post-title Marcus Steinweg | FOR THE LOVE OF PHILOSOPHY | BQ Berlin | 17.01. – 11.03.2017

Marcus Steinweg | FOR THE LOVE OF PHILOSOPHY | BQ Berlin | 17.01. – 11.03.2017

Marcus Steinweg | FOR THE LOVE OF PHILOSOPHY | BQ Berlin | 17.01. – 11.03.2017

Marcus Steinweg | FOR THE LOVE OF PHILOSOPHY | BQ Berlin | 17.01. – 11.03.2017

bis 11.03. | #1018ARTatBerlin | BQ Berlin zeigt seit dem 17. Januar 2017 die Ausstellung „FOR THE LOVE OF PHILOSOPHY“ des Künstlers Marcus Steinweg.

Unteranderem mit den Gästen Felix Ensslin, Thomas Hirschhorn, Bethan Huws, Marcellvs L., Rosemarie Trockel.

Für seine dritte Einzelausstellung bei BQ hat Marcus Steinweg drei großformatige sowie eine Anzahl kleinformatiger Diagramme realisiert. Allen Arbeiten gemeinsam ist das Vorhandensein von Text. Steinweg arbeitet an der künstlerischen Visualisierung seiner philosophischen Position. Selbst verfasste Textblöcke wie einzelne Begriffe werden in ein diagrammatisches Verhältnis zueinander gesetzt. Es geht um die Verdeutlichung der Komplexität philosophisch-künstlerischer Reflexion und um ihre formale Reduktion zu zeichnerischen Schemata. Dabei steht die Kommunikation mit anderen philosophischen Positionen ebenso im Mittelpunkt wie der langjährige Dialog mit den Künstler/innen Thomas Hirschhorn, Bethan Huws, Marcellvs L. und Rosemarie Trockel, die jeweils mit einer Arbeit in der Ausstellung vertreten sind. Die Ausstellung wird durch zwei philosophische Vorträge von Felix Ensslin und Marcus Steinweg ergänzt.
Marcus Steinweg, geb. 1971, lebt und arbeitet als Philosoph und Künstler in Berlin. Er war Gastprofessor an der HfBK Hamburg und lehrt augenblicklich an der Universität der Künste Berlin. Zu seinen Publikationen zählen u. a. „Duras“ (mit Rosemarie Trockel, Berlin: Merve 2008), „Politik des Subjekts“ (Zürich / Berlin: Diaphanes 2009), „Aporien der Liebe“ (Berlin: Merve 2010), „Kunst und Philosophie / Art and Philosophy“ (Köln: Walter König: 2012), „Evidenzterror“ (Berlin: Matthes & Seitz 2015), „Gramsci Theater“ (Berlin: Merve 2016) und „Splitter“ (Berlin: Matthes & Seitz 2016). Einige seiner Bücher erscheinen 2017 in englischsprachiger Übersetzung bei The MIT Press. Seine Arbeiten wurden unter anderem präsentiert im Centre Pompidou Metz; Irish Museum of Modern Art, Dublin; Kunstverein Arnsberg; Kunsthalle Kiel; Kunstverein Bielefeld; Museum Haus Lange, Krefeld. Seit 2011 kuratiert Marcus Steinweg die philosophische Reihe „Überstürztes Denken“ im Roten Salon der Volksbühne am RosaLuxemburg-Platz, Berlin.

Vernissage: Samstag, 14. Januar 2017

Ausstellungsdaten: Dienstag, 17. Januar – Samstag, 11. März 2017

Vorträge: Freitag, 17. Februar 2017, 20:00 Uhr, Felix Ensslin

Freiag, 10.März 2017, 20:00 Uhr, Marcus Steinweg

Zu BQ

 

Bildunterschrift: via BQ Berlin – Marcus Steinweg

Ausstellung Marcus Steinweg – BQ Berlin – Kunst in Berlin ART at Berlin 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X

Send this to a friend