post-title Ad Minoliti | Dollhouse | Peres Projects | 29.06.–03.08.2018

Ad Minoliti | Dollhouse | Peres Projects | 29.06.–03.08.2018

Ad Minoliti | Dollhouse | Peres Projects | 29.06.–03.08.2018

Ad Minoliti | Dollhouse | Peres Projects | 29.06.–03.08.2018

bis 03.08. |#2079ARTatBerlin | Peres Projects zeigt seit 29. Juni 2018 die Einzelausstellung Dollhouse mit Werken von Ad Minoliti.

Peres Projects freut sich, Dollhouse, Ad Minolitis (B. 1980, AR) erste Einzelausstellung in Berlin zu präsentieren. Wie im Titel der Ausstellung angedeutet, verwendet Minoliti die Symbolik von Puppenhäusern in neuen Wandgemälden und Gemälden, um nicht-binäre Alternativen zu zeitgenössischen sozialen Hierarchien zu verstehen und darzustellen, insbesondere jene, die auf Geschlechterrollen und Sexualität basieren.

Die westliche Vorstellung von Puppenhausspielzeug wurde im 17. Jahrhundert eingeführt, als eine Darstellung des Reichtums, der in den eigenen vier Wänden enthalten war, und in erster Linie als ein pädagogisches Werkzeug, das Eltern und Institutionen benutzten, um Mädchen über Haushaltsführung zu unterrichten. Jungen Mädchen wurde gezeigt, dass ihre Welt sich fest um das Haus drehte, ein Ort, an dem sie die Ziele ihres Mannes und ihrer Kinder unterstützen konnten. In neueren Zeiten, obwohl diese wörtlichen pädagogischen Traditionen oberflächlich beraubt wurden, werden Puppenhäuser immer noch typischerweise in das Spiel junger Mädchen eingeführt, um dieselbe Funktion zu erfüllen.

Minolitis Stapel von bunten Acrylgemälden verweisen architektonisch auf die Rückseite dieser Puppenhaus-Spielzeuge und erlauben uns, in die „Räume“ einer alternativen sozialen Erzählung zu blicken. Zur gleichen Zeit wird die Galerie von Minolitis gedruckten Gemälden auf Leinwand bevölkert, die queere Interieurs darstellen, die von geometrischen Cyborgs bewohnt werden. Diese digitalen Gemälde werden nebeneinander auf großformatigen, handgemalten Wandgemälden aufgehängt, die in einem Kinderspielzimmer Wandgemälde zaubern.

Anstelle des vertrauten Gefühls, unsere Kindheit zu besuchen, in der all unsere Lieblingsspielzeuge geschrumpft sind und ein Gefühl der nostalgischen Distanz hervorgerufen haben, präsentiert uns die spritzige und eindringliche Qualität der Installation von Minoliti diese Objekte, als ob sie für unser erwachsenes Leben verwendet werden. Diese Überlagerung dieser alternativen Kindheit mit unseren erwachsenen Identitäten fordert uns heraus, die Gültigkeit der binären Logik und der sozialen Hierarchien im Allgemeinen in Frage zu stellen.

Als ich ein Teenager war, machte ich Photonovels mit metaphysischen und geometrischen Charakteren; es war eine Art Kritik der repressiven und konservativen Themen, die am häufigsten von metaphysischen Malern verwendet wurden, um essentialistische Wahrheiten zu diskutieren. Ich hätte Beine und moderne Stühle in heterosexuellen Tragödien oder Szenen mit Gebäuden und Pflanzen, um Männlichkeit / Rationalität und Weiblichkeit / Bio zu repräsentieren, bis ich schließlich verstand, dass ich diese Beziehungen wirklich ausweiten musste, um das Menschliche zu extrahieren aus der Gleichung: der modernistische Gedanke überliefert eine binäre Logik der Welt. Männlich / weiblich, Kultur / Natur, Ordnung / Chaos, Böse / Gut, sind nur diskursive Konstruktionen, um die Herrschaft zu verschleiern, zu verewigen und zu legitimieren. Wenn dieser Diskurs hinter den metaphysischen Gemälden stand, die ich studierte, was war dann aus ihrer reduktiven Avantgarde heraus? Unendliche Möglichkeiten.

Künstlerprofil: Ad Minoliti von Gaby Cepeda
Rhizome 23. Februar 2016

Vernissage: Freitag, 29. Juni 2018, 18.00-20.00 Uhr

Ausstellungsdaten: Freitag, 29. Juni bis Freitag, 3. August 2018

Zu Peres Projects

 

Bildunterschrift: Ad MINOLITI | Dollhouse, 2018 | Installation View

Ausstellung Ad Minoliti – Dollhouse – Galerie Peres Projects | Contemporary Art – Zeitgenössische Kunst in Berlin – Galerien Berlin – ART at Berlin

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X

Send this to a friend