post-title Mari Sunna | Passed | galerie burster | 03.09.-24.09.2020

Mari Sunna | Passed | galerie burster | 03.09.-24.09.2020

Mari Sunna | Passed | galerie burster | 03.09.-24.09.2020

Mari Sunna | Passed | galerie burster | 03.09.-24.09.2020

bis 24.09. | #2854ARTatBerlin | galerie burster zeigt ab 3. September 2020 die Ausstellung „Passed“ mit Werken der Künstlerin Mari Sunna. Es ist die erste Einzelausstellung von Mari Sunna in der Galerie.

Mari Sunna (*1972 in Espoo, Finnland, lebt in Helsinki) behandelt in ihren figurativen Malereien eine Bandbreite an uns vertrauten Seelenzuständen und macht Gefühlslagen wie Sehnsucht, Einsamkeit und emotionale Verletzlichkeit, aber auch Freude und Ausgelassenheit, das Changieren zwischen seelischen Hochs und Tiefs und allem was dazwischen liegt, auf eine feinfühlige, sensible und sehr ätherische Art erfahrbar.

ART at Berlin - Courtesy of Galerie Burster - Mari Sunna - Just Fine - Foto - Jussi Tiainen - 2020
Mari Sunna, JUST FINE, Öl auf Leinwand, 65 x 60 cm, Foto: Jussi Tiainen, 2020

Mal zeigt sie weiche, fragile, schwebende Gestalten, manchmal nur deren zarte, runde Gesichter, zufrieden, charmant, in sich ruhend, melancholisch-traumversunken, oder in tiefer Unsicherheit, mal komisch, mal, rebellisch oder einfach ganz schön wütend, den Blick oft direkt dem Betrachter zugewandt.

Immer erkennbar bleibt dabei Sunnas ganz eigene ausdrucksvolle, präzise und feinfühlige Handschrift. Eine Handschrift, die uns ihr instinktives Gespür für das absolut Wesentliche verrät.

Ebenso wie wir und unsere diversen seelischen Zustände selbst, existieren ihre Gestalten einfach, und offenbaren doch gleichzeitig etwas, das über das Motiv selbst hinausgeht und so viel mehr erzählt, als das was wir sehen.

ART at Berlin - Courtesy of Galerie Burster - Mari Sunna - Servant - Foto - Jussi Tiainen - 2020
Mari Sunna, SERVANT, Öl auf Leinwand, 41 x 41 cm, Foto: Jussi Tiainen, 2020

Und vielleicht sind sie uns gerade in Zeiten digitaler Kommunikationskultur, und vor allem heute, in einem Moment in dem alles, was vorher einfach da war plötzlich vergangen ist und körperliche Nähe durch Ausgangbeschränkungen und Abstandsgebote auf unbestimmte Dauer gestört sind, ganz besonders nahbar. Sunnas Malereien berühren auf eine sehr intime, intuitive Art und Weise, sprechen etwas Unaussprechliches tief in unserem Inneren an, in dem wir uns wiedererkennen und durch das wir uns miteinander verbunden fühlen.

Vernissage: Donnerstag, 3. September 2020, 14 – 20 Uhr

Ausstellungsdaten: Donnerstag, 3. September bis Donnerstag, 24. September 2020

Öffnungszeiten während des Gallery Weekends: Freitag, 11. September – Sonntag, 13. September 2020, jeweils 11 – 19 Uhr

Zur Galerie

 

 

Ausstellung Mari Sunna – galerie burster | Zeitgenössische Kunst in Berlin | Contemporary Art | Ausstellungen Berlin Galerien | ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
 
Send this to a friend