post-title Tyra Tingleff | Imagine it Wet… | ChertLüdde | 17.09.-29.10.2022

Tyra Tingleff | Imagine it Wet… | ChertLüdde | 17.09.-29.10.2022

Tyra Tingleff | Imagine it Wet… | ChertLüdde | 17.09.-29.10.2022

Tyra Tingleff | Imagine it Wet… | ChertLüdde | 17.09.-29.10.2022

bis 29.10. | #3585ARTatBerlin | ChertLüdde präsentiert ab 17. September 2022 (Vernissage: 16.09.) die Ausstellung „Imagine it Wet…“ der Künstlerin Tyra Tingleff.

ChertLüdde präsentiert Gemälde von Tyra Tingleff (geboren 1984 in Norwegen) in ihrer ersten Einzelausstellung in der Galerie mit dem Titel „Imagine it Wet…“

Auf imposanten Leinwänden präsentieren sich Tingleffs immense Farbfelder, die sich in einem herrlichen Arrangement von Pigmenten und Formen winden und marmorieren. In jedem mikrokosmischen Werk gleiten unzählige Schichten in eine einzige heteroglossische Oberfläche.
Durch sorgfältige und leidenschaftliche Farbwahl erkundet Tingleff die materiellen und emotionalen Schwellen der Ölmalerei durch nicht-figurative Malerei.Die gewitzten Titel, die als poetische Fragmente oder witzige Antworten gelesen werden können, spiegeln Tingleffs unverwechselbare Position als Künstler wider, der innerhalb des historischen Rahmens des Genres seinen eigenen Ansatz für die abstrakte Malerei erfindet.Innerhalb des historischen Rahmens des Genres. Unter Beibehaltung des mehrdeutigen Charakters von Tingleffs Abstraktion bieten die Titel Einblicke in die Gedanken und Gefühle des Künstlers und lassen gleichzeitig Raum für eine unabhängige Interpretation.

Tyra Tingleff (geboren 1984 in Norwegen) lebt und arbeitet zwischen Oslo und Berlin. Sie schloss 2013 ihr Studium am Royal College of Art in London mit einem MA in Malerei und 2008 an der National Academy of the Arts in Bergen ab. Tyra Tingleffs weite visuelle Welt ist fließend, grenzenlos, punkig und hemmungslos, und normalerweise auf das Hochformat beschränkt.

Tyra Tingleff kombiniert in ihren Ölgemälden auf roher Leinwand eine Vielzahl von Techniken, um ein Gleichgewicht zwischen leuchtenden Tönen und Schattierungen herzustellen, die sich wie Sedimentschichten brechen. Mit einer Unendlichkeit von Entscheidungen, die unter jeder Spur, die die Farbe hinterlässt, fließen, bewegt sich Tingleffs Arbeit zwischen Vorder- und Hintergrund. Durch das Auftragen verschiedener Pigmentschichten schafft Tingleff riesige Farbfelder, die sich verdrehen und marmorieren, während sie sich auf dem unbehandelten Stoff sammeln und zusammensinken. Auf dem unbehandelten Stoff. Seine Farbschichten, die auf das Leinen tropfen und es beflecken, scheinen geschmolzen zu sein und verdecken die Orientierungspunkte, die das Auge sucht. Diese Manipulation der Tiefe und ihr unverwechselbarer Stil ermöglichen es Tingleff, sich von der langen Reihe abstrakter Maler zu unterscheiden, die ihr vorausgegangen sind. Die Gemälde, die den Betrachter direkt ansprechen, laden zu einem endlosen Zyklus der Entschlüsselung ein und bilden ein fieberhaftes Universum, das von den Möglichkeiten jedes Werks durchdrungen ist.

Vernissage: Freitag, 16. September 2022, ab 18:00 –  21:00 Uhr

Ausstellungsdaten: Samstag, 17. September 2022 bis Samstag, 29. Oktober 2022

Zur Galerie

 

 

Bildunterschrift Titel: Tyra Tingleff, I trap you so much, 2022, Oil on raw linen, 250 × 145 cm, Photo by Marjorie Brunet Plaza, Courtesy of the Artist and ChertLüdde, Berlin

Ausstellung Tyra Tingleff – ChertLüdde | Zeitgenössische Kunst in Berlin | Contemporary Art | Ausstellungen Berlin Galerien | ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
 
Send this to a friend