post-title Bau_Arbeiten II | Vollendete Kunst in unvollendeten Räumen | 16.04.-24.04.2016

Bau_Arbeiten II | Vollendete Kunst in unvollendeten Räumen | 16.04.-24.04.2016

Bau_Arbeiten II | Vollendete Kunst in unvollendeten Räumen | 16.04.-24.04.2016

Bau_Arbeiten II |  Vollendete Kunst in unvollendeten Räumen | 16.04.-24.04.2016

Ein ungewöhnliches Ausstellungsprojekt zeigt fünf Künstler in einem im Umbau befindlichen historischen Gebäude in der Joseph-Haydn-Straße 1: Ein denkmalgeschützter Solitär in Tiergarten Berlin.

Nadine Diana Griesbach, Aldo Cristofaro und Ronald Janzen laden herzlich zur Ausstellung Bau_Arbeiten II ein. Gezeigt werden aktuelle Arbeiten von Klaus vom Bruch, Gregor Hildebrandt, Uwe Henneken, Karsten Konrad und Aldo Cristofaro.

Den besonderen Rahmen bildet diesmal ein Wohnhaus der vorletzten Jahrhundertwende mit einem der spektakulärsten Treppenhäuser Berlins, eine freistehende Metallkonstruktion, die Gustave Eiffel zugeschrieben wird. Hier wohnte einst auch Lovis Corinth.

Raus aus den geglätteten Galerien und rein mit den Kunstwerken in die rohen, sich im (Um-)Bau befindlichen Räume historischer Gebäude – das ist das Konzept von „Bau_Arbeiten“. In der zweiten Auflage des ungewöhnlichen Ausstellungsprojektes der Organisatoren und Kuratoren Nadine Diana Griesbach und Aldo Cristofaro zeigen ab 15. April 2016 fünf international renommierte Künstler aus Berlin ihre Werke in einem spektakulären Baudenkmal der vorletzten Jahrhundertwende im Berliner Bezirk Tiergarten.

Karsten Konrad, Klaus vom Bruch, Aldo Cristofaro, Uwe Henneken und Gregor Hildebrandt präsentieren ihre Kunstwerke in einer für Kunstinteressierte ungewohnten Umgebung (Vernissage Freitag, 15. April 2016, 17 Uhr, Joseph-Haydn-Str. 1 in 10557 Berlin. Ausstellung vom 16. bis 24. April 2016 nach Vereinbarung) Dort, wo der äußere Rahmen sich noch im baulichen Rohzustand befindet, wo der Raum erst noch fertiggestellt werden muss, genau dort hängen ihre bereits vollendeten und vollkommenen Kunstwerke. So entsteht ein Spannungsfeld zwischen dem rohen, unfertigen Ausstellungsraum und dem fertigen Ausstellungsstück, das den Betrachter in den Bann zieht. Das Kunstwerk wirkt stärker, kraftvoller, wie eine Blume inmitten der Wüste oder ein glitzerndes Schmuckstück auf dem Waldboden.
Dabei ist das Gebäude, in dem „Bau_Arbeiten II“ gezeigt werden, selbst ein Solitär. Das neoklassizistische Gebäude in der Joseph-Haydn-Straße 1 ist eines von ganz wenigen alten Häusern, das im vom Krieg zerstörten Hansaviertel des Bezirks Tiergarten stehen geblieben ist. Seine von vielen Kugeln getroffene Mauern umschließen eine bewegte Geschichte: 1886 von der Architekturfirma „Ende & Böckmann entworfen“, die damals auch die kaiserlichen Bauten in Tokio errichtet hatten (aber auch das Gebäude des heutigen Hotel de Rome), lieferte es die Kulisse für Filme wie „Aimée und Jaguar“ und „Die Spaziergängerin von Sanssouci“ mit Romy Schneider und Michel Piccoli. Eine spektakuläre freistehende Metalltreppe verbinden im Innern des ca. 130 Jahre alten Gebäudes die Stockwerke. Der Entwurf dieser Treppe wird Gustave Eiffel zugesprochen, dem Ingenieur des Eiffel-Turms.
Auch der Kunstwelt ist die Joseph-Haydn-Straße 1 ein Begriff. Hier wohnte und arbeitete der deutsche Impressionist Lovis Corinth während seiner Berliner Jahre, seine produktivsten Jahre übrigens. Heute noch lebt der Aktions- und Umweltkünstler Ben Wagin in dem Gebäude, das er in den 50er Jahren vor dem Abriss bewahrt haben soll.
Ronald Janzen, der neben Nadine Diana Griesbach und Aldo Cristofaro zu „Bau_Arbeiten II“ einlädt, ist der neue Besitzer des Gebäudes. Der Hamburger hatte es von einer Wohnungsgesellschaft gekauft und lässt es derzeit restaurieren. Die großen Altbauwohnungen werden modernisiert, das spektakuläre Treppenhaus mit seinen Wandmalereien aufgearbeitet. Das Haus soll im Familienbesitz weiterbestehen. Auch der seit 1957 im Haus lebende Künstler Ben Wagin darf in seiner Wohnung bleiben.

Weitere Informationen zu Bau_Arbeiten II und zu den einzelnen Künstlern finden Sie unter www.bau-arbeiten.com

Vernissage: Freitag, 15. April 2016, 17 Uhr in der Joseph-Haydn-Str. 1 10557 Berlin-Tiergarten
Ausstellungsdaten: Samstag, 16. bis Sonntag, 24. April 2016 nach Vereinbarung

Bildunterschrift: Aldo Cristofaro

Bau_Arbeiten II – Kunstausstellung in Tiergarten – ART at Berlin

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X

Send this to a friend