post-title Niki Elbe | Someday everything will make perfect sense | GalerieETAGE | 08.09.-16.11.2017

Niki Elbe | Someday everything will make perfect sense | GalerieETAGE | 08.09.-16.11.2017

Niki Elbe | Someday everything will make perfect sense | GalerieETAGE | 08.09.-16.11.2017

Niki Elbe | Someday everything will make perfect sense | GalerieETAGE | 08.09.-16.11.2017

 bis 16.11. | #1561ARTatBerlin | GalerieEtage zeigt ab dem 08. September 2017 die Ausstellung „Someday everything will make perfect sense“ mit Arbeiten von Niki Elbe aus dem Jahren 2005 bis 2017.

Der Schlüssel zu Niki Elbes Gesamtwerk sind ihre Bilder, filigran und farbstark mit Aquarell, Gouache und Tusche aufs Papier gezeichnet und gemalt. Sie öffnen den Kosmos einer sich fortentwickelnden Bildergeschichte, von der jedes Bild schlichtweg ein Teil zu sein scheint, das die Geschichte weiterspinnt. Niki Elbe benutzt eine eigene Semantik, eine eigene Symbolik und Mythologie, ein Zeichensystem intuitiver Herkunft. Ihre Bilder sind von wiederkehrenden Gegenständen, Orten, von Kostümen, Monstern und Tieren regelrecht bevölkert. Sie tauchen auf, begleiten die Geschichte für eine Weile, mischen sich untereinander oder gleiten auch wieder aus dem Bewusstsein.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog. Der Eintritt ist frei.

Um den Besuchern den Kosmos von Niki Elbe nahe zu bringen, hat Museumsleiterin Dr. Cornelia Gerner die sehenswerte Ausstellung mit zwei Zeichen- und Aquarellworkshops ergänzt, in denen die Teilnehmer inspiriert durch Niki Elbes Kunst mit unterschiedlichen Materialien selbst künstlerisch aktiv werden.

Auch das Konzert mit Lesung „Les Voyageurs – Die Reisenden“ mit Poesie von Niki Elbe und Michel Turchetti als Le Marquis d’A ist eine Hinwendung zum modernen Kunstbegriff der Künstlerin. Sie zeichnet und malt, Michel Turchetti singt. Beide schreiben Geschichten von tiefen Gefühlen, Sehnsüchten, von dunklen Seiten und von Freude, von den Absurditäten des Lebens.

Niki Elbe,
geboren 1970 in Aachen, studierte 1991-1998 freie Kunst an der Hochschule für Künste in Berlin und war dort von 1998–2001 Meisterschülerin von Prof. Christiane Möbus. Zu ihren Auszeichnungen zählen: Reise- und Arbeitsstipendium nach Brasilien und Südafrika, Atelierstipendium und der Atelierpreis der Karl-Hofer-Gesellschaft e.V. Sie erzielte den 1. Preis im Wettbewerb zur Gestaltung der Brandwand Joachimstaler Str. 20, Berlin (mit Felix Müller). Ihre Werke wurden bereits in mehreren internationalen Einzelausstellungen gewürdigt, sowie in zahlreichen Gruppenausstellungen.

Lesung und Konzert: Freitag, 15. September 2017, 18:30 Uhr statt, Eintritt frei

Workshops: Sonntag, 10. September 2017, 14:00 bis 17:00 Uhr mit Katja Schütt, Bildende Künstlerin und Sonntag, 17. September 2017, 14:00 bis 17:00 Uhr mit Xenia Fink, Bildende Künstlerin

Anmeldung unter 030·4044062 und info@museum-reinickendorf.de, 5 Euro je Workshop.

Ausstellungsdaten: Freitag, 08. September bis Donnerstag, 16. November 2017

Alle Veranstaltungen finden in der GalerieETAGE im Museum Reinickendorf statt.

Zur GalerieETAGE

 

Bildunterschrift: Niki Elbe, 2014 SAFARI V 29 5×34

Ausstellung: Niki Elbe – Someday everything will make perfect sense – GalerieETAGE | Contemporary Art – Kunst in Berlin – ART at Berlin

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
 
Send this to a friend