post-title David Drebin | Chasing Paradise | CWC Gallery | 21.11.2015-30.01.2016

David Drebin | Chasing Paradise | CWC Gallery | 21.11.2015-30.01.2016

David Drebin | Chasing Paradise | CWC Gallery | 21.11.2015-30.01.2016

David Drebin | Chasing Paradise | CWC Gallery | 21.11.2015-30.01.2016

bis 30.01. | #0272ARTatBerlin | Die CWC GALLERY freut sich, ab dem 21. November 2015 die Ausstellung »Chasing Paradise« von David Drebin zu präsentieren.

Die Ausstellung umfasst mehr als 50 Arbeiten des Künstlers, die zum Teil nie zuvor gezeigt wurden. Zur Ausstellung erscheint im teNeues Verlag der gleichnamige Bildband »Chasing Paradise«.

In David Drebins Werken entfalten sich aufreizend-verführerische Geschichten rund um die Reisen seiner Protagonistinnen. Unnahbar, unerreichbar und zugleich unwiderstehlich besitzen die Frauen in den Fotografien die für David Drebins Schaffenswerk charakteristische erotisierende Ausstrahlung. Zum Voyeur werdend, erhascht der Betrachter mal einen Blick in Apartments, in denen glamouröse, heroische und attraktive Frauen geheimnisvoll inszeniert sind, mal auf exotische Sujets wie Dünenlandschaften oder schwindelerregende Steilhänge, in denen sich weibliche Körper lasziv und leidenschaftlich zeigen. Doch unter der scheinbar perfekt inszenierten Oberfläche der Models öffnet sich eine zweite, emotionale Ebene: David Drebin lässt den Betrachter teilhaben an Sehnsüchten, Träumen und Hoffnungen. So gelingen dem Künstler Szenerien voll ergreifender Intimität und Nähe, die Humor, Liebe, Erotik, Einsamkeit und Melancholie frei miteinander kombinieren. Diese metaphysische Wirkungskraft wird durch die atemberaubende Farbigkeit und das dramatische Licht visuell unterstrichen.

Die cineastische Ästhetik in diesen Arbeiten, die Filmszenen entsprungen sein könnten, spiegelt sich auch in den Panoramen des Künstlers wider. Von New York, Los Angeles und Hongkong über Tokio und Shanghai bis nach Istanbul: Die Großstadtpanoramen, in ihrem Format eine Hommage an das Kino Hollywoods, bilden mit ihrem imposanten Häuserdschungel und der für das Individuum vorfindbaren Anonymität eine nahezu unendliche Imaginationsfläche für die visualisierten Storys, die David Drebin mit seinen Bildern erzählt. Dabei wird für den Betrachter die moderne Erhabenheit der Großstadt erlebbar.

David Drebin wurde 1970 in Kanada geboren und wuchs in Toronto auf, bis er für sein Studium an der »Parsons The New School for Design« nach New York zog. Nach seinem erfolgreichen Abschluss 1996 erlangte er schnell hohe Reputation als internationaler Werbe- und Modefotograf. Zu seinem Kundenkreis gehören Unternehmen wie American Express, Mercedes, Nike oder Sony, seine Arbeiten werden in Magazinen wie »Elle«, »GQ«, »New York Times Magazine«, »Rolling Stone« oder »Vanity Fair« veröffentlicht. Bereits 2005 hatte David Drebin seine erste Einzelausstellung bei CAMERA WORK. Eine Auswahl seiner Bilder erschien 2007 in der Monografie »Love And Other Stories«, es folgten die Bildbände »The Morning After« (2010) und »Beautiful Disasters« (2012) im teNeues Verlag. In den vergangenen Jahren hat sich David Drebin zu einem sehr gefragten zeitgenössischen Künstler auf dem internationalen Fotokunstmarkt entwickelt. Gezeigt in zahlreichen Ausstellungen weltweit und vertreten auf bedeutenden Kunstmessen, sind die Arbeiten auch zum Bestandteil von internationalen Auktionen geworden.

David Drebin wird in Europa exklusiv von der Galerie CAMERA WORK repräsentiert.
Vernissage: Samstag, 21. November 2015

Ausstellungsdaten: Samstag, 21. November 2015 bis Samstag, 30. Januar 2016

Zur CWC Gallery

 

Bildunterschrift: ©David Drebin

David Drebin CWC Gallery – Kunst in Berlin ART at Berlin

 

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
 
Send this to a friend