post-title FROM BANDUNG TO BERLIN: If all of the moons aligned | SAVVY Contemporary | 24.09.-18.10.2016

FROM BANDUNG TO BERLIN: If all of the moons aligned | SAVVY Contemporary | 24.09.-18.10.2016

FROM BANDUNG TO BERLIN: If all of the moons aligned | SAVVY Contemporary | 24.09.-18.10.2016

FROM BANDUNG TO BERLIN: If all of the moons aligned | SAVVY Contemporary | 24.09.-18.10.2016

bis 18.10. | #0801ARTatBerlin | SAVVY Contemporary zeigt ab dem 24. September 2016 die Ausstellung FROM BANDUNG TO BERLIN: If all of the moons aligned der Künstler Irwan Ahmett und Tita Salina, Annika Eriksson, Theo Eshetu, Lyra Garcellano & W. Don Flores, Ladislava Gažiová, Ho Rui An, Ho Tzu Nyen, Hiwa K, Timoteus Anggawan Kusno, Eva Olthof, Karol Radziszewski/Queer Archives Institute, Cathleen Schuster and Marcel Dickhage, Sina Seifee, The Bureau of Melodramatic Research, Mi You, Virlani Rupini und Leon Tan.

From Bandung to Berlin: If all of the moons aligned stützt sich auf den Wortschatz einer “politischen Astronomie”, indem es transnationale Narrative auseinandernimmt und zusammenführt gemäß den kritischen und geopolitischen Schwingungen während des Kalten Krieges. Sich in der Gravitation einer multizentralen Welt bewegend, macht From Bandung to Berlin: If all of the moons aligned die inkongruenten Stellen in diesen Anordnungen deutlich, verkompliziert das Verlangen nach Solidarität und Zusammenhalt durch künstlerische Formen, Prozesse und zeitgenössische Denkpraktiken.

Den Beschränkungen der vorherrschenden Geschichtsschreibung sowie Impulsen zur Demokratisierung der Zukunft nähert sich die Ausstellung bei SAVVY Contemporary durch die kuratorisch ausgewählte Periode in From Bandung to Berlin an. Mit kollaborierenden Künstler*innen, Kunstwerken, Archiven und Lesegruppen wird der blanke, leere Galerieraum Schweiß und Atem ansammeln, wo Körper und Objekte mit einem Ort der Schwäche und Angst ringen und sich von diesem erholen. Jeder Beitrag stellt eine Geisterfigur da, deren Aufgabe es ist, die nichtdarstellbaren Narrative der Geschichte auszutreiben und sich mit dem Geisterhaften durch spektrale Transformation verschiedener Objekte, Körper und Räumlichkeiten auseinanderzusetzen.

Diese wissensbasierten, ästhetischen Interventionen werden in From Bandung to Berlin: If all of the moons aligned hinzugezogen, um Zeitachsen zu unterbrechen und anderweitig Wellen des Zeigens und Inbezugsetzens möchlich zu machen. Vom Formen, Bilden und sogar Entgiften bis hin zu den Mesopolitiken der Protektion und der Verteidigung, legt From Bandung to Berlin: If all of the moons aligned eine politische Astronomie an, um sich den fiktiven und künstlichen Zeiten und Orten anzunähern, die das 1955 von Bandung, das 1989 von Berlin und unser Jetzt darstellen.

Vernissage: Freitag, 23. September 2016, 19:00 – 23:00 Uhr

Ausstellungsdaten: Samstag, 24. September – Dienstag, 18. Oktober 2016

Zu SAVVY contemporary

 

Bildunterschrift: via SAVVY Contemporary

Ausstellung FROM BANDUNG TO BERLIN: If all of the moons aligned – SAVVY Contemporary – ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X