post-title Claudia Fährenkemper + Herbert Mehler | Galerie Tammen + Partner | 04.03.-16.04.2016

Claudia Fährenkemper + Herbert Mehler | Galerie Tammen + Partner | 04.03.-16.04.2016

Claudia Fährenkemper + Herbert Mehler | Galerie Tammen + Partner | 04.03.-16.04.2016

Claudia Fährenkemper + Herbert Mehler | Galerie Tammen + Partner | 04.03.-16.04.2016

bis 16.04. | #0462ARTatBerlin |Galerie Tammen & Partner zeigt seit dem 04. März 2016 die Künstlerin Claudia Fährenkemper – Fotografie und den Künstler Herbert Mehler – Cortenstahl-Skulpturen „Color-Edition“.

CLAUDIA FÄHRENKEMPER – Fotografie

Wir freuen uns, die erste große Einzelausstellung der Fotografien Claudia Fährenkemper in unserer Galerie ausrichten zu können, nachdem wir sie schon verschiedentlich auf Kunstmessen präsentieren konnten. In unserer Ausstellung zeigen wir exponierte Beispiele aus ihren spektakulären fotogrfischen Serien: ARMOR, IMAGO; EMBRYO und FÖRDERGERÄTEN.
„Als Schülerin von Bernd Becher an der Düsseldorfer Kunstakademie hat Fährenkemper mit ihren Interpretationen mikroskopischer Ansichten von Insekten eine Monumentalität der Form erreicht, die einigen der phänomenalen Fördertürmefotografien ihres Lehrers und seiner Partnerin Hilla Becher in nichts nachsteht. Wie ihre Vorläufer, Blossfeldt und Renger-Patzsch, bedient sich Fährenkemper der Instrumente und analytischen Werte der wissenschaftlichen Forschung, um Kunst zu machen….“ (Ann Thomas, Kurator für Fotografie)

Ihre so entstandene „Ahnengalerie des Mikrokosmos“ (Sabina Leßmann, Kunstmuseum Bonn)
konstrastiert sie mit der neuen Armor-Serie, die sich repräsentativen Prunk- und Tunierrüstungen zwischen dem 15. und 17. Jahrhundert widmet.
„ARMOR“ erzählt von Glaube, Liebe, Hoffnung, von Verletzlichkeit, aber auch von Macht und Reichtum. Die Rüstungen demonstrieren außergewöhnliches handwerkliches Können, großen Aufwand, sowie wechselnde Moden, denen auch die Gestaltung der Harnische unterliegen.

Was bleibt von uns Menschen in unseren Artefakten erhalten und überdauert materiell, aber auch als kulturelles Erbe, geistige und emotionale Hinterlassenschaft die Jahrhunderte?

Die zunehmende Bedrohung durch Gewalt und Terror weltweit war Auslöser für meine Beschäftigung mit Rüstungen und Rittern seit 2010.“ (Claudia Fährenkemper)
Geht es Fährenkemper in ihren Fotografien immer auch um das sinnliche Erlebnis und die magischen Illusion der Form als Raum, Skulptur und Landschaft freuen wir uns besonders auf die schöne Parallelität mit den neuen Skulpturen des Bildhauers Herbert Mehler in der Ausstellung.

HERBERT MEHLER – Skulpturen

„…Herbert Mehlers Skulpturen mit ihrer allseitig identischen Ansichtigkeit ist eine außergewöhnliche Ästhetik eigen Die einzig mögliche additive und symmetrische Anordnung von stets gleich großen Winkelstreifen um einen meist vertikalen Kern bilden einen Raum und eine Plastizität um ihrer selbst willen. Darin besteht ihre Modernität.“

(Dr. Hansdieter Erbsmehl)

Mit der neuen farblichen Fassung seiner Stahlskulpturen schließt sich für Herbert Mehler auf gewisse Weise ein Kreis seiner künstlerischen Auseinandersetzungen zwischen Malerei und Bildhauerei. Seine farbliche Feinfühligkeit und Kennerschaft strahlen die neuen Skulpturen aus. Einzigartige Spiegelungen und Spektralreflexionen erweitern die Plastizität seiner Arbeiten.

Das Ergebnis ist ein durch Stahl und Farbe definierter Raum, in einzigartiger künstlerischer und handwerklicher Präzision.

Die erstmalige Parallelität mit den außergewöhnlichen Fotografien von Claudia Fährenkemper – Schülerin von Bernd Becher an der Kunstakademie Düsseldorf – in der Ausstellung verspricht ein ästhetisches Erlebnis ganz besonderer Art.

Vernissage: Freitag, den 4. März 2016, 19:00 – 22:00 Uhr. Zur Eröffnung spricht Dr. Ludger Derenthal, Leiter des Museums für Fotografie und der Sammlung Fotografie der Kunstbibliothek, Staatliche Museen zu Berlin

Ausstellungsdaten: Freitag, 04. März bis Samstag, 16. April 2016

Zur Galerie Tammen & Partner

 

Bildunterschrift: Claudia Fährenkemper Serie ARMOR W03-11-2, Silbergelatineabzug, 50 x 60 cm, Auflage 8 + 3 a.p.
Courtesy: Kunsthistorisches Museum Wien

Claudia Fährenkemper + Herbert Mehler – Galerie Tammen & Partner – Kunst in Berlin ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X

Send this to a friend