post-title Gert + Uwe Tobias | Not Enough Room to Swing a Cat | Contemporary Fine Arts | 09.06.-14.07.2018

Gert + Uwe Tobias | Not Enough Room to Swing a Cat | Contemporary Fine Arts | 09.06.-14.07.2018

Gert + Uwe Tobias | Not Enough Room to Swing a Cat | Contemporary Fine Arts | 09.06.-14.07.2018

Gert + Uwe Tobias | Not Enough Room to Swing a Cat | Contemporary Fine Arts | 09.06.-14.07.2018

bis 14.07. | #2056ARTatBerlin | Contemporary Fine Arts zeigt derzeit die Ausstellung “Not Enough Room to Swing a Cat” der Künstler Gert & Uwe Tobias.

Contemporary Fine Arts freut sich, Not Enough Room to Swing a Cat, die bereits fünfte Einzelausstellung mit Gert and Uwe Tobias in der Galerie zu präsentieren.

In großformatigen Holzschnittdrucken auf Leinwand, einer von Gert und Uwe Tobias eigens entwickelten Technik, entwickelt sich das Werk des in Siebenbürgen geborenen Zwillingspaares seit den frühen 2000ern auf dem schmalen Grat zwischen Kunst und Handwerk, Abstraktion und Dekor, Geschichte und Folklore.

In den Werken dieser Ausstellung tritt wiederholt ein gitterförmiges Linienraster auf, der auch als Käfig gelesen werden könnte, der sich über die gesamte Leinwand erstreckt. Formal findet dieses Motiv seinen Ursprung in den Werken ihrer derzeitigen Einzelausstellung Auf in der Kunsthalle Recklinghausen, der Hauptausstellung der diesjährigen Ruhrtriennale, welche sich thematisch dem Ende des Kohleabbaus in der Region widmet. Gert und Uwe Tobias verweben in diesen Arbeiten Motive der bergmännischen Welten über und unter Tage. Ihr Interesse bei den Werken, die nun in unserer Ausstellung ihre Fortsetzung finden, galt den käfigartigen Liftkabinen, welche die Arbeiter unter Tage bringen.

In Not Enough Room to Swing a Cat beschwört das Käfigmotiv zusätzlich die Erinnerung an Märchenerzählungen von Gefangenschaft und Freiheitsdrang wie Der goldene Vogel der Gebrüder Grimm. Kompositorisch dient den Künstlern die (vermeintlich) abstrakte Linienkomposition als erfolgreiches Bindeglied zu den dekorativen und figurativen Bildelementen. Dieser vorsätzliche Anachronismus ist bezeichnend und verweist auf eine Vielzahl kunsthistorischer Einflüsse von der Renaissance bis hin zur Avantgarde, niederländischem Stillleben und Pop Art.

Eingesperrte Vögel und ziehende Wolken treten in den Bildern weiters in einen Dialog und laden den Betrachter ein, seine eigenen Gedanken hierzu ziehen zu lassen. Auch der Kanarienvogel, dessen Überleben in der Zeche als Indikator für den Saustoffgehalt genutzt wurde, dürfte eine Referenz sein – eine von vielen, die die Künstler hier anstoßen.

ART-at-Berlin---Courtesy-of-Contemporary-Fine-Arts---Gert-und-Uwe-Tobias
Gert & Uwe Tobias, Ohne Titel / Untitled,
2018, 
Coloured Woodcut on Canvas, 200 x 168 cm

Die großformatigen Holzschnitte schaffen eine komplexe und collagierte Bildwelt, in der das ausufernde Ornament in vielen Volkskünsten mit künstlerischem Minimalismus gemischt wird. Die stilisierten Umgebungen, die Tobias‘ hybride Figuren bewohnen, tragen auch Spuren ihres Interesses für die Grafik der 20. Jahrhundert, wie z.B. El Lissitzkys Ausstellungsgestaltungen.

Gert and Uwe Tobias (geboren 1973 in Brasov, Rumänien) leben und arbeiten in Köln. Ihre institutionelle Einzelausstellung Auf ist bis 9. Juni in der Kunsthalle Recklinghausen, Oberhausen, zu sehen. Weitere Einzelausstellungen wurden den Künstlern unter anderem im Sprengel Museum, Hannover, (2016); Pinakothek der Moderne, München (2016); Museum Morsbroich, Leverkusen, (2015); Museum Dhondt-Dhaenens, Deurle, Belgien (2014); Kunstmuseum Ravensburg, Ravensburg, (2013); Whitechapel Gallery, London, UK (2013); GEM Museum for Contemporary Art, Den Haag, Niederlande (2011); Kestnergesellschaft, Hannover, (2009); Kunstmuseum Bonn, Bonn, (2009) und dem Museum of Modern Art, New York, USA (2008) gewidmet.

Vernissage: Freitag, 08. Juni 2018, 18:00 – 20:00 Uhr

Ausstellungsdaten: Samstag, 09. Juni bis Samstag, 14. Juli 2018

Zu Contemporary Fine Arts

 

Bildunterschrift: Gert & Uwe Tobias, Ohne Titel / Untitled 2018, Coloured Woodcut on Canvas, 200 x 168 cm

Ausstellung Gert + Uwe Tobias – Contemporary Fine Arts | Zeitgenössische Kunst in Berlin – ART at Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meisterwerke in Berlin

Viele beeindruckende Meisterwerke der Kunst aller Epochen können Sie in den Berliner Museen besuchen. Aber wo genau findet man Werke von Albrecht Dürer, Claude Monet, Vincent van Gogh, Sandro Botticelli, Peter Paul Rubens oder die weltberühmte Nofretete? Wir stellen Ihnen die beeindruckendsten Meisterwerke der Kunst in Berlin vor. Und leiten Sie mit nur einem Klick zu dem entsprechenden Museum. Damit Sie Ihr Lieblingsmeisterwerk dort ganz persönlich live erleben und in Augenschein nehmen können.

Lädt…
X
X