post-title Jian-Jun Zhang | China Chapter Series | Galerie Albrecht | 12.09.—10.10.2015

Jian-Jun Zhang | China Chapter Series | Galerie Albrecht | 12.09.—10.10.2015

Jian-Jun Zhang | China Chapter Series | Galerie Albrecht | 12.09.—10.10.2015

Jian-Jun Zhang | China Chapter Series | Galerie Albrecht | 12.09.—10.10.2015

bis 10.10. | #0191ARTatBerlin | Galerie Albrecht zeigt ab dem 12. September 2015 Arbeiten des chinesischen Künstlers Jian-Jun Zhang  unter dem Ausstellungstitel: „China Chapter Series“.

Jian-Jun Zhangs Arbeit kreist um das grundsätzliche Thema: DieKontinuität menschlicher Kultur und Werte, und der Zeit als kreatives Werkzeug. Er ist der Überzeugung, dass für jede Epoche bestimmte Formen, Farben und Materialien charakteristisch sind, und es ist die Zeit, die alles miteinander verbindet. Auf der Grundlage der Kontinuität menschlicher Erfahrungen wird so Kultur weitergeführt. Jian-Jun Zhang sagt selbst zur “China Chapter”-Serie:

Ich habe China 1989 verlassen. Als ich nach einem Zeitraum von 6 Jahren das erste Mal für einen Besuch zurückkam, war das ein starkes visuelles Erlebnis für mich. Die ganze Gesellschaft hatte sich dramatisch verändert, zum Guten und zum Schlechten, ich sah, dass alles eng zusammengepresst war – Ost und West, Tradition und Heute. Die «China Chapter»-Skulpturen beinhalten die Eindrücke von einer chinesischen Gesellschaft, die einer drastischen Veränderung und Entwicklung unterworfen ist. Über die Zeit hinweg verändern sich Kulturen durch innere und äußere Einflüsse. Das Neue passt sich dem Alten an (oder umgekehrt), das Fremde wird dem Einheimischen aufgepfropft. Indem ich in meiner Arbeit Artefakte rekonstruiere, bringe ich dieses Phänomen zum Ausdruck und mache darauf aufmerksam.

Das grundlegende Motiv ist der chinesische Krug, der sowohl für bestimmte kulturelle Traditionen steht, als auch Zeit in sich einschließt. Seine Form, die an Prototypen aus der Han oder aus anderen alten Dynastien denken lässt, gieße ich in Silikongummi, dem Inbegriff eines zeitgenössischen Materials. Absichtliche Anhängsel und Verzerrungen deuten auf aktuelle Eingriffe hin. Spezifische Formen und ihre Kanten stehen für spezifische kulturelle Bewegungen, zum Beispiel: Das Bauhaus – die gerade Linie der Moderne kommt von der Geschwindigkeit und der industriellen Entwicklung. Die aktuelle geschwungene Linie kommt von der Computertechnologie. Ich füge den Antiken diese neuen Linien hinzu, teilweise die Objekte mit den zeitgenössischen Formen neu herstellend.

Jian-Jun Zhang *1955 Shanghai, lebt in New York und Shanghai. Von 1987-89 war er stellvertretender Direktor am Kunstmuseum Shanghai, seit 2007 ist er Assistenzprofessor an der New York University, Shanghai. Stipendien und Preise: 1986 1. Preis The Shanghai Young Artists Exhibition, China; 1987-88 Asian Cultural Council, The Rockefeller Foundationn, USA (to create artwork in the US); 1990+1996 The Pollock Krasner Foundation, New York, USA; 1997 The New York Foundation of the Arts, Sculpture; 2014 The New York Foundation of the Arts, Gregory Millard Fellowship in Sculpture. Er hatte zahlreiche Gruppen-und Einzelausstellungen in den USA, Japan, China, Korea, Hongkong und Europa, u.a. 2013 Metropolitan Museum of Art, New York und Biennale Venedig (Arsenale) , 2008 Staatliche Kunstsammlungen Dresden.

Vernissage: Freitag, 11. September 2015, 19 Uhr

Ausstellungsdaten: Samstag, 12. September — Samstag, 10. Oktober 2015

Zur Galerie Albrecht

 

Bildunterschrift: Jian-Jun Zhang – China Chapter #5 – 1, ≈ 3500 BC – 2007 AD, Silikongummi, 21,5 x 23,5 x 22 cm

Jian-Jun Zhang – Galerie Albrecht – Kunst in Berlin ART@Berlin

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
 
Send this to a friend