.01.2013

bis 12.01. | #0008ARTatBerlin | „paperworks: Alexandra Deutsch, Angela Glajcar, Reinhard Wöllmer, Tilmann Zahn“

Papier als Pulp, handgeschöpft oder einfach Papier, weiß, gefärbt oder bedruckt, ist ein eigenständiges und vielfach verwendetes Medium der zeitgenössischen Kunst. Es kann geformt, gewalzt, geschnitten oder gerissen sein. Angela Glajcar realisiert aus gerissenen, weißen Papieren raumgreifende Skulpturen. Es sind Kuben aus senkrecht hängenden Papieren, deren gerissene Löcher tiefe Höhlen ergeben. An rostige Stahlkonstruktionen erinnern die filigranen Formen der gerissenen Ölpapiere von Tilmann Zahn. Die Formen der Werke von Alexandra Deutsch entstammen einer organischen Welt. Aus geschöpftem Papier entstehen fragile Objekte von raumgreifender Plastizität, die sie mit flüssiger Beize und schwach gebundenen Farbpigmenten bemalt. Reinhard Wöllmers gewölbte Hohlkörper bestehen aus durchgefärbtem Papierpulp, der von ihm „planiert“, geformt und geschnitten wurde. Seine Objekte zeichnen sich durch geometrische Exaktheit und reine Farben aus.

Ausstellungsdauer: Samstag, 01.12.2012 – Samstag, 12.01.2013

Zur Wichtendahl Galerie

 

Bildunterschrift: u.a. Reinhard Woellmer, Perforation, 2009, grün

Ausstellung paperworks Wichtendahl Galerie – Kunst in Berlin ART@Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
X
X

Send this to a friend