post-title Juergen Teller | Auguri| Contemporary Fine Arts (CFA Berlin) | 11.06.-30.07.2022 – verlängert bis 06.08.2022

Juergen Teller | Auguri| Contemporary Fine Arts (CFA Berlin) | 11.06.-30.07.2022 – verlängert bis 06.08.2022

Juergen Teller | Auguri| Contemporary Fine Arts (CFA Berlin) | 11.06.-30.07.2022 – verlängert bis 06.08.2022

Juergen Teller | Auguri| Contemporary Fine Arts (CFA Berlin) | 11.06.-30.07.2022 – verlängert bis 06.08.2022

bis 06.08. | #3518ARTatBerlin | Contemporary Fine Arts zeigt derzeit die Ausstellung Auguri des Künstlers Juergen Teller.

Auguri, übersetzt „Glückwünsche“, ist ein passender Titel für Juergen Tellers Einzelausstellung mit fotografischen Arbeiten, die in den letzten zwei Jahren entstanden sind und eine euphorische Feier des Lebens nach der Pandemie mit seiner Frau und Muse, Dovile Drizyte, darstellen.

Die Ausstellung wird mit der Serie We are Building our Future Together (2021) eröffnet, die Juergen und Dovile in gut sichtbarer Arbeitskleidung zeigt, wie sie auf Baustellen in Venedig und Neapel verschiedene Posen einnehmen. Als Betrachter sind wir eingeladen, ihre performativen und suggestiven Interventionen mit den sie umgebenden Utensilien – Straßenschildern, Rohren, Bohrern, Sägen und Maschinen – mitzuerleben, wodurch eine komische Erzählung entsteht, die ein Symbol für ihre fruchtbare und vertrauensvolle Beziehung ist.

ART at Berlin - Courtesy of CFA Contemporary Fine Arts - Juergen Teller

Juergen Teller, „Auguri No. 191“, 2021, 50,8 x 40,64 cm 

Dies gab den fröhlichen, respektlosen Ton für ihre Hochzeit in Neapel vor, ein Anlass, den sie zu einem unvergesslichen, mehrtägigen Erlebnis für ihre Gäste machten, in einer Stadt, die sie für ihre düstere Schönheit und die Herzlichkeit ihrer Menschen lieben.

Auguri (2021) ist Tellers und Drizytes ungehemmtes visuelles Tagebuch ihres Hochzeitsabenteuers und eine Feier ihres gemeinsamen Lebens.

Juergen Teller, 1964 in Erlangen geboren, studierte an der Bayerischen Staatslehranstalt für Photographie in München. Seine Arbeiten wurden in einflussreichen Magazinen wie Vogue, System, i-D, POP und Arena Homme+ veröffentlicht und waren Gegenstand von Einzelausstellungen, unter anderem im Institute of Contemporary Arts in London, in der Fondation Cartier pour l’art contemporain in Paris und im Martin-Gropius-Bau in Berlin. Teller wurde 2003 mit dem renommierten Citibank Photography Prize ausgezeichnet und hatte von 2014 bis 2019 eine Professur an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg inne. Zu seinen Büchern bei Steidl gehören Louis XV (2005), Marc Jacobs Advertising, 1998-2009 (2009), Siegerflieger (2015), The Master IV (2019), Handbags (2019), Leben und Tod (2020) und William Eggleston 414 (2020).
Dovile Drizyte, geboren 1982 in Kaunas, ist Juergen Tellers kreativer Partner. Drizyte studierte Politikwissenschaft und Diplomatie an der Vytautas Magnus Universität in Kaunas, bevor sie nach New York zog, wo sie 15 Jahre lang für Luxus- und Modemarken arbeitete. Seit 2018 lebt sie in London und arbeitet eng mit Teller bei all seinen redaktionellen, künstlerischen und verlegerischen Projekten zusammen.

Ausstellungsdaten: Samstag, 11. Juni – Samstag, 30 Juli 2022 – ACHTUNG: verlängert bis Samstag, 6. August 2022

 

 

Ausstellung Juergen Teller – CFA Berlin | Zeitgenössische Kunst – Contemporary Art | Ausstellungen Berlin Galerien | ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X
 
Send this to a friend