post-title Sophie von Hellermann | Von kommenden Dingen | WENTRUP | 23.07.–03.09.2022

Sophie von Hellermann | Von kommenden Dingen | WENTRUP | 23.07.–03.09.2022

Sophie von Hellermann | Von kommenden Dingen | WENTRUP | 23.07.–03.09.2022

Sophie von Hellermann  | Von kommenden Dingen | WENTRUP | 23.07.–03.09.2022

bis 03.09. | #3535ARTatBerlin | WENTRUP präsentiert derzeit die Ausstellung „Von kommenden Dingen“ der Künstlerin Sophie von Hellermann.

WENTRUP freut sich, „From Things to Come“, unsere zweite Einzelausstellung mit der deutsch-britischen Künstlerin Sophie von Hellermann, zu präsentieren. Dieses neue Werk ist inspiriert von dem Leben und den Schriften des deutschen liberalen Politikers, Schriftstellers und Industriellen Walther Rathenau. Parallel zu dieser Galerieausstellung hat von Hellermann eine ortsspezifische Installation in Rathenaus ehemaligem preußischen Schloss Freienwalde in Brandenburg vor den Toren Berlins geschaffen.

In diesem Jahr jährt sich zum 100. Mal die Ermordung von Walther Rathenau durch Rechtsextremisten. Zum Zeitpunkt seiner Ermordung war Rathenau deutscher Außenminister und ist bis heute der einzige Jude, der dieses Amt je innehatte. Sophie von Hellermann wurde beauftragt, ein ortsspezifisches Kunstwerk für die Zimmerflucht in Freienwalde zu schaffen. Historische Fotografien der Räume, wie sie zu Rathenaus Zeiten aussahen, dienten ihr als Ausgangspunkt und Inspiration. Mit ihrem charakteristischen expressiven Stil und ihrer dynamischen Maltechnik brachte die Künstlerin ihre subjektiven Gefühle, Assoziationen und Gedanken zu Walther Rathenau und diesem Ort an die Wände und Decken des Schlosses. Hier entstanden auch die Leinwände für die Ausstellung, die nun in Wentrup zu sehen ist.

Sophie von Hellermanns Arbeiten verbinden ihr Interesse an Geschichte, Mythologie, Geschichten, Literatur und Film. Aus ganz unterschiedlichen Bereichen wählt sie einzelne Themen aus, die sie interessieren, „verwebt“ sie miteinander und setzt sie in ihrem
spontanen Malstil ohne Skizzen oder Vorzeichnungen um. Während sie die einzigartige Atmosphäre in Freienwalde in sich aufnahm und an den Wandbildern arbeitete, arbeitete von Hellermann mit Unterbrechungen an den Leinwänden. Die starre Malfläche der Wände und Decken, das Arbeiten auf Gerüsten und das Malen über Kopf stellten eine körperliche Herausforderung dar. Die nachgebenden Leinwände boten eine Form der Entlastung, die es dem Maler ermöglichte, auf dem Boden zu arbeiten.

ART at Berlin - WENTRUP - Sophie von Hellermann - 1
Sophie von Hellermann – Von kommenden Dingen (exhibition view)

Ein Blick auf die Werke in der Ausstellung verdeutlicht die komplexe Gedankenwelt des Künstlers. Zum Beispiel die prächtige Darstellung in „Schloss Freienwalde“, in der Rathenau seine Gäste mit offenen Armen empfängt. Es scheint, als befände er sich auf einer Bühne, im übertragenen Sinne ein Empfang moderner, in die Zukunft gerichteter Ideen zu einer Zeit, als rechtsextreme, rückwärtsgewandte Kräfte die noch junge Weimarer Republik zu destabilisieren versuchten.

In dem Werk „Rosenkavalier“ trifft Rathenau auf die erste Schlossbesitzerin, Königin Friederike Luise von Preußen. Einerseits thematisiert der Künstler die Rückbesinnung auf die Wurzeln des bürgerlichen Geistes, der Aufklärung und des Klassizismus zu Beginn des 20. Jahrhunderts an. Dies mag Rathenau als Bezugspunkt für die Renovierung des spätklassizistischen Schlosses gedient haben. Außerdem bezieht sich der Künstler im Titel auf den Schriftsteller Hugo von Hofmannsthal, der mehrfach bei Rathenau in Freienwalde zu Gast war und dort möglicherweise zu Teilen des „Rosenkavaliers“ inspiriert wurde. In anderen Werken finden sich Zeitzeugen, geschätzte Denker und Vertraute Rathenaus, wie etwa Albert Einstein, mit dem er als langjähriger Freund einen regen Gedankenaustausch pflegte. Oder der Schriftsteller und Nobelpreisträger Gerhart Hauptmann, der mit seiner Familie ebenfalls mehrfach auf Schloss Freienwalde zu Gast war.

In ihren Arbeiten materialisiert von Hellermann die Erinnerung als eine Schichtung unterschiedlicher historischer Bezüge, die gleichzeitig im Hier und Jetzt verwurzelt sind und das Gefühl einer vergangenen Epoche in unsere Gegenwart zu tragen vermögen.
Sophie von Hellermann (*1975 in München) lebt und arbeitet in London und Margate. Sie ist Professorin für Malerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe.

ART at Berlin - WENTRUP - Sophie von Hellermann - 2
Sophie von Hellermann – Von kommenden Dingen (exhibition view)

Das Kunstprojekt auf Schloss Freienwalde wurde von Ruth Ur / urKultur initiiert und kuratiert und ist von Donnerstag bis Sonntag zu besichtigen. Wentrup hat anlässlich der Ausstellung ein Video produziert:

https://vimeo.com/726071673

Sophie von Hellermann hatte Einzelausstellungen u.a. in der Greene Naftali Gallery, New York; Pilar Corrias Gallery, London; Kunstverein Hannover; Neuer Aachener Kunstverein; Kunstverein Konstanz und Saatchi Gallery in London.

Ihre gemeinsam mit Anne Ryan geschaffene Auftragsarbeit „Sirens“ ist noch bis Ende Februar 2023 im Turner Contemporary Museum in Margate zu sehen.

Sie war in Gruppenausstellungen unter anderem in der Galerie Max Hetzler, Berlin, der Braunsfelder Family Collection, Köln, dem Dortmunder Kunstverein, dem Bonner Kunstverein, der Kunsthalle Bielefeld, Gavin Brown’s Enterprise, New York, dem Metropolitan Museum of Art, New York, der Hayward Gallery, London, und der Tate Britain, London, vertreten.

Werke von Sophie von Hellermann befinden sich in den Sammlungen des Glenbow Museums, Calgary, des Los Angeles County Museum of Art, Los Angeles, des Metropolitan Museum of Art, New York, des Neuberger Museum of Art, New York, der Cranford Collection, London, der Rachofsky Collection, Dallas, der Saatchi Collection, London, der Collection of Alaia Cheng, Hongkong, der Hall Collection, Derneburg, und die Sammlung Zabludowicz, London.

Vernissage: Freitag, 22. Juli 2022, 18:00 – 21:00 Uhr

Ausstellungsdaten: Samstag, 23. Juli – Samstag, 3. September 2022

Zur Galerie

 

 

Bildunterschrift Titel: Sophie von Hellermann – Von kommenden Dingen (exhibition view)

Ausstellung Sophie von Hellermann – WENTRUP | Zeitgenössische Kunst in Berlin | Contemporary Art | Ausstellungen Berlin Galerien | ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
 
Send this to a friend